Nintendo Classic Mini: NES kann vorbestellt, aber nicht mit Spielen erweitert werden

nintendo logoDa überraschte Nintendo gestern noch einmal alle, eine Neuauflage des Nintendo Entertainment System wurde angekündigt. In kompakter Form, mit bereits 30 Spieleklassikern vorinstalliert. Die gute und die schlechte Nachricht könnt Ihr bereits der Überschrift entnehmen, denn es wird auch bei den 30 Titeln bleiben. Die kleine Konsole ist nicht erweiterbar und kann auch nicht mit dem Internet verbunden werden. Zusätzliche Games haben also gar keine Möglichkeit, ihren Weg auf das Gerät zu finden. Das bestätigte Nintendo gegenüber Kotaku.

Nun aber zur guten Nachricht, wer sich Nintendo Classic Mini: NES bereits sichern möchte, kann bei Amazon vorbestellen. 69,99 Euro werden in Deutschland dafür fällig, verfügbar wird das Retro-Gaming-Gadget dann ab dem 11. November sein. So zumindest der Plan. Werdet Ihr Euch das Stück Gaming-Geschichte holen? Ich konnte ja nicht widerstehen. 😀

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Nicht erweiterbar? Dann lieb den Raspi zur Konsole wandeln.

  2. Sascha Ostermaier says:

    Und was sollen die 99 Prozent der Interessierten machen, die keine Bastler sind?

  3. Dann eben nicht. So 30-40 Euro wäre es mir wert gewesen aber 70 + zweiten Controller ist uninteressant

  4. Da wird es keine 2 Monate dauern und irgendwelche findigen Köpfe haben das Ding geknackt, um alles mögliche erweitern zu können. Ist doch immer so.

  5. Auf die Verpackung einer nicht-erweiterbaren Konsole „30 Games pre-installed“ zu schreiben, ist aber auch schon grenzwertig ^^
    Sei’s drum, ich denke ich werde sie mir holen. So chön nostalgich 🙂

  6. Genau so hatte ich mir das gestern schon gedacht, es wird keinerlei Schnittstellen geben um sich mit dem Teil zu verbinden (usb, lan, wifi). Um zu vermeiden dann man weitere ROMs drauf packen kann.
    Es ist eine nette Sache, allerdings für ein so eingeschränktes System, ist der Preis zu hoch.

  7. chris1977ce says:

    Gleich mal vorbestellt – nur ein 2. Controller ist noch nicht vorbestellbar.

  8. Hätte das Gerät noch seinen Charm, wenn es von moderner Technik noch so strotzt? Ich brauche keinen weiteren FireTV oder sonstigen Stick. Die Konsole liefert genau das was auf der Verpackung steht und bietet genau deshalb den nostalgischen Flair. Klar wäre es schön, wenn man noch andere Spiele installieren könnte. Für mich jedoch keine Pflicht.

    Ich wünsche allen Käufern und Vorbestellern schon einmal ganz viel Spaß mit dem tollen Produkt.

  9. christoph says:

    BEstellt. Auch wenn bei mir ein Raspi mit RetroPie läuft.

  10. Zum Thema RasPi: Gezogene ROMs sind kein Alternativprodukt zu legal lizensierten Spielen. Wenn jemand eine DVD verkauft, kommt ja auch kein Kommentar, dass es über Torrent günstiger ginge.

    Selbst wenn man die Hardware nicht mit einrechnet, kommt man auf knapp über 2 Euro pro Spiel (und die Auswahl ist wirklich gut). Das ist weniger als die Hälfte von dem, was Nintendo in den Virtual Console-Shops verkauft. Man kann sich ja mal den Spaß machen, und das Spielzeit umrechnen, und dann mit Kinotickets vergleichen.

    Aber auch das ist ja eigentlich albern. Wenn man schon doofe Vergleiche anstellen will, dann bitte richtig doofe.

  11. Kevin der babo mit ios handy und Grütel tasche says:

    Ist das jetzt Nintendo NX, mit diese grafik werden die nie an PS4 Konkurrenz bieten.
    Aber was einig für Plastik schrott brauchen?

