Nokia QLED: Vier neue Smart TVs erscheinen unter der Marke

Der österreichische Anbieter StreamView veröffentlicht unter der Marke Nokia vier neue TV-Modelle in den Größen 43, 55, 58 und 70 Zoll. Ende Januar folgt ein fünftes Modell mit 50 Zoll. Es handelt sich hier um 4K-Fernsehgeräte mit LCD-Panels und QLED-Technik (Quantum Dots). Auch unterstützen die neuen TVs neben HDR10 auch Dolby Vision.

Danach wird es aber in Bezug auf die Spezifikationen etwas ernüchternd. So beherrschen die QLED-TVs kein echtes Local Dimming, sondern nur Micro Dimming. Zudem fehlt auch HDMI 2.1 und damit eARC, 4K bei 120 Hz, ALLM und VRR. Da nützt es also auch wenig, dass man Spieler mit 8 ms Reaktionszeit anlocken will. Als Betriebssystem kommt wiederum Android TV zum Einsatz. Dadurch habt ihr Zugriff auf den Google Assistant und natürlich den Play Store mit zahlreichen Apps.

Die integrierten Lautsprecher verheißen 36 Watt Gesamtleistung. Als Anschlüsse nennt StreamView dreimal HDMI (einmal mit ARC), zweimal USB, LAN sowie Audio- / Video. Auch Bluetooth und Wi-Fi sind freilich an Bord. Mit Apps, die Chromecast unterstützen, lassen sich Sportsendungen, Videos, mobile Spiele, Musik und andere Inhalte von mobilen Geräten auf den TV-Bildschirm übertragen.

Im Inneren der neuen QLED-TVs stecken ein Quad-Core mit 1,5 GByte RAM und 8 GByte Speicherplatz. Die Geräte bringen auch einen Triple-Tuner sowie einen CI+-Slot mit. Zudem unterstützen die Nokia Smart TVs SatCR für den Anschluss von bis zu acht Receivern mit einem SatCR LNB. Die Fernbedienung verbindet sich via Bluetooth und bietet neben einer Hintergrundbeleuchtung Shortcut-Buttons für Netflix und YouTube.

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Modelle der Nokia QLED 4K UHD Smart TVs sind ab sofort zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 649 Euro (43 Zoll), 849 Euro (55 Zoll), 899 Euro (58 Zoll) bzw. 1.499 Euro (70 Zoll) erhältlich (alle Preise inkl. MwSt.). Ende Januar 2022 folgt dann noch die 50-Zoll-Größe zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 749 Euro.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.