Nintendo Switch: Reparatur von „Joy-Con Drift“-Controllern kostenlos und ohne Garantienachweis


Die Nintendo Switch ist die Familienkosnole schlechthin, wer auf Nintendo-Games steht, kommt an der Switch schwierig vorbei. Allerdings scheinen die Joy-Cons, die abnehmbaren Controller der Switch, ein Problem zu haben. „Joy-Con Drift“ wird das genannt. Hauptsächlich der Analog-Stick des linken Controllers soll betroffen sein, dieser ist in der Regel für Bewegungen zuständig. Controller mit dem beschriebenen Defekt lassen Spielfiguren nun von alleine laufen, wie wenn der Analog-Stick in diesem Moment aktiv wäre.

Nintendo ist sehr schweigsam, was so etwas angeht. Muss man vermutlich auch, denn so etwas kann auch schnell Bestandteil von Sammelklagen werden. Man solle sich bei Problemen an den Support wenden. Und an den hat sich nun auch Nintendo gewandt. In einem internen Memo wird erklärt, dass Nutzer, die sich mit dem „Joy-Con Drift“-Defekt melden, die Reparatur kostenlos erhalten.

Weiter noch, man muss auch nicht einmal nachweisen, dass der Controller noch von der Garantie abgedeckt ist. Defekter Controller bedeutet einfach kostenlose Reparatur, das klingt angenehm unkompliziert.

Dass Nintendo offenbar selbst ein Problem erkannt hat, zeigt sich auch an der Tatsache, dass Nutzer, die bereits eine Reparatur bezahlt haben, diese zurückerstattet bekommen. Der Support müsse nur prüfen, ob die Reparatur wirklich bezahlt wurde, dann wird erstattet.

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob dies bei den neuen Switch-Modellen auch so ist. Denn beim neuen Lite-Modell lassen sich die Controller gar nicht abnehmen. Unabhängig davon, ob für die Reparatur Kosten anfallen oder nicht, wäre das bei einem Handheld sicher aufwändiger als bei einer Konsole, die die Controller separat verbindet.

Seid ihr denn von „Joy-Con Drift“ betroffen? Ich selbst habe meine Switch noch gar nicht so lange, hörte das bisher aber auch nicht von anderen, die sie durchaus intensiv nutzen. Leider nennt Nintendo auch nicht, ob alle Joy-Cons betroffen sein können oder nur bis zu einem bestimmten Produktionszeitpunkt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Bisher gilt das ganze übrigens auch nur für die USA. Ich hoffe mal, dass Nintendo das auch Richtung Europa usw. erweitert.

  2. Das habe ich tatsächlich auch.
    Generell macht der JoyCon manchmal auch merkwürdige Geräusche… Wäre natürlich super, wenn das kostenlos beseitigt wird.

  3. Morning|Star says:

    Bei mir zieht immer der rechte AnalogStick nach unten… (Gerät noch kein halbes Jahr alt).

  4. Ich hab ein Day One Gerät und der linke JoyCon macht auch seit einer Ewigkeit seltsame sachen. Habe halt einfach neue Joycon gekauft. Hoffe der kostenlose Reperaturdienst kommt nach DE. Aber wir können ja keine Sammelklagen anstreben, also wohl eher nicht.

  5. MoshPitches says:

    Ich habe zwar keinen Joy-Con Drift, dafür klicken meine Buttons seltsam, wenn ich sie drücke. Ob ich die nicht einfach mal mit Jo-Con Drift einschicken sollte..? 😀

  6. Hab meinem Sohn im Oktober 2018 eine Switch gekauft, nach einem halben Jahr fingen die Joy-Cons schon an unpräzise zu sein. Mittlerweile sind sie unbenutzbar, beide „ziehen“ in eine Richtung, der Linke nach oben, der Rechte nach rechts. Vor kurzem gab‘s für halbwegs günstige 55€ Ersatz, die hab ich dann halt gekauft…

  7. Kauft euch doch für 10 Euro zwei neue Analogsticks und baut sie selbst ein. Ist Kinderleicht.

  8. Meine Switch hatte den linken Joy-con mit Drift nach ca. 6 Monaten. Bin zu Saturn (Verkäufer) gegangen und kostenlosen Ersatz bekommen.

    Die grün rosa Joy-con Combo hatte drn „L“ Button kaputt, nach dem öffnen konnte ich keinen mechanischen defekt ausmachen. Also nach fast einem Jahr Amazon (Verkäufer) angerufen und Ersatz bekommen.

    Nur der 8bitdo SN40pro war bisher fehlerfrei und ich freue mich schon auf die plus Version.

  9. Ich hatte das Problem auch. Vor Ablauf der Garantie. Innerhalb einer Woche hatte ich gleich zwei neue joycons links und rechts.

  10. Hab bei der Switch meines Sohnes beide Sticks schon zweimal erneuert.
    Scheinbar testet Nintendo mittlerweile am Endverbraucher.

Schreibe einen Kommentar zu Ditsch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.