Neuer Updater für Portable Google Chrome

Wie einige in den letzten Tagen festgestellt haben, funktionierte der von uns bereitgestellte Updater für Portable Google Chrome nicht mehr, sofern man auf den Chromium-Channel wechseln wollte. Dies lag daran, dass die fest übergebene URL für die benötigten Daten von Google geändert wurde.

Der gute Bene hat das nun wieder gefixt und ich habe eben den Updater in Version 0.6 und Portable Google Chrome mit dem neuen Updater auf den Server geladen. Nun klappt es auch wieder, sofern ihr Chromium portabel testen wollt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Super. Danke. Noch ne frage: hat der updater eigentlich Parameter? Z.b um den channel auszuwählen?

  2. Schön wäre es, wenn man nun auch in den Canary-Channel switchen könnte. Wäre interresannt auch mal diesen Channel portable nutzen zu können und wieder zurück in den Stable/Unstable.

  3. Warum sprichst du in Mehrzahl? 😀

  4. Weil Bene und ich das gestartet haben 😉

  5. Danke! Habe insgesammt 5 mal den Portablen von dir auf’m Computer (Dev, Beta, CHROMIUM,…). Hab mich schon gewundert das alles funktionierte auser dem Chromium.

    Danke, Bene und Caschy,
    Sebastian

  6. Ja, die Frage mit den Parametern würde mich auch brennend interessieren. Dann könnte ich das Update per Batch jede Woche laufen lassen.

  7. Au ja, eine Batch Funktion durch Parameter Übergabe wäre was feines.

  8. Ok, Parameterübergabe kommt dann demnächst…

  9. Cool. Danke.

  10. Schön das der Updater weiter gepflegt wird. Leider ist das von mir und (Samson) gemeldete Verhalten auch in der neuen Version identisch. Es wird einfach nicht mehr entpackt 🙁
    Ich verweise mal auf meinen Kommentar vom 28. April 2011.
    http://stadt-bremerhaven.de/jetzt-schlagt-es-13-google-chrome-bzw-chromium-version-13#comment-167606
    Es wäre prima, wenn sich das mal jemand anschauen könnte.

  11. VirusTotal.com meldet beim Updater.exe -> K7AntiVirus 9.106.4819 2011.06.16 -> Trojan.

  12. Jipp, ich habs! Ich habe den Übeltäter gefunden!

    Das Entpacken bzw. Starten der 7za.exe wird von MSE 2.0 mit aktiviertem Echtzeitschutz unterbunden. Sobald der Echtzeitschutz kurzfristig deaktiviert wird, klappt auch das Entpacken. 🙂

  13. Kompiliertes AutoIt-Script. War schon IMMER so.

  14. Ah, ok, gut zu wissen, aber anscheinend bin ich nicht der Einzige, der es bis eben nicht wußte! Eventuell wäre ein Hinweis, in welcher Form auch immer, auch für andere Benutzer des Updaters hilfreich. Vielleicht haben ja auch andere AV- bzw. IS-Lösungen Probleme mit kompilierten AutoIt-Skripten und ‚fressen‘ die 7za.exe auf!

  15. Die ham eigentlich nur Probleme wenn das Autoit Script mit UPX oder ähnlichem gepackt ist. Wenns die 7za.exe betrifft ist wahrscheinlich die irgendwie gepackt. Der Updater ist genau aus diesem Grund nämlich normal gehalten. Muss mal schaun wegen der 7za.exe aber vielleicht modelt man den Updater auch etwas um, mal sehen.

  16. Hmpf. Bei mir geht jetzt NUR noch Chromium. Habe heute den Portable Chrome runtergeladen und installiert. In dem Paket ist wohl Chromium enthalten. Der Updater führt immer zu der Fehlermeldung „Es wurde keine URL zurückgegeben!“, egal welchen Channel ich installieren will. Ausnahme: der Chromium-Channel wird sauber aktualisiert. Gerade den hab ich aber ja schon … :-/

    Kann es sein, dass sich auch die anderen URLs geändert haben?

  17. Geht hier einwandfrei eigentlich

  18. Dann liegt es vielleicht an meinem Rechner. Ich werde am Wochenende nochmal an anderen Rechnern mein Glück versuchen.

  19. Kann man damit endlich auch über einen Proxy Server updaten, oder wird das immer noch nicht unterstützt?

  20. Proxy wird schon ewig unterstützt, nur die readme stimmt da schon lange nicht mehr und dem -p Switch.
    Nimm ne wget.exe von hier http://users.ugent.be/~bpuype/wget/ und leg se ins Updater Verzeichnis, dann wird Wget benutzt statt internem Downloader. Dazu kannst Du vorher für Deinen Proxy in der Kommandozeile folgendes setzen: set http_proxy=http://proxy.myprovider.net:8080 und danach führst Du mal den Updater aus. Das Wget Zeugs wurde damals extra wegen den Proxy Usern eingepflegt. Kannst ja Bescheid sagen obs klappt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.