Nokia Lumia 1520 mit Treasure Tag

Nokia geht in die heiße Phase, nur eine Nacht trennt uns noch von den Vorstellungen aus Abu Dhabi. Heute erst gelangte ein angebliches Pressebild des Nokia Guru in das Netz, das Gerät, welches anscheinend ein MP3-Player mit NFC-Kopplung sein soll. Dem folgte ein weiteres Bild, welches das 6 Zoll große Nokia Lumia 1520 nebst einem Treasure Tag zeigt. Will man früheren Gerüchten glauben, dann ist eben jener Treasure Tag ein Zubehör-Teil, welches man mittels Smartphone tracken kann.

Nokia Lumia 1520 und Treasure Tag

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Perfekt! So verliere ich nie wieder meine Freundin 😀
    Jetzt mal ernsthaft. Finde das Teil toll. Kann man mehrere davon verwenden? Vielleicht bringt ein Hersteller sowas auch mal für Android raus, konnte mich mit Windows Phone noch nicht so wirklich anfreunden.

  2. resident_cj says:

    Akkulaufzeit und in-house-ortung vom Treasure-tag wären interessant.

  3. Akkulaufzeit: 6 Monate.
    In-House-Ortung: Funktioniert ja sowieso nur max. 50m weit, oder? Und bis es mit Hilfe von Windows Phones und Nutzern dieses Gadget zu einer flächendeckenden „Crowd-Ortung“ kommt, lauf ich in der Hölle Schlittschuh.

  4. Rainer Zufall says:

    Was auch nicht schlecht wäre:
    Alarm auf beiden Geräten, wenn sie sich zu weit entfernen. Damit wird man einerseits darauf hingewiesen, dass man dabei ist, sein Smartphone zu vergessen (sofern man den Schlüssel in der Hosentasche hat) und andererseits vergisst man seinen Schlüssel nicht, sofern man das Smartphone eingesteckt hat.
    Das wäre mal eine Inovation. 😉

  5. Das ganze funktioniert laut anderen Websites anscheinend mit Bluetooth oder NFC. Somit muss man sich schon in naher Umgebung aufhalten. Das heisst wenn man etwas verloren hat. muss man eigentlich wissen wo.
    Daher macht die Anwendung wie sie mein Voredner beschrieben hat, deutlich mehr Sinn.
    Einen Rucksack oder Lebenspartner zu orten, fällt aufgrund der Technik schon mal aus. Dann müsste schon eine Sim-Karte drin stecken und das Gerät die GPS Daten an einen Server in enem bestimmten Takt übermitteln.
    Wie das Tracken über eine Webseite funktionieren soll erschließt sich mir nicht. Das kann eigentlich nur über das Smartphone gehen.

  6. coole Sache, wenn die Dinger jetzt noch günstig zu bekommen sind und mit meinem 920er funktionieren dann wird Schlüssel und Co damit ausgestattet 🙂

  7. @hoschi. Ortung über die 50m hinaus.
    Denke es soll funktionieren wie hier:
    http://www.thetileapp.com
    Nur bedarf es tatsächlich einer großen immer mitsuchenden bzw funkenden Community.
    Utopisch

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.