Nexus 5X mit Bootloops nach Android 7.0-Update: Google rät Nutzern, sich an Händler zu wenden

Artikel_NexusDas aktuelle Update auf Android 7.0 Nougat macht wohl bei einigen Nutzern Probleme. Sie berichten von Bootloops, das Gerät startet also nicht mehr korrekt, stattdessen will es immer wieder neu starten. Ein Problem, welches ich bei meinem Pixel C-Tablet von Google hatte. Es gab keine Abhilfe, Google tauschte mir das Gerät aus, schickte mir direkt ein neues. Seit Ende August trifft es auch die Nexus 5X-Nutzer, diese sammeln sich derzeit in den Google-Produktforen und an anderen Stellen im Internet und klagen ihr Leid. Mittlerweile hat sich auch Google zum Thema gemeldet. Die Geräte, die vorher mit der alten Version von Android fehlerfrei liefen – mit Android 7.0 Nougat aber nicht – sollen demnach auch unter einem Fehler leiden, der mit der Hardware zu tun hat.

bildschirmfoto-2016-09-22-um-08-34-15

Google selber schließt einen Fehler in der Software als solches aus, im Zusammenspiel mit der Hardware könne es aber „bei einer kleinen Anzahl von Benutzern“ zu Problemen kommen. Diesen Benutzern rät man, sich an den Händler zu wenden, um Ersatz- oder Reparaturansprüche zu klären. Solltet ihr also zu den Betroffenen gehören, so solltet ihr euch vielleicht nicht lange herumärgern, stattdessen den von Google vorgeschlagenen Weg einschlagen. Doch auch das ist nicht zwingend die Lösung, denn bereits jetzt berichten Nutzer, dass ihr Austauschgerät unter den identischen Symptomen leide….

(danke Eazy!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ogott hoffentlich hält mein Nexus 5 noch möglichst lange. Die neueren Geräte werden einfach nur leistungsfähiger aber nicht wirklich besser und nur hässlicher. Von dem miesen Pixel Launcher will ich gar nicht erst reden.

  2. Kann der Fehler auch noch später nach dem Update auftreten, oder wenn dann sofort?

  3. Habe bei meinem Nexus 5X das Image direkt von Google Developers via ADB geflasht. Ging ohne Probleme!

  4. Ich hatte genau das Problem.

    Das Nexus war fertig geladen und als ich den Stecker zog ging es aus. Bei jedem Neustart erschien das Logo und 1sek nach start der Android-Animation ging es wieder aus. Dann begann der Reloop. Aber man musste sich keine sorgen machen bezüglich Daten, Nutzen,etc. Am Netzstecker angeschlossen funktionierte es einwandfrei. Ich hatte das Nexus 13Tage. Am 2ten Tag hab ich auf Nougat aktulisiert. Wenn das der hier beschriebene Fehler war kann es auch weit nach dem Update losgehen. Im Netz habe ich einige Forenbeiträge hierzu gefunden. Einige haben das Problem gelöst in dem sie bestimmte Apps deinstallierten. Besonders oft wurde Napster genannt. Andere lösten den Reloop durch Wlanverbindung aus. Also im Flugmodus gabs auch keine Probleme. Ich hatte ALLE Apps gelöscht nacheinander und Factory Reset gemacht. Alles ohne Ergebnis. Laut Netz soll auch der Einschaltknopf sowas auslösen. Er würde verklemmen. „Stark dagegen schnippen“ soll helfen. Googelt mal. Ist natürlich alles gefährliches Halbwissen. Steht ja leider kein Fehlercode dran. Finde es eh sehr bescheiden dass Apps nicht mit Datum markiert werden und auch bei „zuletzt aktualisiert“ im Playstore kein Datum hinterlegt ist

  5. Genau so ein Problem hatte ich einmal mit dem Nexus 5 und gerade auch noch im Urlaub. Das einzige was half war ein sehr schnelles drücken des Powerbuttons beim hochfahren (klingt komisch ist aber so): https://www.youtube.com/watch?v=8g4gXoSNh3Y Dadurch wurde das Problem gefixt.

  6. @Luziffer

    Das mit dem Powerbutton würde ich allerdings als „allgemeines Problem“ abstempeln, welches mit diesem Fall hier nichts zutun hat. Das Tragische daran ist, dass diesen bescheidenen Powerbutton das Nexus 5 schon hatte – und auch beim Nexus 5X habe ich manchmal das Gefühl, dass hier wieder der selbe Button verbaut wurde, was umso tragischer ist, da der Powerbutton ein mehr als häufiger Fehler beim N5 war, und mein Gerät deswegen auch zweimal getauscht wurde, da der Button einfach permanent „hing“ und ich beim dritten Mal den Kaufpreis von Google erstattet bekam. Ein normales Benutzen war nicht mehr möglich, da jedes Powerbutton-Drücken einen Bootloop auslösen konnte (mit dem man es, wie schon gesagt, nur mit Klopfen auf die Rückseite mit Glück wieder entfesseln konnte)

    Das ärgert mich gewaltig, denn auch das 5X macht schon erste Anstalten, wie es beim N5 angefangen hat: der Befehl wird doppelt ausgeführt. (Gerät sperren; wird sofort wieder eingeschaltet, Entsperren; Display geht sofort wieder aus). (Noch) nicht oft, aber es passiert.

