Nokia 9 PureView: Fingerabdruckscanner-Fehlfunktion wird untersucht


Das Nokia 9 PureView wurde im Vorfeld als das große Kamera-Flaggschiff von Nokia gehandelt, der 5-Linsen-Aufbau der Kamera war auch sehr vielversprechend. So richtig überzeugen kann die Kamera dann aber doch nicht und das scheint nicht das einzige Problem mit dem Gerät zu sein. Denn seit dem letzten Update bietet der Fingerabdruckscanner praktisch keine Hürde mehr, wenn es um den Zugang zum Smartphone geht.

Eigentlich sollte das Update den Fingerabdruckscanner im Display verbessern, denn vorher war es wohl eher ein Glücksspiel, dass man den Scanner so erwischt, damit er auch entsperrt. Nun stellt es sich aber bei mindestens zwei Nutzer so dar, dass nicht mehr geschützt wird. Fremde Finger, gar Kaugummipäckchen und andere Dinge lassen sich nutzen, um Zugang zum Smartphone zu erhalten.

Während Nokia sich noch nicht offiziell dazu geäußert hat, wurde einer der betroffenen Nutzer gebeten, das Gerät austauschen zu lassen, um es untersuchen zu können. Nachstellen konnte Nokia das Problem laut Juho Sarvikas nämlich nicht. Ein gewolltes Verhalten des Scanners scheint dies logischerweise nicht zu sein.

Fraglich ist nun natürlich, wie weit verbreitet das Problem ist – oder wie weit verbreitet das Nokia 9 PureView ist. Unschön ist es dennoch, falls man ein Nokia 9 besitzt und sich dann mit den Problemen herumschlagen muss, da spielt es dann keine Rolle, wie viele andere auch betroffen sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.