Nexus: Android 6.0.1 Juni-Patch kommt OTA

Android nUi, das ging ja flotter als im letzten Monat. Erst am 06. Juni veröffentlichte Google das Android Security Bulletin für den monatlichen Patch. Bereits im letzten Monat wurden die Hersteller über die Lücken informiert, sodass diese hoffentlich schnell geschlossen und in Form eines Updates an die Anwender verteilt werden. Im Juni-Patch sind mehrere Sicherheitslücken geschlossen worden, darunter sechs, die laut Google den Status „Kritisch“ haben. Überraschend dabei ist, dass Google fast jeden Monat eine kritische Lücke im Mediaserver von Android flicken muss. Mit dem Juni-Patch werden die im Mediaserver enthaltenen Lücken geschlossen, die unter CVE-2016-2463 und CVE-2016-2464 abgelegt sind. Sie erlauben im schlimmsten Fall den Remote-Zugriff auf das Gerät, Google teilt aber mit, dass man nichts von bekannten Fällen weiss, bei denen die Lücke ausgenutzt wird. Im Falle des Nexus 6P ist das Update knapp 15 Megabyte groß.

android patch juni

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wozu hat Android in den Einstellungen „nach Updates suchen“, wenn da dann eh nix kommt.

    Wäre gut wenn man es wenigstens darüber sofort bekommt.

  2. Was mich hier zum Grübeln bringt: selbst als Nexusbesitzer hat man früher eher selten solche Updates außer der Reihe bekommen … und mit der Reihe meine ich neue Androidversionen. Jetzt ist das monatlich. Wie kommt das?
    Haben die früher extrem geschlampt und Lücken einfach offen gelassen? Schlampen die jetzt mehr bei der Entwicklung rum als früher und müssen ständig Lücken schließen? Sind die Lückensucher besser geworden und die früheren Lücken waren gänzlich unbekannt?

  3. intelinside says:

    Früher wurden Sicherheitslücken nur bei neuen Android-Versionen gefixt (Ganz selten mal bei der selben). Google hat sich aber nun zum Ziel gesetzt, einmal im Monat Sicherheitslücken zu schließen.

  4. Schön wäre, wenn man wüsste
    a) welche Geräte welcher Hersteller von den monatlichen Updates profitieren?*
    b) welche Hersteller trotz entsprechender eigener Zusagen die monatlichen Patches nicht regelmäßig oder sehr verspätet ausliefern?**
    c) wie lange diese Patches ausgeliefert werden?***

    Beispielsweise bekommt mein Galaxy S5 von Samsung – vor zwei Jahren ein High-End-Gerät – bislang monatliche Patches eigentlich jeden Monat und das ganze je ein paar Tage später, als die Nexusse. Das ist sehr in Ordnung, wie ich finde.

    *Jedoch: was ist mit Nicht-High-End-Geräten der jeweiligen Hersteller? Welche sonstigen Geräte werden mit Monatspatches unterstützt?
    **Gibt es Herstellter/Geräte, bei denen z.B. durchaus der eine oder andere Monatspatch ausgeliefert wurde, der letzte Patch jedoch schon wieder ein paar Monate her ist?
    ***Über welchen Zeitraum werden bei Geräten wie meinem SGS5 die monatlichen Patches kommen? So lange, bis die Aktualität der für das Gerät letzten, verfügbaren Android-Version „ausläuft“, oder gar kürzer?! (d.h. z.B.: beim SGS5 wurde jetzt Android 6 ausgerollt und mit 7 ist offensichtlich nicht mehr zu rechnen, also: enden die Monatspatches mit dem Eingang der produktiven Android N-Version auf Nexus-Geräte?!)

    Gibt es zu diesen Punkten irgendwelche konkreten Informationen seitens der Hersteller oder gar seitens Google?

    Oder muss man in dieser Hinsicht generell die aktuellsten High-End-Geräte prominenter Hersteller kaufen oder gleich auf Nexus und/oder Cyanogenmod setzen?

  5. Und Blackberry verteilt seine Updates (wie jeden Monat) auch schon! Man sieht also: ES GEHT wenn man will!!!

  6. Dennis K. says:

    LG fängt anscheinend an zu schlampen. Bin mit meinem G4 noch auf dem Sicherheotspatch aus dem Januar und das Update kam auch erst am 29.01.
    Schade eigentlich. Zwar war man einer der ersten Hersteller auf 6.0, hat sich aber dann anscheinend auf die faule Haut gelegt.

  7. Mein Nexus 6 hat noch kein Juni Update erhalten

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.