Nokia: in 3D die Welt entdecken

Maps, die einem 3D vorgauklen, gibt es ja schon länger. Bei Google lassen sich die Gebäude genauer anschauen und auch Nokia hat im Dezember letzten Jahres damit begonnen, auf den eigenen Maps Gebäude greifbarer zu machen. Samstag morgen klingelte dann der DHL-Mann bei mir und eben jener brachte mir eine 3D-Brille. Also so eine richtige, keine mit Shutter oder Polarisation. Meine Freunde von Nokia wollten mir ihre neuen und in echtem 3D gestalteten Maps zeigen.

Zu diesem Zweck hat man eine erste Beta der WebGL-Variante der Nokia Maps in 3D online gestellt. Nicht die ganze Welt, dafür einige ausgewählte Orte. Brille auf und vor den Computer setzen. Tja, was erwartet euch auf den Maps von Nokia, die ihr sowohl ohne, als auch mit 3D-Brille erleben könnt? Ganz klar: ein Feeling, als hättet ihr ein Miniatur-Wunderland mitten im Monitor. Ziemlich cool.

Leider kann ich das Ganze hier nicht darstellen, da ich ja nicht weiss, ob ihr eine 3D-Brille euer Eigen nennt. Vielleicht erleben wir ja eine kleine 3D-Renaissance, gibt es bei YouTube ja auch schon massig 3D-Videos. Für mich selber bleiben die 3D Maps ein netter Zeitvertreib, nützlich finde ich sie momentan nicht für mich – schaue ja nicht einmal zuhause 3D-Filme. Wie schaut das bei euch aus? 3D-Fans?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Erst skeptisch gewesen…Seit meinem neuen Philips Fernseher ein Fan von 3D. Macht irgendwie doch Spaß.^^

  2. Gerade ausprobiert. Ist schon ganz cool und der Effekt kommt gut rüber.

  3. Danke für den Tipp. Beeindruckend.

    Allerdings ist die Bedinung Nokia-typisch nervig und frickelig und der Cache viel zu klein. So kriegt man nie ein ordentliches Bild hin. Da sollte Google mal Google Earth und Maps überarbeiten.

  4. Äh…. magst Du dasmit der „richtigen“ 3D-Brille noch etwas ausführen? Die altertümliche Rot-Grün-Brille aus dem zweiten Bild kannst Du damit ja wohl kaum meinen.

  5. Mhm, komisch… Das gibts eigentlich schon länger mit Bildern in Schweden.

    http://is.gd/3Hr1ER

    Dort fehlt dort allerdings jetzt der 3D-Button und die Bilder sind bei Nokia aufgetaucht. Nur dass man dort bei JEDER Drehung am Mausrad nachladen muss;/ Und die Drehung mit rechter Maustaste ist wegen des Kontextmenüs auch noch nicht sauber….
    Aber ich fand das „damals“ schon cool die Technik. Aber Deutschland bleibt erstma außen vor. Ich seh da wieder eine Widerspruchwelle kommen…

  6. Wow! Sehr genial, und funktioniert mit OpenGL auch viel flüssiger als mit dem Plugin.
    Leider sind die Bilder von Wien sehr und die von Venedig ziemlich alt. Schade.

  7. Warum sind rot-grün-Brillen deiner Meinung nach „richtige Brillen“ und Shutter- und Pol-Brillen nicht? (Du meinst mit „richtiger Brille“ doch die in dem Foto?)

  8. Ich glaub er hat „richtige 3D-Brille“ eher ironisch gemeint 😉
    Auf jeden Fall danke für den Link! Chicago-Erinnerungen wieder aufgefrischt^^

  9. Kann es sein dass man für die Website eine CYAN+ROT Brille braucht?
    Die von Nokia haben dir doch nicht wirklich eine falsche Brille geschickt oder?

  10. Negativity says:

    „Also so eine richtige, keine mit Shutter oder Polarisation.“

    Ich möchte ja nicht gänzlich ausschließen, dass da ein wenig Ironie durchscheint, aber fragen muss ich jetzt doch: Du bezeichnest nicht allen ernstes diese vorsteinzeitlichen rot-grün dinger als ‚echte 3d-brillen‘, oder?

  11. Diese Papp-Dinger haben das Wort „3D-Brille“ doch geprägt obs jetzt „richtiges 3d“ ist, ist doch egal.

  12. Wo kriegt man denn so eine Brille her?

  13. @Julian: Du kannst beim Optiker deines Vertrauens fragen, ob er welche hat. Die pappversion kostet meist 0,50-1€. Ansonsten gibt es die bei Amazon usw zu hauf. Nennen sich Rot-Cyan-Brillen(sind die gängigsten und für die Seite notwendig).