Nokia Circular: Smartphone im Abo – Kreislaufwirtschaft für mehr Nachhaltigkeit

Nach Fairphone hat nun auch HMD Global einen Abo-Service vorgestellt: Kreislaufwirtschaft für Nokia-Smartphones. Es wurde also nicht nur Hardware (Nokia G60 und das Nokia X30) vorgestellt. Mit Circular möchte man durch Kreislaufwirtschaft für mehr Nachhaltigkeit im Smartphone-Business sorgen. Immerhin setzen die beiden Neuvorstellungen auch auf recycelte Materialien und man bietet eine, wenn auch zu kurze, Update-Garantie.

Zurück zu Circular, das stellt sich HMD Global wie folgt vor: Man möchte damit grundsätzlich motivieren, dass Nutzer ihre Smartphones länger behalten. Neben der Herstellung soll auch Wiederverwendung und Recycling in der eigenen Verantwortung liegen. Wenn das Gerät wiederverwendet werden kann, wird es auch wiederverwendet. Andernfalls wird das Telefon oder Tablet verantwortungsvoll entsorgt, wobei alle möglichen Teile recycelt und für die Herstellung neuer Geräte wiederverwendet werden.

Wie man das nun erreichen will, fragt ihr euch da sicherlich zurecht. HMD Global hat das Programm „Seeds of Tomorrow“ ins Leben gerufen. Je länger Circular-Abonnenten ein Gerät nutzen, desto mehr „Seeds“ erhalten sie. Diese können in Nachhaltigkeits-Projekte (z. B. Bäume pflanzen, Kohlenstoff aus der Atmosphäre binden, Plastik aus Flüssen entfernen oder Menschen in Not einen Netzanschluss ermöglichen). Man verfolgt hier also einen etwas anderen Ansatz als Fairphone, dort fällt der Abo-Preis mit zunehmender Nutzungszeit.

Was kostentechnisch auf Abonnenten zukommt, hat man noch nicht verraten, wohl aber wie man sich das Konzept vorstellt. Weitere Details sollen dann zum Marktstart im vierten Quartal erfolgen – auch Deutschland ist da mit dabei. Circular-Abonnenten können wählen, ob sie nach anfänglicher monatlicher Frist ihr Smartphone zurückgeben oder ersetzen. Sie haben hierbei die Wahl aus den neusten Nokia-Smartphones (Nokia G60 5G, Nokia XR20 und Nokia T10), darunter auch die obigen Neuvorstellungen (Nokia G60 und Nokia X30), sobald diese verfügbar sind. Abo-Geräte werden bei versehentlicher Beschädigung, Verlust oder Diebstahl ersetzt. Man bietet hier quasi ein Rundum-Sorglos-Paket an, so klingt es zumindest. Wie zukunftsversprechend das Ganze nun ist, wird sicherlich auch eine Frage des Preises sein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.