Neuer Entwickler: AirConnect für Synology macht alte Sonos-Lautsprecher AirPlay-fähig

2018 schrieb ich hier einen Beitrag. „AirConnect macht Sonos AirPlay-fähig (Synology, macOS, Windows und Linux)“ lautete damals die Überschrift. Seitdem ist viel passiert – beispielsweise sind die neueren Lautsprecher von Sonos ja nun generell AirPlay-fähig. Aber es gibt eben immer noch Menschen, die die alten Sonos-Lautsprecher neben einem Synology-NAS im Einsatz haben und vielleicht mal direkt per iPhone Songs auf den Sonos-Geräten abspielen wollen. AirConnect als Paket für ein Synology-NAS ist aber seit zwei Jahren ungepflegt, sprich: da passiert auch nichts mehr.

In die Bresche möchte da René springen, der uns darauf hingewiesen hat, dass er seit Anfang 2020 der Maintainer für dieses Paket ist. Seitdem ist schon einiges passiert, so wurde die  Anzahl der unterstützten NAS-Modelle erhöht. Auch in Hinblick auf das kommende DSM 7 von Synology wolle er da am Ball bleiben und dahingehend entwickeln. Falls ihr also früher oder später mal mit dem Gedanken spielt, ein entsprechendes Paket auf eurem NAS zu installieren, dann schaut direkt im Repo AirConnect-Synology von eizedev vorbei. Unabhängig davon gibt’s AirConnect eben nicht nur für ein Synology-NAS, sondern auch für Mac, windows und Linux, dies weiterhin in diesem Repo von AirConnect.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Soweit ich weiß handelt es sich dabei aber leider nur um AirPlay 1 oder ?

  2. Super, danke für die Info. Hab mir AirConnect erst vor wenigen Tagen auf die Synology geladen. Gut zu wissen dass es da ne Weiterentwicklung gibt.

  3. Benutze ich schon einige Zeit auf einem RPI. Läuft super und stabil.

  4. @Carsten
    Wow, danke für den Beitrag!

    Falls ihr Fragen zu AirConnect-Synology habt, meldet euch einfach bei mir. (Falls ihr einen Github Account habt, könnt ihr auch gerne ein Issue eröffnen, dadurch wird es dokumentiert, es befindet sich an einer zentralen Stelle und ich bekomme auch eine Benachrichtigung).

    Im Grunde sollten fast alle NAS Modelle (Stand September 2020) mittlerweile unterstützt werden. Falls ein neueres Modell auf den Markt kommt das eine andere Architektur/CPU besitzt, sagt mir einfach bescheid (Oder öffnet wie gesagt ein Issue), dann füge ich das dem Build Prozess mit dazu.

    Falls ihr AirConnect für andere Lautsprecher außer Sonos nutzen möchtet, teilt mir bitte das Modell eures Lautsprechers mit. Da ich vor ein paar Wochen den Aufruf zum starten von airupnp insoweit geändert habe, dass nur noch bestimmte Modelle im Netzwerk gefunden und angebunden werden. Dadurch werden Lautsprecher die bereits AirPlay nativ unterstützen (Alle neuen Sonos Lautsprecher) nicht mehr doppelt in der Liste auf dem IPhone/IPad/etc. angezeigt.
    Das war für viele eine Erleichterung die sich nicht lange mit den Config Files und dessen Konfiguration aufhalten wollten.
    Dadurch sollten die Lautsprecher nach Öffnen des Menüs auf dem Iphone zusätzlich nun auch schneller erscheinen.

    • Gummibando says:

      Ach guck, das ist ja völlig an mir vorbeigegangen, dass der Entwickler des SPKG aus DE kommt. Ich benutze airconnect schon ewig (damals noch händisch per commandline) auf dem Synology NAS, aber als Package ist es natürlich viel angenehmer. Gibt es evtl. eine Möglichkeit, nur airupnp in das Package einzukonfigurieren? Ich bin leider in Synology Package Scripting nicht wirklich firm.

      • Prinzipiell wäre das machbar das nur airupnp enthalten ist. Dazu müsste ich aber die verschiedenen Skripte anpassen, momentan gehe ich davon aus das immer beide Binaries (airupnp & aircast) mit gepackt werden und erwarte quasi auch immer das diese dann beim Start/Stop/Installation/Deinstallation usw. auf dem NAS/Router vorhanden sind. Aber mit ein bisschen Aufwand wäre das machbar.
        Ich hatte schon mal kurz überlegt ob ich bei der Installation des Paketes eine Abfrage im Paketzentrum einbaue ob airupnp, aircast oder beides installiert werden soll, konnte mich aber bisher noch nicht dazu durchringen mir das mal genauer anzuschauen 😉
        aircast an sich sollte aber nicht wirklich ins Gewicht fallen bzw. stört es dich aus einem speziellen Grund wenn es noch mit läuft?

