Nokia G60: „Nachhaltiges Smartphone“ mit Langlebigkeitsversprechen

HMD Global hat mit dem Nokia G60 ein neues Smartphone vorgestellt. Nach eigenen Angaben sei jenes besonders nachhaltig und man gebe auch ein Langlebigkeitsversprechen. Werfen wir einen Blick auf technische Details und was man da vonseiten HMD Global so verspricht. In meinen Augen: Zu wenig.

Die Rückseite des G60 besteht aus hundertprozentig recyceltem Kunststoff, beim Rahmen sind es 60 Prozent. Aber was steckt im Smartphone? Angetrieben wird das G60 von einem Snapdragon 695. Der kommt im Gepäck mit 5G-Modem und hat noch gar nicht so viele Tage auf dem Buckel. Zur Seite stehen wahlweise 4 oder 6 GB Arbeitsspeicher und 64 oder 128 GB Speicherplatz. Auf der Front prangt ein 6,58 Zoll großes Display, welches mit Full HD+ auflöst und 120 Hz Bildwiederholrate mitbringt. Aufgeladen wird mit 20 Watt, wobei ich nicht finde, dass man dies „Schnellaufladung“ schimpfen sollte. Drei Kameralinsen verbergen sich auf der Rückseite, neben der Hauptkamera (50 Megapixel) auch eine Ultraweitwinkellinse. Da bringt man diverse Modi, auch für Nachtaufnahmen, mit. Erwähnenswert klingt hier die Capture-Fusion-Technologie, die Bilder der Haupt- und Ultraweitwinkelkamera zusammenfügt, um Details zu verbessern.

Kommen wir zum sogenannten „Langlebigkeitsversprechen“. Vonseiten HMD Global handelt es sich hier um eine Premiere für die „G-Klasse“. Drei Jahre Betriebssystemupgrades und drei Jahre Sicherheitsupdates sind dann aber wohl nicht gerade das große Los. Da gibt es, auch in dieser Preiskategorie oftmals mehr, wenn man da zu anderen Herstellern schaut. Für Nokia aber immerhin ein kleiner Fortschritt. Nett immerhin, dass man die Garantie auf drei Jahre ausweitet.

Das Nokia G60 ist in Pure Black und Ice Grey ab sofort verfügbar. Als RAM-Speicherkonfigurationen stehen 4/64 GB, 4/128 GB und 6/128 GB bereit. Preislich geht es da mit der kleinsten Version erst ab 349 Euro los, für die anderen Varianten nannte uns HMD vorab keine Informationen. Ich für meinen Teil würde da doch eher zur A-Reihe von Google oder Samsung greifen. Zumindest was die Langlebigkeit im Sinne der Updates angeht, bekommt man da definitiv mehr fürs Geld. Und: Dort gibt es bei den Updates auch zuverlässige Erfahrungswerte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Klingt für mich eher nach einer Hardware mit der mal nach einem Jahr keinen Spaß mehr haben wird und sich dann wieder nach einem neuen Gerät umsehen wird.
    Drei Jahre Software Support klingt nett aber unter 5 Jahre sollte man kein Smartphone mit dem Wort nachhaltig bewerben.
    Im Marketing könnte ich niemals antworten wenn ich so etwas bewerben müsste mit dem Wort nachhaltig dann würde ich innerlich sterben.

  2. Hat sich HMD nicht schon mal die Finger verbrennt, weil sie Updates versprochen hatten, die dann nicht gekommen sind?

    • Ich hab Nokia / HMD eigentlich nur im Hinterkopf bezüglich lang versprochene Updates und dann teilweise Chaos oder Rückzieher. Je nach Gerät lief es aber wohl.
      Für 350€ wo es los geht würde ich lieber auf ein rabbatiertes Google Pixel 6A warten. Da weiß man wenigstens es gibt sicherlich Updates, und ansonsten ist die CustomRom Community weitaus größer.

  3. Wer bietet längere Updates? Würde mich sehr interessieren.

  4. Mein iPhone 7 Plus von Ende 2016 ist jetzt auch sechs Jahre alt und hat noch aktuelle Betriebssystem Updates bekommen. Das ist nachhaltig!

  5. So Sachen hat HMD schon mal für das Sirocco versprochen. Reden wir nicht drüber und ignorieren diese Firma weiter…

  6. Das gab’s doch noch einmal mit dem Namen Nokia One, wo es erst versprechen gab, dass es regelmäßig und schnelle Updates gibt.

    Am Ende war es nix mit Updates mehr als 2 Jahre.

    Nokia ist HMD und das ist China. Dir können alles nur nicht Software.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.