Nintendo Switch dominierte 2020 in Japan den Konsolenmarkt

In Japan war inbsesondere eine Konsole 2020 der Renner. Nein, es war nicht die brandneue Sony PlayStation 5, sondern die mehrere Jahre alte Nintendo Switch. Sie stand im Land des Lächelns für 87 % der 2020 verkauften Konsolen. Zudem gingen fast 50 % der verkauften Retail-Spiele auf Titel für die Switch zurück.

Gegenüber 2019 erlebte die Nintendo Switch bei den Verkaufszahlen in Japan gegenüber 2019 einen Aufschwung um 30 %. Rund 6 Mio. Einheiten der Konsole wanderten also über die Ladentheke. 3,9 Mio. davon waren die reguläre Switch-Version. 2 Mio. Konsolen entsprachen der Switch Lite. Insgesamt verkauften die Hersteller 2020 in Japan 6,85 Mio. Spielekonsolen.

Die PS4 wanderte in Japan nur rund 543.000 mal über die Ladentheke, 255.000 Einheiten entfielen auf die PS5. Traditionell spiele die Xbox-Marke in Japan so gut wie keine Rolle. 2020 stiegen dabei die Hardware- und Spiele-Verkaufszahlen erstmals seit 2017 beide zeitgleich an. Was wohl kaum jemanden überraschen wird: Das bestverkaufte Spiel im Retail-Markt war „Animal Crossing New Horizons“. Rund 6,4 Mio. Einheiten wanderten davon allein in Japan über die Ladentheke. Platz 2 ging dort an „Ring Fit Adventure“ mit 1,6 Mio. verkauften Einheiten.

Falls euch interessiert, was man in Japan 2020 so gezockt hat, dann ist hier noch die Liste mit den meistverkauften Spielen des Jahres 2020. Wie man sieht, dominiert Nintendo.

  • 1. Animal Crossing: New Horizons (Nintendo) 6,378,103
  • 2. Ring Fit Adventure (Nintendo) 1,591,366
  • 3. Momotaro Dentetsu: Showa Heisei Reiwa mo Teiban! (Konami) 1,233,023
  • 4. Final Fantasy VII: Remake (Square Enix) 949,379
  • 5. Pokémon Sword/Shield (Pokemon Company) 892,456
  • 6. Mario Kart 8: Deluxe (Nintendo) 798,174
  • 7. Super Smash Bros Ultimate (Nintendo) 560,122
  • 8. Minecraft: Switch Edition (Microsoft) 556,982
  • 9. Clubhouse Games: 51 Worldwide Classics (Nintendo) 519,649
  • 10. Super Mario 3D All-Stars (Nintendo) 492,620

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. „Die PS4 wanderte in Japan nur rund 543.000 mal über die Ladentheke, 255.000 Einheiten entfielen auf die PS4.“
    What? 😉

  2. Ist auch Global so. Die Switch hat sich mehr verkauft als alle anderen Konsolen zusammen. Bei Amazon sind 7 der 10 meistverkauften Spiele Switch spiele.

  3. Als ich das erste Mal eine Werbung für die switch gesehen habe, habe ich gedacht dass es das jetzt für Nintendo gewesen ist. Hab mich getäuscht und das ist gut so!

  4. Finde 30.000 für die beiden Xbox Series gar nicht mal so schlecht,
    wenn man bedenkt das sich die Xbox One Familie insgesamt über die Lebensspanne 110.000x verkauft hat

  5. ist ja auch ein saugeiles Konzept mit der Nintendo eigenen Software, was ich mir für die Zukunft wünschen würde wäre ein mehr übersichtlicher Shop. Da finde ich arbeiten sie zu wenig dran.

  6. Bei „Land des Lächelns“ denke ich erstmal an Indonesien. Ist Japan nicht das „Land der aufgehenden Sonne“?

  7. Die Switch deckt sehr gut mehrere Nischen ab.
    Einmal die Nintendo eigenen Titel, für die es bereits Generationen von Fans gibt (auch mich).
    Und dann gibt es natürlich auch die Indie Titel. Dafür ist sie halt eben auch ideal. Bequem auf der Couch rumlümmeln (oder aber noch kurz im Bett) ud mal kurz einen kleinen Indie Titel genossen.
    Mein nächster Titel vor dem Einschlafen wird „Death come true“, schön mit Kopfhörern. 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Ashley Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.