        Ich nutze AirConnect auch schon einige Jahre und hatte mir schon immer meine eigenen Pakete dafür gebaut. Als der eigentliche Entwickler die Entwicklung eingestellt hat, hatte ich mich dann dafür entschieden das einfach mal zu veröffentlichen. Mittlerweile nutze ich AirPlay generell zwar immer weniger aber wenn ich es mal verwenden will, kann ich es immerhin auf allen meinen Lautsprechern bzw. Geräten nutzen.

        • Gummibando says:

          Am Ende wäre es nur persönliches OCD :), da ich nur airupnp benötige („alter“ Naim-Streamer, der leider kein AirPlay kann). Ich hatte letztens wg. eines Bugreports an Apple den Netzwerkverkehr mit Wireshark mitgeschnitten, und da war ein Haufen _googlecast mDNS Traffic drin, wo ich dann erstmal überlegen musste, wo der herkommt. Derzeit kille ich den aircast demon einfach per Task beim Hochfahren.

          • Ah, verstehe, alles klar. Ich schreibs mal mit auf die Liste der offenen Punkte und schaue mir das demnächst mal an.
            Prinzipiell müsste ich eigene Pakete nur für airupnp und aircast bauen und beim installieren/starten/stoppen nur prüfen ob die binaries dafür überhaupt vorhanden sind, ansonsten wird entweder aircast oder airupnp ignoriert. Dann könnte ich weiterhin die gleichen Skripte verwenden. Ich denke mal das ist gar nicht so ein großer Aufwand.
            Ich würde auch gerne noch die Logfiles entweder auf einem Share oder direkt in der Log Station ablegen, dann müsste man nicht mehr via SSH auf das NAS, wäre für Einsteiger wahrscheinlich eine große Verbesserung. Da suche ich noch nach einer Lösung.

          • Ich habe mal ein Issue dafür in github eröffnet, du kannst gerne mal ab und an vorbei schauen und es dann testen sobald es integriert ist: https://github.com/eizedev/AirConnect-Synology/issues/14
            Ich werde es wohl über die Package Manager GUI als erstes abbilden, das ist wohl langfristig die eleganteste Lösung und ich muss nicht die dreifache Anzahl an Paketen zum Download erstellen.

  5. Wolfgang D. says:

    Hm, die DSM Version meiner ergrauten DS ist egal, ich muss nur auf die korrekte Prozessorarchitektur achten?

    • Prinzipiell ja, welches Modell hast du denn?
      Die minimum Firmware für alle Pakete außer x86_64 ist 5.0-4458. Bei x86_64 wird DSM 6.0-7321 vorausgesetzt.

      Ich habe die Übersicht in der Readme (Welches Paket für welche Architektur) einmal aktualisiert und alles in eine Tabelle gepackt. Jetzt sollte man sich auch schneller wiederfinden.

      • Wolfgang D. says:

        @René „welches Modell hast du denn“
        Gerade nachgeschaut, DS209+II mit letztem DSM4.2 Das wird also nichts, wenn dein „5.0-“ die DSM Version markiert. Muss jetzt auch nicht unbedingt sein, war interessehalber. Aber danke trotzdem für diese Arbeit, tolle Sache.

        • Lass es uns doch mal testen falls du Lust hast :).
          Ich habe mal ein Release (Quick Shot) für DSM 4.2+ gebaut das zu deiner Architektur passen sollte (PowerPC – ppc853x). Falls das funktioniert, kann ich es gerne dauerhaft mit aufnehmen.
          Ich hatte jetzt erst mal nichts an den Paketen an sich geändert, könnte daher sein das DSM 4.2 die Struktur innerhalb der SPK Pakete noch etwas anders erwartet und es gar nicht funktioniert.

          Die Test Downloads findest du hier: https://github.com/eizedev/AirConnect-Synology/releases/tag/0.2.43.0-20210108

          Versuche mal das „ppc“ Paket, falls das nicht klappt, deinstalliere es bitte wieder und teste danach das „ppc-static“ Paket.

  6. Ich habe eine DS216j und lt. Übersicht läuft die auf „Marvell Armada 385 88F6820“ – ich weiß nicht welches „pre-build Synology package“ ich auswählen soll?

  7. Wieso sollte ich eigentlich AirPlay auf einem Sonos Lautsprecher nutzen wollen?
    Mir erschließt sich der Grund ehrlich gesagt nicht.
    Aber gut, dass es möglich ist. Je mehr Optionen, desto besser.

