NewPipe 0.23.1: Alternative YouTube-App mit Verbesserungen

NewPipe, der beliebte Dritt-Client für YouTube unter Android, ist in einer neuen Version erschienen und hat einige Verbesserungen verpasst bekommen. Nach zwei Jahren Arbeit sind nun andere Übertragungsmethoden als progressives HTTP verfügbar. Bedeutet: schnellere Ladezeiten, mehr Zuverlässigkeit, mehr unterstützte Videoformate und die Behebung vieler unangenehmer Player-Probleme. Das gilt aber nicht für das Download-Modul, in dem die die Unterstützung für andere Auslieferungsmethoden als progressives HTTP immer noch nicht implementiert ist. Kürzlich beendete YouTube-Livestreams sind jetzt auch von Anfang an vollständig abspielbar. Das komplette Changelog und den Download findet ihr hier vor.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. fabipro92 says:

    Top Sache, nutze NewPipe inzwischen sehr sehr gerne. Läuft einwandfrei bei mir.

    Danke dafür, dass ihr uns auch mit solchen Nischen Apps auf dem Laufenden hält.

  2. Läuft auch problemlos auf Android/GoogleTV per Sideload. Nur die Navigation ist mit der Fernbedienung bzw. Smartphone TV Remote etwas umständlich

  3. wie kann man da eigentlich seine Abos reinstopfen ohne erst umständlich exportieren und importieren zu müssen. Das nervt mich noch ein bisschen … und ich gehe eigtl in YT und schicke nur den Link an NewPipe zum Runterladen …

    • Ich bin einem Link in NewPipe gefolgt, im Browser-Fenster war ich bei Google/Youtube eingeloggt, der hat automatisch begonnen, eine Datei runterzuladen, die wiederum habe ich dann in Newpipe ausgewählt & schon waren alle Abos drüben.

  4. @star
    Da brauchst du was anderes. YouTube Vanced funktioniert immer noch, oder hier die Alternativen:
    https://www.reddit.com/r/AfterVanced/comments/tigkow/youtube_vanced_alternatives/

  5. Ich warte noch auf das Update für die Sponsorblock-Version.

  6. Wie ist das mit Werbung? Wir die unterdrückt?

    • Ja, ist werbefrei, wenn man die YouTube Werbung damit meint. Das macht für Nutzung von YouTube meiner Meinung nach überhaupt möglich.

      Was in der Standardversion eben nicht gemacht wird, ist, dass gesponserte Stellen im Video übersprungen werden. Die Entwickler sehen das als ethische Werbung ohne Personalisierung und Tracking, was zur Finanzierung der Künstler dient (https://newpipe.schabi.org/blog/pinned/newpipe-and-online-advertising/).

      Deswegen wird hier von manchen eben der Fork mit Sponsorblock in den Raum geworfen, der auch die Sponsoring-Abschnitte überspringt, ähnlich wie der onlinetvrecorder das mit Werbelisten macht.

  7. Auf meinen Fire Sticks habe ich SmartTubeNext in Verwendung, das ist für die Fernbedienung gemacht. Skipped auch brav werbung und sponsored Blocks, man kann sich mit seinem Konto einloggen für Abos usw.

    • Jim Panse says:

      Nutze ich auch auf meiner Shield. Kann ich nur empfehlen. Updates kommen auch manchmal täglich.

      greez

  8. War in letzter Zeit echt ein Krampf… Ständige buffer Pausen alle 45sec.

    Nach erstem test anscheinend endlich gefixt.
    Sehr schön!
    Danke für den Hinweis! (Hatte nur die Sponsor Block version installiert)

  9. Habt ihr vielleicht eine vertrauenswürdige Seite für NewPipe SponsorBlock?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.