Nokia treibt Späße mit Samsung

Nokia treibt wieder einmal Späße mit Samsung. Die Finnen haben sich LKWs gemietet und postierten diese vor Werbetafeln, die ein Samsung Galaxy S4 Zoom zeigen. Die LKWs tragen die Headline: „Still, it didn’t see this coming“. Hier möchte Nokia sicherlich auf die eigene Kameraqualität im Nokia Lumia 1020 hinweisen und zudem noch erwähnen, dass man diese ganze Technologie in ein weniger sperriges Gehäuse verpackt hat. Gelungener Marketing-Gag oder oder doch eher peinlich – was meint ihr?

nokia

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Ich find’s göttlich, wobei ich nicht glaube dass sich diese Marketingaktion für Nokia lohnt. Da gibt es effektivere Werbemöglichkeiten.

  2. Also ich finds witzig. Mal eine andere Art von Werbekampagne. Die Idee ist originell, der Spruch ist witzig und cool – ich finds gut.

  3. Super Antwort von Nokia

  4. Wohl eher was für Eingeweihte…
    Ob das die Masse erreicht, mag ich bezweifeln.

  5. Nokia wird mir immer sympathischer 🙂

  6. Gelungen 😀

  7. Ich finds krass 😀 Da gibt’s dann wohl bald Klauseln in Verträgen für Werbetafeln à la „der Vertrag ist ungültig, wenn Guerillamarketing die Sicht auf besprochene Werbetafel verdeckt.“

  8. Das erinnert mich an ein anderes Werbegefecht:
    http://img.gawkerassets.com/img/18dtudm96q7ucjpg/original.jpg

  9. FInde ich super! Mal was anderes und ist auch noch witzig dazu. Ob das bei den Leuten so ankommt, wage ich aber zu bezweifeln…

  10. Klasse Sache 😀

  11. Fast genauso gut wie damals, als Sie Subventionen abgezockt haben und dann den Standort Bochum aufgaben. Nokia no go!

  12. Sie haben ihr Ziel erreicht … in Blogs wird über sie geschrieben :D.

  13. welche firma zockt keine subventionen ab 😉 die meisten solarbetriebe aus dem ausland haben das so gemacht.. also deswegen nun nokia nicht in betracht zu ziehen,.. naja

    ich finde die werbe art super.. wenn das system gute apps bietet könnte ich mir auch vorstellen ein nokia wieder zu holen.. andernfalls eben als zweit handy

  14. Nokia ist ziemlich verzweifelt. Und das mit Recht. Solche Aktionen finde ich im Allgemeinen nicht wirklich gut. Es zeugt nicht von Stärke, sich auf diese Weise zu produzieren.

  15. toller Spaß!
    aber mal ehrlich, Nokia hat in Sachen Kameratechnik (um nicht zu sagen Hardware/Preis verhältnis) sehr weit die Nase vorn. Das einzige Manko meiner Meinung nach, weshalb sie immer mehr an Marktanteil verlieren, ist dass sie kein einziges Androidgerät im Angebot haben.

  16. Da gebe ich dir Rech, Moritz. Nokia baut wirklich tolle Geräte. Die Kampagne finde ich viel besser als die lächerlichen Spots von Microsoft.

    Nokia sollte sich von Windows Phone lösen. Dieses System hat seine Existenz nicht verdient. Mit Android als OS könnte Nokia wieder zu den Top Playern im Smartphonemarkt aufschliessen.

  17. Das wäre wirklich interessant was mit Nokia passieren würde, würden sie gute Android Phones bauen.

    Ich würde wetten das WIndows Phone ohne Nokia sofort in der Versenkung verschwinden würde und heute noch bedeutungsloser wäre als es eh schon ist.

    Die Leute die Nokia Handies kaufen tun dies sicher nicht wegen dem Windows Phone sondern wegen des Handys an sich

  18. „Ob das die Masse erreicht, mag ich bezweifeln.“
    . . .
    Die Werbeaktion selbst erreicht wohl nicht die Masse. Aber sie geht – wie hier – „viral“, und erreicht somit die Masse.

  19. @andreas

    oder wie damals als sie noch eine der letzten firmen waren die in deutschland produziert haben während die „deutschen“ firmen schon seit jahrzenten in asien produziert haben

  20. Leider täuscht gute Werbung nicht über die Unbeliebtheit von Windows Phone hinweg. Auch nicht technisch Versierte scheint es nicht egal zu sein, was läuft.
    Eine Freundin von mir wollte letztens eine Beratung zum Thema welches Smartphone sie sich für ihren Vertrag holen solle. Sie hatte bisher ein HTC Desire (ins Wasser gefallen) und dann ein Iphone 3GS als Ersatz.
    Hatte sie gefragt, was ihr wichtig sei: Gute Kamera, nicht zu groß. Hab ihr dann (obwohl selber Androidnutzer) das Lumia 925 empfohlen. Das wollte sie nicht wegen dem Windows Phone. Fand das Design häßlich und machte sich sorgen, ihre Apps nicht zu bekommen.
    Jetzt ist ein Xperia Z geworden. Apple IOS gefiel ihr nicht, sie wollte nach dem Desire wieder ein Android haben, daher wurde es auch kein Iphone 5.

  21. @marcel Schön, dass wir alle jetzt über die Handyvorlieben deiner Freundin Bescheid wissen – aber ist wohl ein bisschen Off-topic… 😉 Außerdem scheint WP immer mehr Leuten zu gefallen.

  22. Man sieht doch schon wie viele Leute Android auf Nokias haben wollen, wenn man „nokia android custom rom“ in eine Suchmaschine tippt.

    Ich würde Nokia auch zum Umstieg raten, aber die Finnen haben sich noch nie reinreden lassen. Letzten Endes müssen sie dafür halt im wahrsten Sinne des Wortes zahlen.

  23. Anscheinend bin ich einer der wenigen denen WP wirklich gefällt. Android ist da nicht so meins. Die Werbung ist gut gemacht. Nokias Phones sind einfach gut, auch WP, man muss es halt auch einmal im Alltag verwenden und da gibt es für mich keine Probleme.

  24. Na bevor man aufgekauft wird, kann man ja nochmal Geld verprassen 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.