Nintendo stellt „Game Builder Garage“ für die Nintendo Switch vor

Nintendo hat ein neues Spiel vorgestellt. Es hört auf den Namen Game Builder Garage und Sinn des Spiels ist, dass ihr euch selbst das Spiel baut.

Doch es steckt mehr dahinter. Nintendo möchte der Zielgruppe die Basics der Programmierung einfach erklären und nutzt dazu eben jenes Spiel. Der Spieler kann per visualisierter und blockbasierter Programmierung vorgefertigte Lektionen und Spiele absolvieren.

Das Spiel soll am 11. Juni erscheinen, 30 Euro werden fällig.

 

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. das einzige was mir hierzu einfällt ist „geil“.
    kurz & knapp :D.

    • Hauptsache es ist besser zugänglich als „Dreams“ für die PS4. War eine tolle Idee und ist sicher ein mächtiges Werkzeug aber für den Laien zu komplex

      • Wenn man sich nicht auf wenige, sehr eingeschränkte Möglichkeiten festlegen möchte, ist Komplexität (im Sinne von „möglichst viele Ideen umsetzen zu können) unumgänglich.

        Und dafür ist Dreams hervorragend geeignet und die Umsetzung extrem einfach.

        Das einzige was man wirklich braucht ist Zeit.

  2. Prinzipiell ein toller Ansatz um auch jüngeren das Programmieren beizubringen.
    Was noch toller wäre, wenn Nintendo ihr SDK auch vermehrt an Game Development-Einsteiger geben würden bzw. es frei an alle Developer ausgeben könnten. Bisher muss man sich als Dev registrieren und dann auch noch ein Bewerbungsschreiben an Nintendo verfassen, was man eigentlich vor hat…

Schreibe einen Kommentar zu OsRu Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.