Trinkspiel: die Salznase aka Tequilla Stuntmen

Sorry, ich muss mal untechnisch werden, weil ich eben vor Lachen fast umgefallen wäre. Ich bin jetzt 34 und habe in meiner Jugend eine echt geile Clique gehabt. Ich kenne so ziemlich jedes alberne Trinkspiel, welches es gibt – wirklich! Nun habt ihr doch sicherlich von dem Versicherungsskandal in Budapest mitbekommen, oder? Die besten Versicherungsvertreter durften es sich mit ein paar leichten Mädels gemütlich machen und so.

 

Nun tauchten heute bei der Zeitung mit den vier großen Buchstaben Bilder auf, die die Versicherungsleute angeblich beim Koksen zeigen. Aber hey! Man darf natürlich nicht alles glauben, denn nichts ist, wie es scheint. Es ist einTrinkspiel, welches die Jungs da zeigen! Was, glaubt ihr nicht? Die Versicherung hat sogar eine öffentliche Stellungnahme veröffentlicht, in der es wie folgt heißt: Die von der BILD-Zeitung veröffentlichten Fotos zeigen ein Trinkspiel mit Salz, Tequila und Zitronensaft. Dazu gehört das Einschnupfen von Salz durch die Nase.

Und ja, es ist echt ein Trinkspiel: nennt sich Tequilla-Stuntmen – aber ich kannte es nicht. Ihr? Vor allem, wer sagt denn nun die Unwahrheit? Für das nächste Mal schlage ich übrigens meine Variante vor 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Kannte ich nicht, werde ich auch nicht probieren. Bin gespannt was noch für Ideen hier gepostet werden 🙂

  2. Das ist mal wieder typisch Deutsch: da wird man auf einer Incentive Party eingeladen, aber die Mädels sind nur für den Chef und der Koks ist auch nicht echt ;-D

    Mal im Ernst: Das kennt man auch hier als Tequila Suicide: http://www.youtube.com/watch?v=Z8MAoHHkTW8

    Da wollte sich wohl ein Reporter wichtig tun.

  3. Hermann Schwiebert says:

    @Cashy, mal im Ernst, Du schreibst..
    …Ich bin jetzt 34 und habe in meiner Jugend…

    Ich bin 62 und meine, Du bist noch mitten drin in Deiner Jugend, odeeeeeerrr????

  4. Huhu Hermann. Musste lachen. So gesehen magst du Recht haben. Aber Trinkspiele (ausser dem Elektrokram) mache ich seit bestimmt 18 Jahren nicht mehr 😉 Man kann auch so trinken *lach*

  5. Da ich mir weder Koks noch Salz durch die Nase rein ziehe (und das auch zukünftig nicht zu tun gedenke) kann ich den Wahrheitsgehalt der Behauptung dieser Versicherungsmenschen nicht nachvollziehen.

    Da ich aber Versicherungsvertretern ohnehin absolut gar nichts glaube …

  6. Ist ein Trinkspiel – in der USA ziemlich bekannt, zB bei den US Marines mehrmals im Ausgang gesehen… ziemlich übel!

  7. Meine Güte was für Kindergartenspiele, wer den Alkohol noch in Gläser füllen muss ist eindeutig noch grün hinter den Ohrlöffeln! Für die echten Männer zählt nur die geleerte Flasche und zwar auf einen Zug ohne Absetzen! Am besten man nimmt Rum dafür, Wodka oder Ouzo geht aber auch. Wer absetzen muss zahlt die nächste Runde und muss die angefangene Flasche austrinken und die nächste wieder auf Ex!
    Ok, Gewinner gibts keine aber darauf kommts ja auch nicht an grins

  8. René Fischer says:

    Kenne ich als Tequilla Kamikaze. Und ja, ich habe es schon selbst probiert 😉

  9. Vor ein paar Jahren haben mir das ein paar Schweizer beim 6 Tage Rennen in Bremen gezeigt, es gibt noch eine Steigerung! Tequilla mit zwei Strohhalmen durch die Nase.
    Ein Kumpel hat’s probiert, es gab einen Grund warum er von zwei Leuten auf dem Stuhl festgehalten wurde, ich selbst bin dann bei Cuba Libre oral geblieben 🙂

  10. @Andreas Ja, is klar. Ich geh dich dann besuchen, wenn du im Koma liegst. Es gibt durchaus auch Leute, die genießen können.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.