Neues Gmail Design auch in der Web-Version aufgetaucht

Nicht nur die mobile Version von Gmail soll Veränderungen erhalten, auch mit der Web-Version experimentiert Google. Screenshots von Geek.com zeigen, dass sich das Design sehr stark an dem orientiert, was wir bereits für mobile Geräte gesehen haben. Das Design wirkt sehr viel aufgeräumter, auf der linken Seite gibt es ein Fly-In-Menü, so wie man es auch von Google+ kennt. Die jetzt verwendeten Tabs gibt es nicht mehr.

Gmail_neu_01

Auf der rechten Seite unten befinden sich Buttons zum Erstellen von E-Mails und Erinnerungen. Die großen, runden Buttons selbst sehen so aus wie die Buttons, die in diversen anderen Google-Produkten auftauchten. Weiter oben gibt es eine Liste mit Entwürfen und Erinnerungen, die mehrere Items anzeigt. Durch den ToDo-Listen-Stil wirkt auch dies sehr übersichtlich.

Gmail_neu_02

Ebenfalls enthalten ist das neue Pin-System, welches vermutlich das Stern-System in Gmail ablöst. Auf diese Weise lassen sich priorisierte E-Mails mit einem Klick ein- oder ausblenden.

Gmail_neu_03

Zwar gibt es keine Garantie, dass Google die Features in dieser Form tatsächlich auf den Nutzer loslassen wird, die Anzeichen deuten aber darauf hin. An zu vielen verschiedenen Stellen tauchen die gleichen Elemente auf, um einfach nur ein Ausprobieren durch Google zu sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Ich kann mich Matthias nur anschießen. Die Bildschirme werden immer breiter. Platz ist genug da. Aber statt das Menü dauerhaft an der Seite anzuzeigen (so wie jetzt halt) wird es duch ein fly-in ersetzt was, wenn es nicht benutzt wird, eine freie Fläche anzeigt. Seeeeeehr clever.
    Davon abgesehen geht damit wieder ein Stück „Usability“ flöten.
    Jetzt:
    Mauszeiger auf Schaltfläche, klicken, fertig. Schnell und effizient.
    Mit fly-In:
    Mauszeiger an den linken Rand (hoffentlich geht es mit „Rand“ und man muss nicht genau aufs Menü-Icon)…..warten bis das Menü erscheint….Mauszeiger auf die richtige Schaltfläche, klicken. Umständlicher, langwieriger. Blödsinn halt.

  2. Fly-In-Menüs finde ich total grausig. Ich hätte gerne alle Schaltflächen auf einen Blick.

  3. Mhh… das echte Outlook.com ist schöner!

  4. Roundcube 4tw

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.