Nokia Here: Maps auch für andere Windows Phones und Firefox OS

Und die wahrscheinlich letzte Meldung aus dem Hause Nokia: Nokia gab gegen Ende der Pressekonferenz noch bekannt, dass die Nokia Here-Dienste (Maps & Co) nicht nur auf den bisherigen Plattformen festgenagelt bleiben, sondern zusätzlich auch auf andere Windows Phones kommen. Ebenfalls teilte Stephen Elop eben noch mit, dass man Nokia Here auch auf dem Firefox OS vorfinden kann. Nokia Here hatte ich bereits hier im Blog vorgestellt und war bis dato eher mäßig begeistert von der Umsetzung.

Nokia Here

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. ich finde den Dienst auch nicht so großartig, finde es aber sehr stark, dass man Firefox OS unterstützen will. Nach den letzten Tagen halte ich es doch noch für möglich, dass das System einen ansehnlichen Marktanteil erreicht.

  2. Und da ist es schon: Here Drive als Beta auf meinem Lumia 920. Hab mich schon gewundert, warum ich heute gleich vier Updates installieren musste. Drei davon waren von Nokia, das vierte WhatsApp. Hat sich optisch auch ein bisschen was getan. Die Unterstützung von Firefox OS wundert mich nicht. Es könnte sich ja zum neuen Smartphone Betriebssystem für Nokias Billigsparte im Bereich der Smartphones avancieren.