Nintendo Switch Online: Drei neue Klassiker ab dem 15.7.

Nintendo hat neue Inhalte für die Switch angekündigt. Keine aktuellen AAA-Titel, sondern Neuzugänge bei den Super-NES- und NES-Games, die über den Switch Online Service zur Verfügung stehen. Nett, dass Nintendo die Spiele überhaupt freigibt, aber man merkt natürlich schon, dass der Druck dahinter schon seit einiger Zeit etwas weg ist, denn viele der alten und sehr bekannten Klassiker sind eben schon vor längerer Zeit durch das Unternehmen zur Verfügung gestellt worden.

Aus dem Bereich Super NES gibt es Donkey Kong Country. Da macht ihr euch in alter Manier mit Donkey Kong und Diddy Kong auf den Weg, um euch K. Rool und seiner Bande gegenüberzustellen. Weiterhin gibt es noch mit Natsume Championship Wrestling  ein bisschen 16-bit-auf-die-Omme-Feeling. Aus der Ära NES gibt es dann noch das Spiel The Immortal. The Immortal ist ein isometrisch anzuschauendes Action-Adventure-Dark-Fantasy-Videospiel, das übrigens ursprünglich für den Apple IIGS entwickelt wurde. Es wurde auf den Amiga, Atari ST, MS-DOS, NES und Sega Genesis portiert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Nintendo hat die Covid Krise wohl härter getroffen als andere Gaming Firmen, seit Monat bekommt man so gut wie gar nicht von Ihnen zu sehen was sie noch für das Jahr geplant haben, keine Nintendo Direkt gar nichts

    • Ich glaub Nintendo hat die Krise nicht so stark getroffen, wenn man schaut dass die Switch ein paar Wochen komplett ausverkauft war. Die haben da einen guten Umsatz gemacht.

      Warum es keine Ankündigungen gibt/gab? Gute Frage… hab eigentlich auch schon lange mit ner neuen Folge Nintendo Direkt gerechnet…

      • Mir würden schon mal ein paar eShop-Deals reichen. Warte seit Monaten auf Yoshis Wooly World und Mario Tennis…

      • Sebastian says:

        Das sehe ich ganz genauso. Der Absatz der Konsolen dürfte den Umsatz sowie den Gewinn für dieses Jahr erheblich steigern – auch weil der Handel so die Chance hatte die alte Revision zum „Normalpreis“ abzuverkaufen.
        Hinzu kommt der Hype und Erfolg von Animal Crossing, die anderen Verkaufstitel und die Provisionen im eShop.

        Was die Releases angeht so spielt da die Krise aber vermutlich schon mit rein. Ich meine die Gerüchte und Ankündigungen über neue Spiele waren sowieso schon dünn und wenn es dann zu Verzögerungen kommt kann es schon sein dass das zweite Quartal sehr leer bleibt.

        Die Zahlen werden also passen jedoch ist nun die Frage was man aus der Chance der Konsolenverkäufe macht. Ich hoffe jedenfalls sehr das Nintendo nun nicht wieder den Fehler macht und sich auf dem überraschenden Erfolg ausruht.

    • Spiele die Nintendo Release hat:
      Januar: Fire Emblem DLC
      März: Pokemon Mystery Dungeon, Animal Crossing
      Mai: Xenoblade Chronicles
      July: Paper Mario
      Januar: (Tokyo Mirrage Session)
      Juni: (Pokemon DLC)

      Ich finde es kam jetzt nicht sooo unterirdisch wenig. Nintendo kann auch nicht 12 Spiele im Jahr raushauen, so groß ist die Firma nicht. Wartet einfach noch, gegen ende des Jahre kommt sicher noch einiges

    • Nintendo hat in der Krise derart viel Hardware verkauft, dass sie trotz schon länger wieder laufender normaler Produktion gar nicht hinterherkommen. Die Switch ist in vielen Märkten die oder eine der erfolgreichsten Konsolen aller Zeiten. Von den irrsinnigen Vekaufszahlen der Spiele, allen voran das neue Animal Crossing, mal ganz zu schweigen. Nein, Nintendo hat enorm von der Krise profitiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.