Nintendo Switch: Preissenkung ab heute

Bei Sonos wird die Hardware teurer, bei Nintendo senkt man – wie bereits berichtet – den Preis. Konkret geht’s da um die Nintendo Switch, die bisher offiziell mit 329 Euro im Regal stand – unter anderem bei Amazon. Nun kann man das Modell für 299 Euro bekommen, das Modell ist also 30 Euro günstiger geworden. Vermutlich für viele dennoch kein Mega-Schnapper, da die Nintendo Switch immer wieder mal zu diesem Preis gekauft werden konnte. Nicht zu vergessen: Eine leicht überarbeitete Version der Switch soll mit OLED-Display zu einem Preis von knapp 360 Euro im kommenden Monat starten.

Angebot
Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau
  • Jederzeit und überall spielen auf dem 6,2 Zoll-(15,75 cm)-Multi-Touch Display
  • Station mit HDMI und USB-Anschluss
  • Im TV-, Tisch- oder Handheld-Modus verwendbar

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Für die völlig veraltete Technik immer noch zu viel, da hilft auch kein OLED Bildschirm. Nintendo bringt immer gute Konzepte aber von Anfang an mit veralteter Hardware und ruht sich zu Lange aus. Eine Switch mit aktueller Hardware und größerem Akku für 399€ hätte ich sofort gekauft aber so gar keine bzw. meine alte zum sehr guten Kurs verkauft.

    • Und welche Einschränkungen genau hast du mit der „veralteten“ Hardware?

      • Sicherlich die von Anfang an recht veraltete Grafik und der jetzt immer schlechter werdende 3rd Party Support.

      • naja „gamer“ brauchen doch immer so Sachen wie 4k Auflösung für unterwegs auf 6″ mit 120Bildern in der Sekunde.
        Ich glaube ich muss mir mal den Lehrplan für Biologie näher ansehen… da fehlt wohl was…

        • Diese dümmlichen Übertreibungen dürfen ja nicht fehlen nicht wahr? Was dir fehlt kann ich nicht beurteilen hat aber mit Biologie nicht zu tun. 😉

          Es würde ja reichen wenn man keinen SoC aus dem Jahr 2015 verwenden würde der selbst bei 720p schon Probleme hat eine konstante Framerate zu halten. Von 1080p im Dockmodus fangen wir lieber gar nicht erst an. Dazu dieser mickrige Akku und das schlechte Display. Das OLED ist immerhin ein Schritt in die richtige Richtung aber auch wieder nicht konsequent durchgezogen.

      • Niedrige Auflösung, sodass Texte in vielen Spielen unleserlich sind.
        FullHD wäre schon besser.
        Mit aktuellen SoC wäre bessere Grafik bzw. mehr FPS und auch 4K per HDMI möglich.
        Für die meisten Switch-Spiele ist es aber irrelewant, bis auf die Auflösung des verbauen Displays, die ist echt zu niedrig.

    • Das sie das machen, finde ich okay. Sie achten auf andere Dinge, wollen innovativ und langlebig sein. Tolles Konzept, bei dem es weder um Grafik, noch um Technik geht und die Konsole lange dabeibleiben darf. Aber dann doch nicht zu so einem Preis. Der ist mir einfach zu hoch. Viel zu hoch. Auch jetzt noch. Dafür sehe ich als Kunde dann nämlich, abseits der Marke Nintendo, auch keine Rechtfertigung.

    • Thomas Müller says:

      Ich verstehe diese Kritik wegen einer angeblich veralteten Hardware nicht.

      Welchen besseren SOC hätten sie denn stattdessen zum Release Anfang 2017 nutzen sollen?

      Soweit ich weiß, gab es damals im Grunde nichts was sich ansonsten für eine solche Konsole geeignet hätte.

      Oder war die Hardware damals okay aber du schlägst nun vor, dass Nintendo eine erfolgreiche Konsole nach knapp 4 Jahren bereits abwürgen und durch einen Nachfolger ersetzen soll?

      Es ist nun einmal eine Konsole und bleiben schlicht und einfach im Idealfall 7 Jahre lang aktuell.

  2. Bei Amazon.fr ist es nochmal 20 euro günstiger

  3. Ist mir immer noch zu teuer. Die neue sowieso. Tolle Konsole, hätte sie mir und meinen Kids auch gekauft, aber der Preis ist für mich einfach nicht gerechtfertigt und den werde ich so auch nicht akzeptieren.

  4. Ich finde die Switch grundsätzlich super. Die klassichen Nintendo Games waren noch nie Grafikkracher. Trotzdem würde ich mir wünschen, dass die Konsole etwas Leistungstärker wird. Nicht PS5 Niveau, was der Formfaktor nicht zulässt aber wenigstens die aktuelle Grafik in 4k Auflösung am TV.

    Optimal wäre eine Switch, die im Dockmodus 4k abspielt, und wenns nur mit DLSS ist, die HDMI 2.1 verbaut hat und VRR sowie 120hz untersützt.

    Mittlerweile leisten diverse Smartphone SoC mehr als der alte Tegra. Da wird sich schon was finden, was den Job erledigt. Und in Zukunft erst recht. Angeblich soll Apples M2 die GPU-Leistung einer 1080ti liefern. Sowas ähnliches in einer Switch wäre Bombe.

  5. Nintendo gibt doch für Europa gar keine UVP an, sondern die Händler bestimmen den Preis. Deswegen gibt’s kein „offiziell für 329€ im Regal“.
    Also gibt’s eigentlich keine öffentliche Preissenkung.
    Sondern die Händler haben sich jetzt dazu entschlossen, die switch zu reduzieren, weil der Einkauf evtl. auch günstiger geworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.