Nokia 2 kommt 2018 für 119 Euro nach Deutschland

Nokia hat Ende Oktober das Nokia 2 vorgestellt, ein Einsteiger-Smartphone, das mit niedrigem Preis und großem Akku überzeugen soll. Ob das günstige Gerät allerdings auch nach Deutschland kommen wird, war offen. Es kommt – allerdings etwas später. Ab Anfang 2018 soll das Smartphone hierzulande verfügbar sein und ein wenig teurer wird es auch. Bei 119 Euro setzt HMD Global die Preisempfehlung für das Gerät an, das in den Farben Pewter/Black, Pewter/White sowie Copper/Black verfügbar sein wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/-8LTfWck4nQ

Der eingangs erwähnte Akku soll für volle 2 Tage Laufzeit sorgen, angesichts der restlichen Ausstattung dürfte das auch nicht aus der Luft gegriffen sein. Dennoch, es gibt ein 5-Zoll-Display und einen Snapdragon-SoC (SD 212), lediglich der Speicher fällt mit 8 GB etwas sehr klein aus, auch wenn man ihn mittels Speicherkarte erweitern kann.

Interessant dürfte indes Nokias Update-Politik sein. Keine Bloatware, quasi pures Android und sehr schnelle Updates, so stieg Nokia wieder in den Smartphone-Markt ein und möchte das auch so fortführen. Das Nokia 2 wird mit Android 7.1.1 ausgeliefert, ist aber mit Android Oreo kompatibel und wird auch monatlich Sicherheits-Updates erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Was für ein Humbug. So was würde ich weder meinem Kind noch meinen Eltern empfehlen. Und dann tut das Werbe Video noch so als wäre alles super toll und man kann natürlich als hipper junger Mensch als damit machen. Damit tut sich Nokia keinen Gefallen und verliert bei mir an Vertrauen.

  2. Ich muss auch sagen, dass ich bei einem SD 2xx skeptisch bin. Ich hatte mal das Moto G mit einem 4xx und fand das schon grenzwertig im Alltag (Firefox, Spotify, Wikipedia gleichzeitig)

  3. @Drakenson Gleichzeitig ist wohl eher schlecht wegen 1 GB RAM… und mit Firefox im Spiel wird das noch enger…

  4. Oh gott… weniger geht wohl nicht mehr. OREO auf 8GB. Ich glaube da würde sich sogar meine Oma beschweren. Facebook-App Startzeit wohl um die Minute rum??

  5. Ich bin ja nun auch zugegeben sehr Angetan vom Nokia 5 & Nokia 6 aber die Preisgestaltung verstehe ich nicht so recht. Klar wird das Telefon auch vermutlich direkt unter die 100 Euro fallen aber ich denke das Nokia 5 dürfte nach dem Weihnachtsgeschäft auch langsam in die Richtung wandern und daher ist mir da aufgrund der technischen Unterschiede zwischen den Geräten irgendwie zu wenig Luft beim Preis.

    Klar wer ein Einsteiger-Gerät mit halbwegs sicheres Updates sucht ist da richtig aber für den Großteil der Einsteiger spielen Updates nur eine kleine unbedeutende Rolle und bei denen sehe ich kaum Grund sich ein Nokia 2 für 120 Euro zu kaufen wenn es mittlerweile ständig irgendwelche Geräte für rund 50 Euro – 100 Euro im Angebot gibt zum Teil noch von „namhaften“ Herstellern.

  6. Das Ding ist wohl schlicht plus/minus Schrott.

  7. Schrott ab Werk, da kann man lieber ein Vernee M5 beim Chinamann für 98 Euro kaufen und hat mehr Hardware und Spaß….

  8. Tolle Update Politik, wenn es 2 Monate nach Release von Android Oreo noch mit Nougat ausgeliefert wird. Mit seinen Versprechen haben die sich sicher übernommen. Aber Mal abwarten. Das Gerät dürfte jedenfalls aus dem Ruckeln und Stottern nicht mehr rauskommen. Die Hardware ist für Android einfach zu schwach. Und der Speicherplatz ist einfach lächerlich klein. 16 GB können bei etwas größeren Apps schon knapp werden, aber 8 dürften für die wenigsten ausreichen.

  9. Vielleicht bin ich da auch zu wenig technisch versiert und ohne das ich Nokia da groß in Schutz nehmen möchte finde ich dieses Gemecker unter jedem Beitrag in dem es um die sagen wir mal „etwas besseren“ Hersteller in Bezug auf die Update Politik geht wirklich merkwürdig.

    Ja das Gerät hätte mit Android 8 an den Start gehen können aber das Gerät wird ja nicht erst seit zwei Wochen in Entwicklung sein und das ein Hersteller dann lieber den sicheren Weg auf Android 7.1(.2) geht und 8 als Update ausrollt finde ich nicht so dramatisch. Und wer weiß – die Updates der bisherigen Nokia-Smartphones sollen ja noch in diesem Jahr kommen und vielleicht erhält das Nokia 2 somit dann ja auch schon kurz nachdem es hier den Sprung in die Shops geschafft hat das Update.

    Ich kann grundsätzlich da jeden verstehen der mit der Android Updatepolitik unzufrieden ist. Aber wenn ich sehe wie gerade auch in Android Foren gefühlt immer mehr Stunk gegen die Hersteller gemacht wird die überhaupt Updates liefern weil es nicht schnell genug geht so glaube ich nicht das es das für die betreffenden Unternehmen einfacher macht.

    Zumal so eine gesunde Zeitspanne des Übergangs ja auch aus Erfahrung heraus nicht immer schlecht sein muss. Denn wenn die App Entwickler sowieso zum Teil viele Wochen brauchen um Ihre Apps dann einmal zu Updaten hat der ein oder andere Nutzer vom heiß geliebten Android Oreo relativ wenig wenn dann eine seiner Lieblings-Apps nicht mehr funktioniert.

  10. Oreo bringt nicht viel neues, es ist einfach ein update auf 7.2.
    Auch die Chinamänner lernen langsam dazu. Mein Elephone P8mini habe ich seit April diesen Jahres und ich habe bisher jedes Sicherheitsupdate bekommen. Vor ca. zwei Wochen das Sicherheitsupdate Oktober, für ein Smarty was gerade mal 119 Euro kostet ist das sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.