Neuer Twitter-Klon namens Heello

Der Nächste bitte! Es gibt einen neuen Twitter-Klon. Heello nennt er sich und er erinnert stark an ein „reduce to the max“ Twitter. 140 Zeichen, die sich Ping nennen, Follower die Listener heißen. Nichts besonders also. Ganz nett: Gruppenchat. Geschaffen wurde der Dienst vom Twitpic-Gründer Noah Everett. Tja, nachdem Twitter nun selber einen Bilderdienst betreibt, baut man einfach ein eigenes Twitter nach.

Soweit, so schlecht. Ich bin normalerweise keiner der Leute, die gerne Prognosen abgeben – in diesem Fall behaupte ich aber: wird nichts. Wird genau so enden wie Diaspora. In der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Aber wie das so ist: als Blogger legt man sich sofort nen Account an. Mobile Apps gibt es bislang übrigens nicht, sollen aber kommen. Wie erwähnt: Twitter-Klone hat man schon zuhauf gesehen, durchgesetzt hat sich keiner. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Hast Recht – dat wir der berühmte Schuss in den Ofen…

    By the way – wie fandest Du gestern das Länderspiel gegen Brasilien? Götze muss Dir doch gefallen haben, gell!!

  2. Also das ist ja mal mehr als nur ein Twitterclone es ist ein Twitter Fake das Design gefällt mir schon nicht wirklich und so muss ich sagen danke für die Info aber nein Danke zum Anmelden…

    Gruß d0wn

  3. @Gonzo: Götze war awesome!

  4. Warum ein neues Twitter? Das gibt nix.
    Mit Diaspora, stimmt, da war was. Seit G+ hab ich da keinen Gedanken mehr dran verschwendet.

  5. Dat wird nix. Sieht aus wie die Verzweiflungstat eines Gedemütigten: ihr baut meinen Bilderdienst nach – dann kopiere ich euer Twitter. Nur dass diesmal David nicht gegen Goliath gewinnt.

  6. Ich benutz Diaspora ja häufiger als Facebook und G+ – Da tut sich durchaus was, allerdings ist es noch ein recht nerdiger Haufen 🙂

  7. kurze Frage, wie nennt sich das plugin das links zum Artikel mitschwingt?
    🙂

  8. Natürlich wird das nix. Da sind einfach zu wenig Leute.

  9. @ Franzen

    Wie auch immer es heißen mag, ich wünschte, es würde nicht existieren. Das Ding macht mich ganz kirre!

  10. ^Das ist ja mal was. Aber ich glaube nicht daran, das er einen clone Erfolg bekommen wird.

  11. An Pownce konnte man schon sehen, dass es keinen echten Bedarf für einen weiteren „Kurznachrichtendienst“ gibt. Und Plurk ist auch eher eine Randerscheinung.

  12. Der Trend wurde nur um knapp 2 Jahre verpasst 🙂

  13. Brauch wohl keiner 😉

  14. Habe auf Twitter folgendes gefunden:
    http://heello.com/signup?name=„alert(„Oooooops“);

  15. man muss natürlich nach dem “ noch SCRIPT Tags einfügen sowie ein geschlosses nach dem ;. (Wird hier anscheinend gefiltert)

    Siehe: http://tinyurl.com/heelo123

  16. Naja an den Weebos in China sieht man ja, dass Twitter-Klone durchaus Erfolg versprechen, wenn auch mit nicht ganz fairen Mitteln. Aber auch bei uns nutzt mancher einfach „nur“ Facebook, Skype-Statusmeldungen etc. Heißt Sinn Konkurrenz zu schaffen hat es schon, nur nicht so lächerliche.

  17. ich find heello gar nicht so schlecht. noch gibt es keine nervigen bots die alles retweeten und ständig follow-me mentions absenden.
    es ist schon jetzt so, dass man über mehrere netze hinweg sich sozial organisiert. warum nicht auch eine alternative zu twitter? wenn twitter wirklich ads in the timeline einbaut, hat heello eine gute chance. zumindest bei mir 🙂

  18. Es ist allseits bekannt, dass du ein Social-Media-Junkie bist und man soll ja auch jeden das sein lassen, Das man auf der Seite jetzt aber permanent von diesem fliegenden Social Mediea Plugin verfolgt wird, ist sau nervig und grent an Nötigung.

  19. @Thoma

    Adblock -> eigener Filter -> ##div#sharepost

  20. unter adblock plus für chrome

    stadt-bremerhaven.de###sharepost

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.