  12. Christian Rösler says:

    Der Prozess „News öffnen -> Link suchen -> bestellen“ hat keine 30 Sekunden gedauert. Das Teil ist für mich ein „aber so was von“ PFLICHTKAUF!!

    Geiles Teil 🙂

  13. @Sascha:
    http://powerpi.de/die-bessere-retropie-alternative-so-installierst-du-recalboxos-auf-deinem-raspberry-pi-2/
    Man muß kein Bastler sein, bin ich in Sachen Raspi auch nicht.
    Ich habe mir hierfür gerade eben die Raspi 3 bestellt und kam auf knapp 80 Euro. Dafür habe ich aber auch verschiedene Emulatoren dabei und zusätzlich auch Kodi integriert.

    @metai:
    Von vielen Spielen existieren nicht einmal mehr die Firmen, die es produziert haben. Wie sollte man da jemanden schaden? Insbesondere was ist daran verwerflich, wenn man die Spiele zieht, von denen man das Original besitzt?

  14. Henry Jones Jr. says:

    @metai: ich kann deinen Ansatz zwar nachvollziehen, aber der Vergleich mit den DVDs hinkt etwas. Die Emulatoren der längst ausgemusterten Konsolen standen bisher ja nicht in Konkurrenz mit den Originalen, da diese schlicht nicht mehr verfügbar waren. Nintendo ändert daran jetzt natürlich etwas, aber mit den Schritt hat wohl kaum jemand gerechnet.

    @Sascha: welche 99%?

  15. @metai zum zweiten:
    Ein richtig doofer Vergleich? Bis zu dem Absatz hatte ich Deine Antwort als eine konstruktive gewertet, aber das katapultiert Dich leider in den Kinderbereich in dem Beleidigungen normal sind. Erwachsene haben soetwas nicht nötig, aber sind halt Schulferien.
    Und mein vergleich hinkt keineswegs. Die Einschränkung auf 30 Spiele kann nicht einfach auf 2 Euro je Spiel reduziert werden, weil nicht alle Spiele alle interessieren. Eine Wahlmöglichkeit wäre besser gewesen. Und sei es nur die Wahl über das Netz von Nintendo nachzukaufen.

  16. Henry Jones Jr. says:

    PS: Auch wenn die Emulatoren mindestens in einer Grauzone sind, positiv formuliert sind es dennich Kulturguterhalter.

  17. Henry Jones Jr. says:

    dennoch Kulturguterhalter.

  18. Björn Eckert says:

    Ich bin zwar „Bastler“ und habe mir auch schon nen RetroPie eingerichtet, aber das hier ist was anderes. Hier geht’s drum, dass man Hardware vom „original“-Hersteller kauft und (hoffentlich) ein bestmögliches Spielerlebnis erhält. Was will ich mit 500 Spielen, die ich dann eh nicht nutze? Die Auswahl ist super getroffen, viel mehr braucht man als Gelegenheitsspieler nicht. Meins ist vorbestellt.
    Mich würde die Technik interessieren. Könnte mir sogar vorstellen, dass hier nicht mal emuliert wird, sondern ein NES-Kompatibles SoC verwendet wird. Oder wäre das zu unwirtschaftlich?

  19. @Fraggle: Na also bitte, das „kindische Argumentieren“ muss ich von mir weisen, eher sogar zurückgeben ob deiner doch recht kindlichen Rechtsauffassung.

    Ob’s verwerflich ist, ist natürlich eine moralische Frage, die du für dich entscheiden musst. Aber ob’s illegal ist, ist relativ eindeutig. Ein Rechtsverstoß entsteht ja nicht erst dadurch, dass jemand anderes zu Schaden kommt, wo kämen wir denn da hin? Für Bonuspunkte: Führe diese Debatte bei Gelegenheit mit jemandem, dessen Lebensunterhalt vom Urheberrecht abhängig ist.

    Und was es betrifft, ob man 30 Spiele auf €2,30 pro Spiel runterrechnen kann, weil man nicht alle mag: Natürlich kann man, genauso wie ich den Preis pro M&M aus einer ganzen Packung errechnen kann, auch wenn ich die grünen nicht mag.

