Nintendo Switch überholt den Nintendo 64 (und Nintendo verkauft viele Spiele)

Die Nintendo Switch ist weiterhin ein Erfolg für das japanische Unternehmen Nintendo. Rund 2,47 Millionen Einheiten konnte Nintendo im Quartal Januar bis März absetzen. Dennoch ist man nicht ganz zufrieden, auf das Finanzjahr gesehen wollte man 20 Millionen Switch verkaufen, reduzierte diese Menge aber später auf 17 Millionen – letzten Endes sind es dann rund 16,95 Millionen geworden. Nintendo selber gab im Quartalsbericht noch an, dass man nun bisher 34,74 Millionen Nintendo Switch verkaufte und diese Summe reicht aus, um die 32,93 Millionen verkauften Nintendo-64-Einheiten zu toppen.

Dennoch liegt man mit der Switch noch hinter der Wii und dem 3DS, die es auf 101 Millionen Einheiten, bzw. 74 Millionen im Falle des 3DS brachten. Nintendo verkauft auch Spiele, logisch, und eben jene spülten auch ordentlich Geld in die Kassen. 118,54 Millionen Titel konnte man an den Spieler bringen, eine Steigerung von über 85 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.  Super Smash Bros. Ultimate ist dabei der Brecher, der bringt es auf 13,81 Millionen verkaufte Einheiten.

The results for this fiscal year showed strong software sales for Nintendo Switch, which contributed to the expansion of hardware sales. In particular, Super Smash Bros. Ultimate recorded sales of 13.81 million units, while Pokémon Let’s Go, Pikachu! and PokémonLet’s Go, Eevee! sold 10.63 million units and Super Mario Party sold 6.4 million units, making them all major worldwide hits. In addition, Mario Kart 8 Deluxe sold 7.47 million units.

Combined with steadily-growing sales of titles released during previous fiscal years and titles released by other software publishers, the total number of million-seller titles during this fiscal year recorded 23. As a result, hardware sales for this fiscal year totaled 16.95 million units (12.7% increase on a year-on-year basis), while 118.55 million software units were sold (86.7% increase on a year-on-year basis).

Hardware sales of Nintendo 3DS, eight years from launch, totaled 2.55 million units (60.2% decrease on a year-on-year basis), while 13.22 million software units were sold (62.9% decrease on a year-on-year basis). Nintendo Entertainment System: NES Classic Edition and Super Nintendo Entertainment System: Super NES Classic Edition recorded total sales of 5.95 million units.

Turning to our digital business for dedicated video game platforms, sales of download versions of packaged software and downloadonly software for Nintendo Switch showed especially good growth, bringing digital sales to 118.8 billion yen (95.4% increase on a year-on-year basis). In our mobile business, many consumers around the world enjoy Dragalia Lost, which was released during this fiscal year, in addition to our previously-released titles. Our mobile, IP related income was 46.0 billion yen (17.0% increase on a year-on-year basis).

In total, net sales reached 1,200.5 billion yen (of which overseas sales were 934.8 billion yen or 77.9% of the total sales). Operating profit came to 249.7 billion yen. Ordinary profit was 277.3 billion yen and profit attributable to owners of parent totaled 194.0 billion
yen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ganz ehrlich, ich freu mich für Nintendo. Ich habe eine Switch der ersten Stunde aber nicht wirklich viel gespielt (mangels Zeit). Aber gerade doch mal wieder in die Hand genommen für Super Mario Odysee, da sind alte N64 Gefühle wieder hoch gekommen. Ich bewundere eine Firma die einfach Dinge anders macht und nicht mit brutaler Hardware versucht den Markt zu erobern, sondern mit cleveren Ideen. Das haben sie mit der Wii und jetzt mit der Switch geschafft. Chapeau.

    • Dem kann ich mich ergänzend anschließen mit der Meinung, dass Nintendo eben genau diesen Anspruch auch immer noch hoch hält: Sie wollen Familien erreichen.
      Und das funktioniert echt gut. Nicht zuletzt wegen der Spieleauswahl. Und wem das zu bunt und kindisch ist, der kauft es eben nicht. Dabei hat Nintendo auch so tolle Spiele für Erwachsene. Es muss nicht immer ein Shooter sein. Ich möchte hier mal Metroid, Zelda und Prof Layton anmerken. Das ist nix für Kinder. Entweder nicht alt genug, das Prinzip zu verstehen, oder kein Interesse heutzutage (meine Erfahrung verglichen am 11jährigen Neffen und dessen Freunden). Und dann wieder so Sachen wie Mario Kart und Pokemon: Für Jung und Alt. Pokemon betrifft mich zwar nicht, aber ich kenne ein paar, da suchten Pokemon die Erwachsenen sogar mehr als die Kinder (vll. weil sie es schon vom Game Boy kennen). Bei Mario Kart auch. Da kannst du Kinder und Erwachsene dran lassen. Für Smash Bros. bin ich zu langsam, aber auch das kann man mit Kindern ab einem gewissen alter Spielen, genauso wie Splatoon. Das hat sogar meinen Neffen eine ganze Weile gefesselt.
      Nintendo ist bei Videospielen das, was Disney bei Filme ist.

  2. Nintendo wird ja oft von den selbsternannten Core Gamern verdammt. In Sachen Online und Co. liegen sie auch zurück, aber in Sachen Hardware ist die Switch doch derzeit vollkommen ausreichend. Ich find Microsoft und Sony mit den ganzen Pro Varianten ihrer Systeme eher lächerlich. Hab mir die PS4 gekauft, nur um zu merken, dass viele Devs schon lange nur noch für die Pro optimieren und games wie Darksiders 3 sehen dann schlechter aus als ein Ps3 Spiel. Mir kommt jedenfalls keine Next Gen Hardware von Microsoft oder Sony ins Haus und was dann aufm Laptop, Nintendo System oder Smartphone nicht läuft existiert für mich auch einfach nicht mehr. Ich freu mich da mehr aufs Cloud Gaming für anspruchsvolle Titel.

  3. 35m Switch und nur 118m Titel verkauft? Umfasst das digitale und physische Versionen? Ich will gar nicht erzählen, wieviel ich angehortet habe im letzten Jahr aber ich kann schon gut zwei Hände anderer Switchbesitzer mit den veröffentlichten Zahlen ausgleichen….

  4. Also für mich ist die Switch irgendwie zu Teuer. Klar man kann mit Ihr viel Spass haben auch mit anderen zusammen aber wie bei der Wii ist das nicht meins. Also für 200€ mit dem Pro Controller würde ich sagen top. Für über 300€ bringt mir Persönliche eine PS4 oder eine XBox einfach mehr

Schreibe einen Kommentar zu Tebald Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.