Neues Design der Gmail-App gesichtet

Laut älterer Gerüchte sollte ja während der Google I/O 2013 ein neues Design der Gmail-App für Android vorgestellt werden. Wie wir alle wissen, war dies nicht der Fall, wie müssen uns noch ein wenig gedulden. Wie das neue Design aber aussehen soll, das wissen wir – es tauchte nämlich in einem Session-Video der Google I/O auf:

gmail-app-revamp

Statt dem alten Menü kann man nun per Wisch eine Seitenleiste aufrufen, die dann Label enthält, die untere Leiste scheint völlig zu entfallen. Würde mir persönlich gefallen, da so sicherlich der Zugriff auf einzelne Elemente schneller vonstatten geht. Also Google, Schub geben und ausrollen!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

15 Kommentare

  1. Sieht für mich so aus als die ios app jetzt.

  2. Die „Seitenleiste“ nennt sich (auf Englisch) „navigation drawer“ und ist von Google zu einem offiziellem Android-UI-Designelement geadelt worden http://www.androiduipatterns.com/2013/05/navigation-drawer-gets-official-google.html. Findet sich jetzt auch in der Supportlibrary und wird ziemlich schnell angenommen: http://www.holoeverywhere.com/2013/05/23/feature-apps-that-use-the-new-navigation-drawer/
    Die Offenheit von Android, an sich ja nur ein Marketingschlagwort, bedeutet hier, dass andere Entwickler dieses Element entwickelt haben und Google es übernimmt, nachdem es sich bewährt hat. Bedeutet aber eben auch, dass die Bedienung einiger Standardapps inkonsistent ist und ausgerechnet Google selbst oft -unvermeidlich- hinterhinkt.

  3. Hat Google da vielleicht endlich bemerkt, dass die Gesten um einiges praktischer sind, als irgendwelche antipp Menüs? Ich frage mich sowieso, weshalb beim Aufkommen von Multitouch mit Gesten geprahlt wurde und kaum eine App die wirklich praktisch benutzt. Bisschen Bilder / Karten Zoom und Drehen und zwischen „Tabs“ hin und her wischen. Dabei kann man Menüs, Aktionen (löschen, archivieren etc.) doch auch so wunderbar mit einem Wisch etc. realisieren.

  4. Solange man nicht abstellen kann das Emails automtisch gruppiert werden hat es für mich überhaupt keinen Zweck die App zu benutzen. Da bleib ich lieber bei K9.

  5. Domi Speng says:

    Die aktuelle app ist eh schon super, brauchen tut man das nicht. Aber danke fuer die kostenlose produktpflege

  6. Google tut so viel aber dunkle Designs? Fehlanzeige 🙁

  7. Sieht für mich jetzt beides ok aus und ich fand die GMail-App schon immer ganz in Ordnung. Aber ich nutze GMail auch nicht mehr. Für GMail-Nutzer habe ich bisher aber nie Bedarf in einer anderen App gesehen.

  8. Super, ich liebe die „navigation drawer“ in so ziemlich jeder App. Ist für mich wesentlich intuitiver als irgendwo tippen um ein Menü zu öffnen.

    Gogogo Google 🙂

  9. Achim H. says:

    Der Cashy is noch nüchtern? Wasn da los 😉

  10. Hm gilt das nur für Android? Auf meinem iPhone sieht’s schon so aus finde ich..

  11. Oh- wer lesen kann ist klar in Vorteil… Sorry

  12. Wenn man dann endlich die Gruppierung abschalten kann und Mails aus dem Papierkorb endgültig löschen kann, ist die App perfekt!

  13. Ich finde, dass das Design der Desktop-Version auch einmal überarbeitet werden könnte. Übersichtlich ist anders.

  14. Christian says:

    Das Upcoming sieht aus wie bei meinem Nexus 7 und das Existing wie beim Xperia S. Also Tablet und Phone Version. Nichts neues ?!