    • Es gibt scheinbar noch sehr viele iOS Nutzer die gerne die Musik von ihrem Handy direkt auf die Sonos Lautsprecher streamen, zumindest ist da die Nachfrage tatsächlich sehr groß.

      Übrigens, das AirConnect(-Synology) Paket kann nicht nur für Sonos verwendet werden. Auch alle Chromecast sowie weitere UPnP fähige Lautsprecher (Xiaomi, Pioneer, Bose Soundtouch, Phorus etc.) können damit integriert werden die kein AirPlay unterstützen. Ich nutze das z.B. auch für meine Nvidia Shield und einen Wecker der UPnP fähig ist.

  8. Ich kann nur per GUI installieren aber ich schaffe es nicht was vernünftiges beim Manuellen Repository Pfad in der Packetmanager App von Synology 6.2 DSM einzutragen? Keine Hilfe dazu gefunden haben no bekomme immer angezeigt falscher Speicherpfad/Platz. Richtiges Packet habe ich runtergeladen und auf der Synology schon via Dateimanager in geshareten Ordner gelegt. Hat jemand Lust zu helfen? 🙂

    • Du musst eigentlich das Paket nur auf dein Notebook/PC herunterladen, dann in der Synology Web UI das „Paket-Zentrum“ öffnen und rechts obe direkt auf „Manuelle Installation“ drücken (In den Einstellungen für die Repositories musst du nicht). Danach kommt ein Menü im dem du die Datei von deinem lokalen PC bzw. Notebook direkt hochladen und installieren kannst.

  9. Ja habe ich übersehen bin in den Einstellungen hängen geblieben. Okay, Installation bzw. Upload hat funktioniert aber Ausführen geht nicht… Grmpf… „Der Paketdienst konnte nicht ausgeführt werden.“

    Leider habe ich keine Ahnung wo ich jetzt was nachschauen kann und schlauer werden würde.

  10. Gibt es soetwas auch, um von Android Handys Musik auf Sonos Lautsprecher zu schicken? Meine Sonos sind alle Airplay 2 fähig aber ich möchte Musik direkt von meinem Handy auf die LS schicken. Wer Ideen hat gerne an mich. Danke!

    • Schau dir mal die Android App „AirMusic“ an, damit kannst du (ab Android 10 auch ohne gerootetes Smartphone) aus gefühlt jeder App von Android auf AirPlay Endgeräte streamen. Die App hat eine Demo Version zum Testen.

  11. Richtig gute Sache, gestern mal runtergeladen und ausprobiert. Vielen Dank, lieber Rene! Ich bin immer wieder begeistert davon, was manche Entwickler:innen erstens so auf dem Kasten haben und zweitens das dann auch noch kostenlos zur Verfügung stellen 🙂

  12. Gibt es so etwas auch für einen Echo Studio?
    Ich würde nämlich gerne meine Musik von der Synology DS215J über zwei Echo Studio abspielen

  13. großartig!! Endlich gehen die podcasts wieder auf den sonos Geräten!
    Läuft bei mir seit heute auf einer DS411+ .

    Bin begeistert!

  14. Ist es eigentlich normal, dass der Ton (Ausgabe über AirConnect an meine Sonos) versetzt zum Bild (Video auf dem iPad) kommt?

    • Prinzipiell ja, da spielen die Latenzen eine große Rolle. Das AirConnect Paket (airupnp) wird standardmäßig auch als Best Practise mit geringer Anpassung der Latenz gestartet, damit läuft in der Regel die Verbindung zur Sonos Lautsprechern besser.

      Ihr könnt das anpassen wenn ihr euch via SSH auf eurem NAS anmeldet, standardmäßig wird airupnp mit -l 1000:2000 gestartet.

      -l RTP and HTTP latency (ms), ‚:f‘ forces silence fill

      latency : (default: (0:0))buffering tweaking, needed when audio is shuttering or for bad networks (delay playback start)
      [rtp] : ms of buffering of RTP (AirPlay) audio. Below 500ms is not recommended. 0 = use value from AirPlay. A negative value force sending of silence frames when no AirPlay audio has been received after ‚RTP‘ ms, to force a continuous stream. If not, the UPnP/CC player will be not receive audio and some might close the connection after a while, although most players will simply be silent until stream restarts. This shall not be necessary in most of the case.
      [http] : ms of buffering silence for HTTP audio (not needed normaly, except for Sonos)
      [f] : when network congestion happens, source frames will not be received at all. Set this parameter to force sending silence frame then. Otherwise, no HTTP data will be sent and player might close the connection

      Genauer kannst du das hier nachlesen:
      https://github.com/eizedev/AirConnect-Synology#airupnp
      Und hier: https://github.com/philippe44/AirConnect#config-file-parameters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.