  7. Bei Samsung explodieren die Geräte, Nexus hat Botloops. Mit den Schwächen bei LG und HTC braucht man gar nicht erst anfangen
    Anscheinend kann nur Apple vernünftige Smartphones bauen.
    Auch das iOS wird immer besser während Android bestenfalls auf der Stelle tritt.
    Ich hätte gern eine dritte (MS) oder gar vierte (BB) Alternative zur Auswahl gehabt.
    Jetzt haben wir ein Oligopol.

  8. @rallimann: Ach was. Da sollen einige zischen. Von daher.

  9. Sollte sich das Problem nicht zumindest theoretisch auch über das Flashen eines (älteren) Factory Images beheben lassen – solange man zumindest in den Bootloader kommt?

  10. @ rallimann:

    Try harder. Samsung haut Millionen/Milliarden Smartphones seit Jahren raus, nun hat mal eins (wg. Zuliefererpfusch) Probleme.

    Klar sind solche Sachen für die Betroffenen immer ein GAU, aber solche Sachen können immer passieren. Bei diesen ganzen Komponenten, die in riesigen Massen hergestellt werden, wird es immer Ausreißer geben. Schon die iPhone 4 vergessen, deren WLAN-Chips nach einem iOS Update gegrillt wurden? Da haben sich vorher bereits angelegte Mängel erst nach einem Update gezeigt. Das dürfte hier bei den 5x ungefähr auf das gleiche hinaus laufen.

    Was ich nur ABSOLUT zum Ko**en finde, ist der Umgang der großen Firmen mit den Kunden. Sowohl bei Apple als auch bei Google ist man auf Supportforen angewiesen, in denen man sich mit anderen Betroffenen austauschen kann. Apple ist in seinen Foren selbst NIE präsent, bei Google darf man wenigstens auf die Gnade hoffen, dass mal ein Mitarbeiter mit ’nem Dreizeiler nach bereits ewiger Diskussion Stellung nimmt. Und ein Technikblog sollte nun erst recht nicht der Weg sein, von dem Betroffene erst über ihr Problem erfahren.

    Es geht hier nicht um Stabmixer, sondern um die mittlerweile extrem wichtigen Kommunikationszentralen der Betroffenen. Nicht wenige dürften zu Hause auch mal keinen Ersatz mehr haben. Dann steht man dann ziemlich dumm da. Apple Stores gibt es auch nicht in jeder Stadt.

    Die Smartphonehersteller müssten mMn gesetzlich dazu verpflichtet werden, bei Anbahnung eines größeren Problems bei einer Baureihe offizielle Stellungnahmen/Bulletins auf ihren Homepages für jedermann leicht auffindbar öffentlich zu machen. Eigentlich eine Sauerei, dass die nicht selbst mal darauf kommen.

  11. Ich habe ein ähnliches Problem. Zur Zeit stürzt es mir regelmäßig ab wenn ich zwischen Chrome Tasbs hin und her wechsle. In 50% der fälle fängt es sich wieder, die anderen 50% startet es direkt neu.

    Mir kommt es so vor, als würde es ebenso mit Android 7.0 zu tun haben.

    Hat jemand ein ähnliches Problem?

  12. @NickS
    „Die Smartphonehersteller müssten mMn gesetzlich dazu verpflichtet werden, bei Anbahnung eines größeren Problems bei einer Baureihe offizielle Stellungnahmen/Bulletins auf ihren Homepages für jedermann leicht auffindbar öffentlich zu machen. Eigentlich eine Sauerei, dass die nicht selbst mal darauf kommen.“

    Warum sollte ein Hersteller bei einer nur teilweise betroffenen Charge einen generellen Hinweis auf ihren Webseiten für ALLE platzieren? Für solche Panikmache sind schon ARD-/ZDF-Nachrichten und die Bild-Zeitung zuständig, reicht doch.

    Geschweige davon, dass kaum einer freiwillig negative Werbung auf seiner Webseite platziert, die eben für ALLE zu sehen ist, egal ob betroffen oder (noch) nicht. Dafür ist der Kundendienst da, ob dieser gut/schlecht/vorhanden ist, ist wiederum eine andere Frage.

