Nokia Refocus veröffentlicht: scharf gestellt wird später

Nokia hat heute die Nokia Refocus-App veröffentlicht. Mit Ihr ist es möglich, Aufnahmen der Lumia-Kamera im Nachhinein zu fokussieren. Die daraus resultierenden Bilder verhalten sich dann ähnlich denen der Lytro Kamera. Bilder können also ohne Beachtung der Hauptobjekte aufgenommen werden, erst danach entscheidet man sich, welches Objekt man scharf stellen möchte.

Nokia_Refocus

[werbung] Über eine einfache Bildbearbeitung lassen sich auch diverse Filter über die Bilder legen. Außerdem lässt sich auch das komplette Bild fokussieren. Das Ergebnis ist dann ein Bild in dem alles scharf sichtbar ist, egal ob nah an der Linse oder weit entfernt. Hierzu werden die 2 – 8 aufgenommenen 5-Megapixel-Bilder zusammengesetzt.

Wie bei anderen Apps, die eine solche Technik bieten, werden die Bilder der Nokia Refocus App zum Teilen auf einer speziellen Webseite bereitgestellt. Gespeichert werden sie auf SkyDrive, erreichbar für andere sind sie dann auf refocus.nokia.com.

Die App ist für folgende PureView-Modelle von Nokia erhältlich: Lumia 920, Lumia 925, Lumia 928 und Lumia 1020. Außerdem wird sie auf dem Lumia 1520 verfügbar sein. Die App findet Ihr für die aufgeführten Modelle im Windows Phone Store.

Ich habe die App auf dem Lumia 1020 kurz ausprobiert. Die Aufnahmen laufen schnell ab, man muss das Smartphone also nicht ewig ruhig halten. Das ist nicht unwichtig, da eben eine Reihe von Bildern aufgenommen werden und man den Übergang zu einem anderen Bild bei Fokuswechsel sehen würde. Über die Ergebnisse kann ich wenig sagen, da mir schlicht ein passendes Motiv fehlte. Habt Ihr die App schon ausprobiert?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Mich würde ja interessieren, wie ihr das Nokia Lumia 1020 als solches bewertet. Eigentlich bin ich nicht abgeneigt, mir das zu zulegen. Mich schreckt aktuell aber gerade die App-Auswahl. So scheint es nicht mal eine vernünftige Facebook Pageadmin App zu geben. Komisch wo doch Bill einer der großen FB-Investoren ist.

  2. Gibt es eine App für Android die das auch kann?

  3. Mir fehlt leider auch noch das passende Motiv. Aber in den ersten Test war ich echt begeistert von der App.

    1. Super Schnell
    2. Der verschiebbare Fokus klappt super

  4. motiv ist doch nicht schwer. vor die linse aufg den tisch ein figürchen oä. , weiter hinten ein bild an der wand, kamera nah an die figur – Tadaa man braucht 2 fokuspunkte…

  5. Gute App wirklich, hab es mir gerade auf mein Lumia 920 installiert

  6. So etwas müsste Google für das Nexus 5 entwickeln dann wäre die Kamera endlich brauchbar 😉

  7. Ist wohl nicht mehr simples Focus-Stacking… gibt es in CHDK und MagicLantern für Canon-Kameras schon ewig.
    Die Möglichkeiten sind hier schon sehr begrenzt… und es ist kein Vergleich zur Lyto, die dafür aber eine ganz grottige Bildauflösung hat.

  8. Lumia 1020. Die App ist ganz lustig. Die Fokusierung/ Defokusierung im nachhinein klappt tadellos. Ob auch Belichtung zum jeweiligen Fokus nachgeführt wird, konnte ich noch nicht testen. Aufgefallen ist, dass mit dieser App auch der Bereich <15cm der bisher nicht scharf zu stellen war, scharf abgelichtet wird.

  9. Das musste ich direkt mal ausprobieren. Lumia 920. Es funktioniert ohne Probleme. Ganz einfach zu verstehen. Eine Integration der Funktion in die Nokia Pro Cam wäre jetzt perfekt.

  10. Mike Fedders says:

    @all: auf der Lytro-Seite gab es doch genug Beispiele für passende + einfache Testmotive!

  11. Sysadmin Margarethe says:

    Funktioniert mit dem 920. Gut: Bei weit entfernten Bildebenen, schlecht: bei Mako – da ist entweder alles scharf oder alles unscharf. Verbesserungswürdig. Ich warte für das Feature lieber auf die Pelican Arrays, die Nokia in Zukunft in den Lumias verbauen wird.

    @Lulia
    Pro Cam gibt es nicht mehr. Es heißt jetzt „Nokia Camera“ und vereint Pro- und Smart Cam. Aber stimmt: Refocus integriert in die Nokia Camera App wäre angenehm.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.