Nokia: Neue Budget-Smartphones G11 und G21 vorgestellt

Mit dem Nokia G11 und dem Nokia G21 will HMD Global neue Geräte im Budget-Segment anbieten. Beide Smartphones sind mit einem identischen Display auf der Front ausgestattet. Mit 6,517 Zoll (16,55 cm) bietet man hier wohl die genauste Angabe aller Zeiten zur Größe des Panels. Das HD+-Panel ist zudem mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz ausgestattet. Gehüllt ist das Smartphone in ein Gehäuse (164,6 x 75,9 x 8,55 mm) aus Polycarbonat. Trotz Akku mit 5.050 mAh bringt das Smartphone daher auch nur 190 Gramm auf die Waage. Der Akku soll im Übrigen bis zu 3 Tage durchhalten.

Im Inneren werkelt der Unisoc T606 – beim G11 in Verbindung mit 3 GB Arbeitsspeicher, beim G21 mit 4 GB. Das Modem kommt mit LTE und Wi-Fi 5.  Mit von der Partie, ein Dual-SIM-Slot. Beim Speicher gibt es das G11 nur in einer Variante mit 32 GB intern. Beim G21 sind es 64 GB. Jener ist in beiden Fällen mittels microSD-Karte erweiterbar.

Das mit der Update-Garantie hatte bei Nokia in der Vergangenheit nicht so toll geklappt. Das G21 und das G11 sollen 36 Updates bieten, hiermit spielt man sicherlich auf drei Jahre monatliche Sicherheitspatches an. Ab Werk kommt übrigens Android 11 zum Einsatz. Zumindest Android 12 stellt HMD Global in Aussicht. Da man ein Update binnen eines Jahres anbietet, sollte das Update bis Herbst auflaufen. Software-Updates sind auf 2 Jahre beschränkt.

Beide Smartphones setzen auf eine Kamera mit 8 Megapixeln auf der Front. Auf der Rückseite unterscheidet sich das günstigere G11 vom G21 durch einen 13-Megapixel-Sensor statt eines 50-Megapixel-Sensors. Zur Seite stehen aber in beiden Fällen zwei weitere Linsen mit jeweils 2 Megapixeln.

Wichtig zu wissen wäre da wohl der Preis, dazu hat sich Nokia bisher noch nicht weiter geäußert.

Nokia G11

  • Design
    • Farben Ice, Charcoal
    • Größe 164,6 x 75,9 x 8,55 mm
    • Gewicht 190 g
  • Leistung
    • Betriebssystem Android 11, bereit für Android 12
    • RAM 3 GB
    • Prozessor Unisoc T606
  • Display
    • 6.517” HD+ Display, 20:9, 720×1600, 90-Hz-Bildfrequenz
  • Verbindungen und Sensoren
    • Kabeltyp USB-C (USB 2.0)
    • Sensoren: Umgebungslichtsensor, Näherungssensor, Beschleunigungssensor, Fingerabdrucksensor
    • Dual SIM nano Slot + MicroSD
  • Netzwerk und Konnektivität
    • Netzwerkgeschindigkeit LTE CAT4
    • 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, GPS, AGPS, Glonass, FOTA
  • Speicher
    • Interner Speicher 32 GB
    • microSD-Kartensteckplatz unterstützt bis zu 512 GB
  • Audio
    • 3,5 mm, USB Type C
    • FM-Radio
    • 2 Mikrofone
  • Kameras
    • Hauptkamera: 13 MP + 2 MP + 2 MP, Blitzlicht
    • Frontkamera: 8 MP
  • Akku
    • 5050 mAh (nicht herausnehmbar)

Nokia G21

  • Design
    • Farben Nordic Blue, Dusk
    • Größe 164,6 x 75,9 x 8,55 mm
    • Gewicht 190 g
  • Leistung
    • Betriebssystem Android 11, bereit für Android 12
    • RAM 4 GB
    • Prozessor Unisoc T606
  • Display
    • 6.517” HD+ Display, 20:9, 720×1600, 90-Hz-Bildfrequenz
  • Verbindungen und Sensoren
    • Kabeltyp USB-C (USB 2.0)
    • Sensoren: Umgebungslichtsensor, Näherungssensor, Beschleunigungssensor, Fingerabdrucksensor
    • Dual SIM nano Slot + MicroSD
  • Netzwerk und Konnektivität
    • Netzwerkgeschindigkeit LTE CAT4
    • 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, GPS, AGPS, Glonass, FOTA
  • Speicher
    • Interner Speicher 64 GB
    • microSD-Kartensteckplatz unterstützt bis zu 512 GB
  • Audio
    • 3,5 mm, USB Type C
    • FM-Radio
    • 2 Mikrofone
  • Kameras
    • Hauptkamera: 50 MP + 2 MP + 2 MP, Blitzlicht
    • Frontkamera: 8 MP
  • Akku
    • 5050 mAh (nicht herausnehmbar)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Nokia stellt Budget-Handies vor.
    Xiaomi so: Hold my Reisschnaps.

  2. Bin mit dem damals neuen Nokia 8 sehr reingefallen. Das hatte massive Probleme und hat nie alles gehalten, was das Marketing so versprochen hat. Zahlreiche User benötigten damals auch HArdware-Austausch, so dass noch in der Garantiezeit auf einmal Leuten andere Telefone im Austausch angeboten wurden (Mainboards waren wohl alle…) Danach kam die Android One Welle bei Nokia, da klappte es eine zeitlang wohl ganz gut mit den Updates.
    Das letzte Mal, als mir Nokia einen Newsletter schickte, wollten sie mir ein Telefon für über 400€ andbieten mit Snapdragons aus der 400er Serie drin. Also ich glaube, den Newsletter kann man guten Gewissens abbestellen….

  3. Nokia 7plus gehabt und jaja dieses Android One nix als leere Versprechungen waren das.

    • Mein Nokia 7+ hat alle seine AndroidOne Updates erhalten, trotzdem würde ich mir heute kein Nokia mehr holen, mittlerweile passen die Spec´s einfach nicht mehr zum preis.

  4. Auf meinem Nokia 5.3 gibt es bis heute kein einziges Android Update trotz Android One. Das ist ein Sch***laden

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.