Neue Pocket-Version bringt Performanceschub

Die meisten dürften mittlerweile mitbekommen haben, dass ich ein großer Fan von Pocket, ehemals Read it later, bin. Mit Pocket markiere ich mir hier und da interessante Dinge zum späteren Lesen – ganz unabhängig von meiner gerade verwendeten Plattform.

Wer vielleicht bislang mit der Android-App in Sachen Performance nicht ganz zufrieden war, der sollte einmal ein Update auf die aktuell erschienene Version 4.3 machen. Denn diese soll, so die Pocket-Macher, ordentlich auf die Performance-Pedale getreten haben. Weiterhin findet man spezielle Änderungen vor, die sich für Besitzer eines Nexus 4, Nexus 7 oder Nexus 10 auswirken sollen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Michael Wünsche (@micha_voxs) says:

    Pocket ist das best ever Read it later thing. Habe ich bereits auf meinen iOS Geräten und nun auch auf Android. Und ja, seit dem Update ist es verdammt schnell geworden. Danke für den Artikel.

    Micha

  2. Hm…. wo, bei welchem Anwendungsfall merke ich den Geschwindigkeitsgewinn denn? Ich nutze das recht intensiv, ich habe diese aktuelle Version ausprobiert, kann aber nicht behaupten, dass ich vorher Performanceprobleme hatte noch dass ich jetzt irgendeinen Gewinn verspüre. Wenn der Dienst vorher Geschwindigkeitsprobleme gehabt hätte, dann hätte ich ihn gar nicht erst genutzt.

    Mein Problem ist, dass ich mit der Verwaltung von Notizen, Lesezeichen, Gedanken und ähnlichem grundsätzlich noch nicht zufrieden bin, trotz (oder wegen?) einer Kombination von Evernote, Pocket, Browsersynchronisation und IFTTT. Immer noch zu fragmentiert, nicht aufgabenbezogene Darstellung und Eingabe. Tja, muss ich mir wohl selber was bauen ;-).

  3. Leider hat sich ein gravierendes Problem auf meinem N7 auf mit dem Update NICHT gelöst: die Pocket-App bewirkt sehr häufig, dass ein Hardreset (ca. 30 sec auf Powerbutton drücken) zum Starten nötig ist.

  4. @doctor: vielleicht kannst du dein Problem mal genauer beschreiben und evtl. einen Weg es zu reproduzieren. Ich habe mit der App auf meinem N7 bisher keine Probleme, allerdings konnte ich durch die neue Version auch keinen Performanceschub feststellen.

  5. Ich habe mal eine generelle Frage zu Pocket, da ich es mir vor einiger Zeit aus Neugier installiert hatte und bis jetzt keinen sinvollen Anwendungsfall gefunden habe. Wofür nutzt ihr es so? Speichert Pocket nur die Texte von Websites für den Offline gebrauch oder kann man auch die Bilder syncen?

  6. @Stefan: ich markiere mir über den Tag verteilt Artikel/Webseiten die ich lesen möchte und diese werden dann in der „Freizeit“ (z.B. im Zug) auch gelesen. Nicht umsonst hiess Pocket früher „Read it later“. 😉 Die Bilder werden natürlich ebenfalls offline verfügbar gemacht und die Texte „optisch vereinfacht“.

    Mittlerweile kann ich beim „Als gelesen markieren“ und dem „Bulk edit“ in der Übersicht auch einen angenehmen Performanceschub erkennen. Sowohl auf dem Nexus 7 als auch auf dem Galaxy Tab 10.1.