Nokia: RAW-Modus und das nachträgliche Fokussieren von Fotos

Nokias buhlt weiterhin um die Gunst der mobilen Fotografen. Was das Betriebssystem nicht schafft, könnte Nokias Kameratechnik und die entspreche Software wieder wettmachen. Erst gestern gab man bekannt, dass man die Bilder des Nokia Lumia 1020 und die des Nokia Lumia 1520 im RAW DNG-Format exportieren kann. Professionellere Fotografen haben so die Möglichkeit, die im Rohdatenformat vorliegenden Bilder hinterher zu bearbeiten – es liegt quasi ein digitales Negativ vor. Hier kann dann zum Beispiel Belichtungskorrektur, Scharfzeichnung, Tonwertkorrektur und Farbsättigung nachjustiert werden.

Heute kam man mit einer weiteren Neuerung ums Eck, die sich Nokia Refocus nennt. Nokia Refocus nimmt einzelne Bilder mit unterschiedlichem Fokus auf. Dies bedeutet, dass man diese Informationen hinterher noch ändern kann. So könnte man zum Beispiel eine Person im Vordergrund eines Fotos in den Fokus setzen, alternativ den wunderbaren Hintergrund. Nokia Refokus wird als App für das Nokia Lumia 920, Lumia 925, Lumia 928, Lumia 1020 und das Nokia Lumia 1520 in den nächsten Wochen im Nokia Bereich des Windows Phone Stores zur Verfügung stehen. Spielt einfach mal ein wenig mit dem hier eingebundenen Foto herum, dann seht ihr den an die Lytro erinnernden Effekt. Gratulation Nokia – schönes Ding! (Falls ihr nur den Panda seht: KLICK)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Sollte doch eigentlich auch unter Android möglich sein, oder? Statt HDR-Modus einen Fokus-Modus, der eben unterschiedlich fokussiert.

    Hachja, wär schön…

  2. Die gleiche Funktion wird das Nexus 5 ja auch haben. Zumindest wenn man der geleakten Anleitung vertrauen kann. Bezieht sich nur auf die Lichtfeld-Funktionalität, nicht die RAW-Unterstützung.

  3. Sysadmin Margarethe says:

    Genial. Danke Nokia. Endlich in Photoshop Schnappschüsse manuell nachbelichten mit möglichst wenig Qualitätsverlust.

  4. Peter Sachser says:

    Heute? Aha. Das mit Nokia Refocus ist schon seit der letzten Vorstellung bekannt. Soviel dazu.

  5. Eine kleine Innovation…einer der wenigen Augenblicke welches ein kleines Wow bei mir auslöst…

  6. Das interessante daran ist eigentlich, dass man erkennt, dass sich Nokia sehr um die Plattform kümmert.
    Das kann man leider von Samsung und Co. (außer Apple) nicht behaupten.

  7. Wieso steht auf dem Bild „Image was removed“ neben einem netten Tierchen?
    Wenn ich allerdings die Medieninformationen im Firefox öffne, sehe ich eine Skyline, die unterschiedlich fokusiert ist.
    https://d1muc4trrhhbys.cloudfront.net/refocus/fuvcbIKApNbb7SB7/image/0
    https://d1muc4trrhhbys.cloudfront.net/refocus/fuvcbIKApNbb7SB7/image/allInFocus

  8. Hmm, ob das wirklich populär wird? Wer „raw „Formate braucht, ist doch eh mit einer „richtigen“ knipse unterwegs……

  9. „nimmt einzelne Bilder mit unterschiedlichem Fokus auf“
    soweit ok, mach ich mit meiner Kamera auch manchmal.

    „Dies bedeutet, dass man diese Informationen hinterher noch ändern kann“
    Hm, welche Information ändert man da? Man sucht lediglich aus den verfügbaren Aufnahmen eine aus. – Mach ich seit jahren schon so. Nach dem Shooting wird gesichtet und das passende Material ausgesucht.

    Wo ist die Innovation?

    • Sysadmin Margarethe says:

      @Jens
      Scheinbar noch nie raw bilder nachbearbeitet, was? Raw ist erstmals möglich in Smartphones, das ist für mich als grafiker ein echtes bonus-Feature.

  10. @Jens
    Die (für mich) 2 größten Vorteile der RAW-Formate im Vergleich mit JPEG:
    1. verlustfreie Kompression (d.h. keine Artefakte im Bild)
    2. bessere Auflösung der Farbtiefe (JPEG: 8Bit/Kanal, RAW 14Bit/Kanal bei meiner Kamera)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.