Nexus 6 (Shamu) erneut zu sehen, diesmal die Vorderseite

Tag 3 der Nexus 6 (Shamu)-Spekulationen. Erneut gibt es Bilder zu sehen, erneut sieht man so gut wie nichts auf den Fotos. Sie zeigen lediglich das Display mit aufgerufenen Geräteinformationen. Und auch erneut sind die Bilder im Kommentarbereich von Droid Life aufgetaucht. Man sieht ein paar Informationen (AOSP on Shamu, Kernel 3.10.40), leider sieht man nichts von der Gehäusefront. Die Größe des Displays erscheint aber auch auf diesem Bild wieder groß, das kann man anhand der Android-Navigations-Buttons gut erkennen.

Shamu_front_01

Hellt man das Foto ein bisschen auf, lassen sich die Geräteumrisse erkennen und auch ein Motorola-Logo taucht auf der Vorderseite auf. Ob es sich hierbei um ein „echtes“ Gerät handelt, kann immer noch nicht mit Sicherheit gesagt werden, es sieht aber schon danach aus. Ich behaupte, es dauert nicht mehr lange und wir sehen entweder die Präsentation des Gerätes oder einen eindeutigen Leak, der mehr Aufklärung bringt.

Shamu_front_02

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Photoshop-Level 1000 😀
    ich dachte es soll nicht nexus 6 heißen wegen namensrechten etc..

  2. Kein Nexus gerät hat ein Hersteller Logo auf der Front und die Model number ist sehr einfach zu faken bzw ist in diesem fall nicht einmal eine „model number“. Nicht jeder schlechte fake ist ein „leak“ und muss geposted werden… click bait.

  3. Außerdem lässt sich die angebliche ‚Model number‘ durch die Build.prop Datei eh super einfach ändern. ‚AOSP on Shamu‘. Jap, voll die legitime ‚Model number‘.

  4. Wenn der jetzt keine Monsterpranke hat, dann sieht das Handy aber für 6″ ganz schön klein aus.

  5. Das Motorola Logo oben Links ist aber auch immer nur bei den Prototypen direkt ins Glas eingeätzt. Hat man doch schon Leaks von anderen Motorola Geräten gesehen und es war beim finalen Gerät nicht mehr da. Würde also eher dafür sprechen, dass es ein Prototyp vom Nexus sein könnte.

  6. Peinlich, einfach nur peinlich.
    Selbst ich, als bestenfalls ambitionierter Photoshop Amateur, hätte ich das besser hin bekommen.
    Aber scheinbar ist mittlerweile jeglicher Schrott einen Beitrag wert.
    Schade!

  7. das wichtigste zuerst:

    hat man schon versucht es zu biegen?

  8. Naja: Android version: L ist irgendwie komisch, da stand zumindest bis jetzt immer die Versionsnummer…

  9. Kernel vom 30. August?????

  10. @Mithrandir: Wenn ich mein Nexus 4 so halte wie der Typ auf dem Foto, ragt mein kleiner Finger noch fast einen cm über den Rand hinaus. Er hat also entweder eher kleine Hände, oder aber es ist doch ein recht großes Gerät. Ich für meinen Teil tendiere zum größeren Gerät.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.