Neues Apple-Video zeigt Kreativität in Deutschland

Durchaus erwähnenswert. Bislang kannte man die „Behind the Mac“-Kampagne von Apple nur aus den USA und UK. Mit einem neuen Clip zeigt das Unternehmen nun Kreative in Deutschland. Das Video „Hinter dem Mac“ zeigt Schaffende aus den Bereichen Musik, Design, Illustration, Schauspiel, Mode, Fotografie, Street Art, Regie, Entwicklung und mehr – Frauen und Männer unterschiedlichen Alters & mit diversen Hintergründen und Lebensgeschichten. 23 Kreative zeigt das Video – darunter auch Silvia Christoph, eine Illustratorin, Grafikdesignerin und Sängerin, die seit mehr als 20 Jahren unter anderem für die Artworks und Cover der berühmten Hörspiel- und Jugendbuch-Reihe „Die drei ???“ verantwortlich ist. Randinfo für Fans der Artworks: Bis 2005 wurden jene noch analog erstellt.

Schönes Ding, auch mal „was von hier“ zu zeigen.

Alle Kreative, die man sieht: A Kind of Guise, ÄTNA, Daniel Angermann, Daniel Brühl, Ebow, Ellen Allien, Fatih Akin, Faraz Shariat, Fynn Kliemann, Habibi, Holly Herndon, Jonas Lindstroem, Klang Games, Linda Philomene, Linda Zervakis, Low Bros, Nadine Kolodziey, Nadine Redlich, Philotheus Nisch, Raul Krauthausen, RIN, Roger Reckless, und Silvia Christoph.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Na toll… Bin auch kreativ am Mac und nicht im Video erwähnt. Liegt wohl daran das ich auf dem Lande wohne und nicht in einer Metropole

  2. Autocorrect bei Herrn Akin 😉

  3. Christian says:

    Keine Frage, für die „???“ reicht ein Windows Rechner mit der dafür verfügbaren Software niemals aus.

    • diesdasananas says:

      Es geht nicht um ausreichen sondern darum das man ein System nutzt das einen nicht dauernd ablenkt. Eins das einfach nur funktioniert. Bei dem man nicht andauernd Wartung betreiben muss. Das nicht hakelig ist. Das keine super umfassende Telemetrie hat, die sich nur durch Zusatzprogramme ein wenig zähmen lässt. Das nicht dauernd irgendwelche komische Spiele und Programme ins „Startmenü“ installiert.

      Und so weiter. Manche arrangieren sich mit gewissen Dingen und manche halt nicht.

    • Peter Brülls says:

      Ich finde es immer wahnsinnig spannend zu sehen, wie eine gewisse Klientel das Bedürfnis hat, anderen Leuten zu erklären, wie und womit sie am besten ihre Arbeit machen können.

      In 40 Jahren, seitdem ich die Beschwerde das erste mal las: Manche „IT-ler“ wissen grundsätzlich alles besser und meinen, bloß weil sie ein Programm für irgendwas schreiben können, dass sie damit die eigentliche Tätigkeit und Workflows verstanden hätten.

      Da geben sie sich nicht mit Friseuren und Taxifahrern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.