  13. @ Mav:

    Weil ich als Hersteller/Verkäufer eines hoch sensiblen Gebrauchsguts auch eine gewisse Verantwortung habe. Ich fordere nicht, dass diese Hinweise vorne in rot und großen Lettern auf der Homepage erscheinen müssen.

    Ich fände es jedoch toll, wenn ich wüsste, dass ich mich bei Verdacht eines größeren Problems zunächst erstmal auf der Supportseite des Herstellers umschauen könnte, ob denn etwas evtl. bereits was offizielles für mein Problem bekannt gemacht worden ist, und nicht etwa als Dreizeiler irgendwo im Supportforum.

    Das hat rein gar nichts mit negativer Werbung zu tun, sondern damit, dass ich als Verkäufer nicht nur das Recht auf den Kaufpreis, sondern auch die Pflicht auf die Rücksichtnahme der Käuferinteressen habe.

  14. Hmmm… Die Erklärung von Google klingt unglaubwürdig. Wie soll es denn rein an der Hardware liegen, wenn der Fehler erst mit einer neuen Software auftritt? Das sollte sich doch dann auch in der Software beheben lassen. Da gehören doch dann wohl ganz offensichtlich zwei Komponenten dazu und ohne die Software läuft die Hardware schließlich gar nicht.
    Das Software Hardware physisch zerstören kann, ist mir klar. Aber das ist offenbar hier ja nicht der Fall. Wieso soll sich das also nicht mit Software lösen lassen?

    Ich hab für mein N5X erst vor ein paar Tagen das OTG Update angeboten bekommen, aber noch nicht installiert, wegen Custom Recovery und zu vieler Bilddaten, die noch auf dem Smartphone sind, so dass ein vollständiges Backup keinen Platz mehr hat. Bin aber gerade mal neugierig, ob das bei mir dann auch auftreten würde.

  15. Google sind echt Arschlöcher 🙂
    Ich hatte das gleiche Problem beim Android 5.0 Update meines Nexus 7, dazu gabs Anfang letzten Jahres hier auch schon einen Beitrag zu, „Massensterben bei Nexus 7“ oder so. Den Kunden wurde nicht geholfen, Google hat auf ASUS verwiesen weil die Hardware von denen ist (Board musste ausgetauscht werden weil der Flashspeicher nicht mehr erkannt wurde), ASUS hat auf Google verwiesen weil das Softwareupdate Schuld war.

    Besonders die Antwort von ASUS auf meine Anfrage damals war der Hammer: „Es kann bei einem OS-Update und der Änderung des BIOS immer zu Fehlern kommen, die das Gerät beschädigen können. Dabei ist jedem Nutzer selbst überlassen, ob er ein Update durchführt oder nicht.“ Nach dem Motto „Du wolltest Updaten, das ist nicht unsere Schuld“. Soviel zur Anwtwort auf eine freundliche E-Mail. Nachdem ich dann auf Facebook ein wenig passiv-aggressiv unter Beiträge von ASUS Deutschland kommentiert hatte bekam ich sofort eine Antworrt und mir wurde dann auch schnell auf Kulanz geholfen.

    Was habe ich draus gelernt?
    NIEMALS DEM SUPPORT MAILEN, IMMER ÜBER FACEBOOK (öffentlich)

  16. Wäre interessant zu wissen welcher Teil der Hardware da das Problem verursacht…
    Eine kurze Google Suche hat mir da leider nicht weiter geholfen…

  17. hatte ein ähnliches Problem mit meinem ersten Nexus 5X vor etwa 5 Wochen. Das aktuellste Sicherheitsupdate installiert und am abend ausgeschaltet. Bootloop am nächsten Morgen nach dem „einschalten“ habe von Amazon ein Austauschgerät erhalten, mal sehen wie lange das funktioniert..

  18. @Richard:
    echt? ich hab gesucht wie ein blöder. gab nur erstattung mit wahl ob ursprüngliche zahlungsart oder gutschein. wollte eigtl auch nur ein neues. war deins älter als 30tage?

  19. Nachdem IOS und auch das Nexus-Android nicht mehr zuverlässig nach Aktualisierungen funktioniert, was soll man eigentlich nehmen? Zurück zum Nokia 6210i ist ja auch keine Lösung, genauso wie die Nischensysteme.

  20. @LuZiffer Anrufen. Da hat man mehr Möglichkeiten, wenn man nett fragt. Da senden sie auch direkt Ersatz, bevor man das defekte Gerät einsendet.

  21. @LuZiffer meins war nichtmal eine Woche alt als das passiert ist, habe aber das Geld bekommen und das Gerät einfach nochmal auf Amazon gekauft. Fehlerhafte Formulierung meinerseits, sorry wenn ich dir falsche Hoffnungen gemacht habe 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.