Nokia 108: das 29 Dollar-Handy mit Kamera

Nach dem 15 Euro-Handy Nokia 105 kommt Nokia mit dem 29 Dollar-Handy Nokia 108 ums Eck. Hierbei handelt es sich um ein einfaches Handy, welches auch in einer Variante mit Dual SIM zu haben sein wird. Beide Geräte sollen laut Nokia den Menschen die Möglichkeit geben, Bilder zu schießen, zu teilen und zu spielen. Für 29 Dollar bekommt man eine Kamera im Nokia 108, im doch recht erfolgreichen Nokia 105 war dies nicht der Fall.

[werbung]

Nokia will mit diesem Preismodell weiterhin mobile Geräte für Menschen realisieren, für die ein Kauf ansonsten nicht möglich wäre, in unseren Breitengraden würde man wohl eher von einem Zweitgerät sprechen, welches man vielleicht auf Arbeit, Konzerten und Co nutzen kann – vielleicht, weil man sein teures Smartphone zu bestimmten Anlässen nicht mit sich herumtragen will.

Nokia_108_Dual-SIM

Das Nokia 108 wiegt 70,2 Gramm, es hat ein 1,8 Zoll großes Display und kann mit einer microSD-Karte um Speicher erweitert werden. Das Gerät verfügt ferner über Bluetooth und die erwähnte VGA-Kamera. Das Nokia 108, mit dem ihr auch Radio hören könnt, verfügt über eine Standby-Zeit von bis zu 31 Tagen, telefoniert werden können 31,8 Stunden, während der Akku für 45 Stunden Musik gut ist. Das Gerät soll im vierten Quartal erscheinen und kostet 29 Dollar, zu denen sich noch die örtlichen Steuern gesellen.

Wie schaut es bei euch aus? Geht der Trend zum Zweitgerät? Dann eher das alte Smartphone als Zweitgerät liegen haben oder eher zum Dumbphone für kleines Geld greifen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. War vor kurzem auf einem Holi-Festival. Allein wegen dem Farbpulver hätte ich mein Smartphone lieber nicht mitnehmen sollen. Für genau solche Anlässe wäre dann so ein „Billig-Handy“ eine feine sache.

  2. Ich hab ein Smartphone von der Arbeit und ein Barren-Nokia für Privat. Wäre das 108 bisschen dünner würde ich es mir sofort holen. Internetgeschichten mache ich alle mit dem Arbeitsgerät, da kommt so ein 29 € Dingen für Telefonieren und SMS grade recht.

  3. Es gibt keinen Trend zu einem Zweitgerät wenn man schon ein Smartphone hat. Wieso auch?

    Der einzige Punkt wo ein solches Gerät Sinn machen kann ist als Notfallgerät oder für den Strandurlaub.

  4. Ich habe noch so viele alte Handys, das ich mir gar kein „neues altes“ zulegen müsste. Im Notfall hole ich ein altes Nokia raus, die Dinger sind robust wie eine gußeiserne Bratpfanne, und fertig ist der Lack. Insgesamt ist ein günstiges Handy als Zweithandy aber sicher eine Alternative. Viele Grüße Andy

  5. John Brown's Body by The Lords says:

    Nokia 100 als Erstgerät.

  6. Ich habe zwei Handys. Auf dem Bau ist sowas auch sinvoll. Will ja nicht das mein 600€ smartphone zustaubt ^^ oder in den gibs fällt xD

    Wollte mir schon das 105 zulegen aber wenn noch eins mit Kamera rauskommt warte ich noch ein paar monate.

  7. Über welche Schnittstelle lädt man dieses Gerät denn?
    Gibt es immer noch diese propietären Nokia-Ladegeräte? Laden konnte man ja schon immer zusätzlich über den USB-Port, aber ist der hier vorhanden?

  8. Das 108 ist für mich als Zweitgerät interessant, aber wie bekomme ich meine microsim da bequem rein und wieder zurück in mein Smartphone. Ich denke da scheitert es bei mir.

  9. @Ruben Schmitt-Fels: und was machst du dann mit dieser billigen verbauten kamera? ein foto von deinem „gibs“? Ich denke mal du meintest Gips, kann mich auch täuschen. Wie auch immer. Verstehe nicht was man mit einer solchen „Kamera“ will.

  10. Als Zweitgerät höchstens, wenn im alten der Akku schlapp macht. Neuer Akku ist teurer…

  11. Hat das Ding nur ne 0.3 MP Kamera? Da hat ja selbst mein altes Razr V3 vier mal mehr Pixel.

  12. Würde gerne n Beispielfoto sehen, kann wer was posten irgendwo?

  13. Nur interessant, wenn die Akkulaufzeit auf einem vernünftigen Niveau ist – sowas brauche ich vor allemf für mehrtägige Bergtouren und Wintersport – das hält kein Smartphone durch und auf Hütten sind Steckdosen oft Mangelware.

  14. Ich finde die Idee gar nicht schlecht. Ich habe 2 Karten zu meiner Nummer und habe meine 2. Karte momentan in einem 3er iPhone drinnen, das zum Telefonieren im Auto liegt und auch gerne mal dann mitgenommen wird, wenn ich mein richtiges Handy nicht mitnehmen will. Hierfür wäre das Nokia 108 denk ich auch gut geeignet. Vorallem zu dem Preis… mal schauen was es denn dann wirklich taugt.

  15. Ich suche schon lange nach einem 2. Gerät, dass bei festivals oder knappem Akku für mein Nexus einspringt, bräuchte aber einen Weg meine micro sim da unter zu bringen, oder ein microsim fähiges Feature Phone… Hat da jemand Ahnung von`?

  16. @ Flo:

    Schau dir mal das Teil hier an:

    http://de.gsmchoice.com/de/katalog/alcatel/2005/

    Hab mir das Teil vor einigen Tagen selbst gekauft, weil ich unbedingt wieder ein simples Tastenhandy haben wollte (nur zum telefonieren und SiMSen). Das Teil wird mit MicroSIM betrieben. Ich hätte dir ja eigentlich ein älteres Nokia-Modell (unkaputtbar) vorgeschlagen, aber die haben eben alle einen Schacht für normale (große) SIM-karten.
    Ach ja, das Alcatel hat im Telekom-Shop 39.95€ gekostet (Vertrags-/SIM-/Netlock frei)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.