    Du kannst natürlich entscheiden, ob dir das Paket dessen Gesamtpreis wert ist. Und ein „nein“ ist völlig legitim. Du darfst nur eines nicht: Das für dich unpassende Paket mit einer theoretischen (da nicht existierenden oder illegalen) Alternative vergleichen.

  20. Gibt doch fertige ISOs, Joystick ran und fertig.

  21. @Henry Jones Jr: Genau das ist der springende Punkt: bisher hat man sich einreden können, niemandem damit zu schaden (ohne es genau zu wissen). Aber spätestens jetzt muss man damit aufhören, nicht? 🙂

  22. @Henry Jones Jr.: Die Grauzone sehe ich ähnlich. Und machts mir schwierig, 70 Euro zu rechtfertigen, wenn man SNES und NES-Spiele im Browser spielen kann.

    Nostalgiefaktor ist natürlich super aber ganz generell wirkt das mit der Nichterweiterbarkeit wie die Billigkonsolen vom Discounter (beim schiefen L z.B. gabs auch mal einen Mega Drive-Abklatsch mit paar Dutzend Spielen).

    Ernüchterung macht sich breit…

  23. @Björn: Im Gegenteil, eine Emulation wäre unwirtschaftlich. Wobei ich größere Probleme mit der Idee habe, dass Nintendo hier ein Feld-Wald-und-Wiesen-Famiclone-SoC verwendet, wie sie seit 20 Jahren auf allen möglichen Bazaaren zu finden sind. Das passt auch nicht zusammen mit dem angekündigten Feature von Savegames bzw. Savepoints in den Games. Dazu ist Nintendo auch „zu stolz“, es steckt mit Sicherheit eine Eigenentwicklung drin.

    Was allerdings mit 100%iger Sicherheit nicht drin ist (um denen in anderen Foren zu widersprechen, die sich da 100%ig sicher sind): Es steckt keine Wii drin, auch keine abgespeckte. Der BOM wäre zum angekündigten UVP einfach nicht machbar.

  24. bestellt, danke für den Tipp

  25. Einfach super cool!

  26. hmmm… also das Orginal gibt’s in gutem Zustand auch für den Preis – klar kein HDMi ud USB, aber 100%Retro – und die Spiele sind erweiterbar – vllt. irgendwann mal aus ebay oder den Kleinanzeigen aber neu ,… ich glaube nicht, dann ehr das Original

  27. Noch nicht vorbestellt, aber zumindest auf dem Wunschzettel!

  28. Brauch ich nicht. Habe eine XBOX360 mit jTag. Habe dort u.A. sämtliche Emulatoren drauf (PS1, PS2, Dreamcast, NES, SNES, N64, diverse SEGA Emulatoren) und habe für jedes System massig ROM’s/ISO’s auf meiner externen Platte. Ob es abends mit Kumpels ne dufte Runde BOMBERMAN sein soll oder ne spaßige Runde Mario Kart 64. Für jeden Geschmack/Anlass was dabei 😉

  29. Hmm bei mir kann ich nicht vorbestellen, steht da: „Derzeit nicht verfügbar“ und konnte nur auf Email-Benachrichtigung klicken 🙁

  30. Hab gestern nachmittag Vorbestellt. Jetzt geht’s anscheinend nicht mehr.

  31. Derzeit nicht verfügbar
    Wir benachrichtigen Sie per E-Mail, sobald dieser Artikel verfügbar ist!

  32. Michael Gampler says:

    Wenn sie schlau sind, liefern sie nen App Store mit. Damit würden Sie mich gewinnen. Aber 30 Spiele, ohne Erweiterungsmöglichkeit, da bin ich raus. Schade. Sieht cool aus das Teil.

  33. Hat jemand herausgefunden, wie lange das Controller-Kabel ist? Hab darüber nichts gefunden. Am Ende ist das so ein 50 cm-Minikabel. Wäre mich für ein Ausschlusskriterium, da ich nicht mehr, wie als Knirps, 50 cm vor dem Fernseher auf dem Boden sitzen möchte zum Zocken 🙂

  34. TheScreamingM says:

    Bei Mediamarkt / Saturn kann man das Teil auch vorbestellen um 59,99

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.