Nokia bedankt sich bei Apple

Nokia war der Vorreiter bei bunten Handys. Die legendären Xpress-On-Cover, die sich damals fast über die ganze Produktpalette von Nokia zogen, wurden mit den Lumia-Smartphones wieder aufgegriffen. Mit einem Augenzwinkern bedankt sich Nokia UK nun bei Apple. „Imitiation is the best form of flattery“ („Nachahmung it der beste Weg der Schmeichelei“) prangt in großen Lettern über einem Bild bunter Lumias.

Nokia_Apple

Ein weiterer Seitenhieb von Nokia an einen der größeren Hersteller. Vor allem, so ganz unrecht haben sie ja nicht, auch wenn böse Zungen behaupten könnten, dass die ersten Windows Phone Lumias (ab Lumia 800) eine gewisse Ähnlichkeit zum iPod nano besitzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Nokia wird für mich immer unsympatischer.. in letzter Zeit kommen nur noch Seitenhiebe..

  2. @Chriz: Und mir werden sie immer symphatischer

  3. Haha sehr gut, ja mir wird Nokia auch immer sympathischer. Mein nächstes Windows Phone wird ein Lumia 😉

  4. Eine schnelle Marketing-Abteilung haben sie ja 🙂

  5. Und sie klagen nicht gleich wegen Designklau wie „veräppel“ es macht.

  6. Apple hat hier sicher nicht Nokia kopiert. Warum soltle man sich auch an einer Firma orientieren die keine Geräte verkauft.

    Es ist eher eine Reiteration der farbenfrohen iMacs und iPods.

  7. @plantoschka dann schau dir doch bitte mal das iphone 5c und das Lumia 620 nebeneinander an 😉

  8. Na, um fair zu bleiben.. Apple hatte auch mal bunte Macs, MacBooks und iPods.

  9. Nokia hat damals mit dem ersten bunten Lumia ganz klar den iPod Nano kopiert oder besser gesagt sich daran orientiert. Ich fands voll ok, weil sie es gut gemacht haben und es kein billiger Abklatsch war. Zudem war es ein iPod und kein direktes Konkurrenzprodukt.
    Jetzt baut apple halt iphones in Farben die wir von Nokia und schon aus früheren Tagen von Apple kennen.

  10. ach alles Blödsinn, sowohl Nokia als auch apple haben alles von den Ägyptern geklaut.
    Quelle: http://www.ganz-seriöse-nachrichten.de/apple-klaut-von-den-agyptern
    😀

  11. ein seitenhieb zum schmunzeln, auch wenn apple darauf geschickt mit dem ipod nano kontern könnte, sone kleine schlammschlacht, das wär doch was 😉

  12. Ja – Nokia hat völlig recht! Macht sich gut als Werbeslogan

  13. Ach, meine Herren,
    Sie müssen doch nicht immer alles so ernst nehmen.

  14. Nokia hat sicherlich den Trend mit farbigen Smartphones ausgelöst – sich aber wahrscheinlich von den farbigen iPods inspirieren lassen.

    An den Autor: Nicht die Lumia Linie kam mit den Farben auf, sondern MeeGo mit dem Nokia N9. Das Lumia 800 war eine Notlösung um Windows Phone einzuführen und ist eigentlich ein „kastriertes“ Nokia N9.

    Erst danach wurden die Farben bei nachfolgenden Windows Phones benutzt.

  15. Caprico (@capricotwi04) Das Wollte ich auch gerade schreiben, es ist erstaunlich in welch kurzer Zeit alle annehmen Apple wäre wieder der Erste Konzern gewesen der ein Bestimmtes Design herausgebracht hat. Dabei erinnere ich mich noch ziemlich deutlich, dass beim Aufkommen der Bunten iPod Nanos die Ähnlichkeit zu besagten Nokias mehr als nur auffällig war.

  16. Das interessiert doch hier sowieso keinen wer, wann, wo zuerst die bunten Kisten gebaut hat. Es geht doch immer nur ums Jetzt und Hier und der Redakteur schreibt es so wie es im gefällt.

  17. Unsympatisch

  18. Na das ist doch mal ne schnelle Werbung.
    Seid wann ist den NOKIA so schnell? 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.