Neue Office 365 Tarife für Businesskunden verfügbar

Im Juli kündigte Microsoft 3 neue Tarife für Business-Nutzer von Office 365 an. Diese sollten zum 1. Oktober aktiv werden, was sie auch sind. Somit gibt es für kleine und mittlere Firmen (bis 300 Nutzer) nun drei Abstufungen, Business Essentials, Business und Business Premium. Gemeinsam haben alle Pakete einen Office Online-Zugang und 1 TB Cloud-Speicher pro Nutzer.

Office_Business

Rabatte gibt es, wenn man sich für eine jährliche Zahlung entscheidet, generell können die Pakete aber auch monatlich gebucht werden. Los geht es im günstigsten Fall (Business Essentials, jährliche Zahlung) 3,80 Euro im Monat, die teuerste Variante, Business Premium bei monatlicher Zahlung, schlägt mit 11,50 Euro zu Buche. Einen Überblick über die verschiedenen Pläne und deren Inklusivleistungen findet Ihr direkt bei Microsoft.

Wer als Privatnutzer Interesse an Office 365 hat, sollte entweder schauen, ob er ein Spezial-Angebot über eine Bildungseinrichtung beziehen kann, oder auch bei Amazon stöbern, dort gibt es Office 365 für etwas mehr als die Hälfte des Normalpreises.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Google apps sind besser und billiger.

  2. Von der Kompatibilität her sicherlich nicht.

  3. @wMan: das o365 ist nicht annähernd so kompatibel wie office zum installieren. Da kannste gleich zur Konkurrenz…

  4. @noop „office zum Installieren“, das hört sich ja so an, als würdest du denken, dass man Office 365 nicht installieren würde.
    Nicht verwechseln mit der Webversion auf Office.com, also das Pendant zu Google Docs. Office 365 ist nur das Abomodell zu den ganz normalen Programmen von aktuell Office 2013 mit Upgrade zu jeder neueren Version.

  5. Office 365 ist nichts anderes als Office zum installieren. Es ist lediglich ein vortlaufendes Update Abo, wodurch man immer ohne zusätzlich Kosten (lediglich der Abo Preis) auf die aktuelle Version wechseln kann.
    Dazu erhält man 1TB Online Speicher auf OneDrive.

    Denke für diese Kombination sind die Preise volkommen in Ordnung bzw. mehr als fair.
    Irgendwo round about ±4-10€ im Monat (Angebote gibt es ja regelmäßig).,

    Für E-Mails nutze ich Google Apps for Business kostet 50$ im Monat, zusätzlich ist natürlich noch eine eigene Domain zu empfehlen ±15€ im Jahr.
    Fertig 🙂

  6. Peter Sidler says:

    @Has: Google Apps sind 4 € pro Monat. Dokumente von Google laden viel schneller vom WEB als Microsoft. Kein Vergleich, wenn man die Daten auch auf dem Smartphone nutzt. Dann ist Google eindeutig im Vorteil.

  7. Das heißt, ich bekomme die stinknormale Desktopversion von Office, zahle aber ein Abo, und kann die Software auf bis zu 5 Geräten nutzen, wenn ich mit meinem Konto eingeloggt bin?

  8. @Craig Morris Ja. Als Privatperson bekommst du beispielsweise für 99 € im Jahr (65 € bei Amazon) die Office Suite inklusive Outlook, Publisher und Access für bis zu 5 Computer. Dazu dann noch 1 TB Cloudspeicher und 60 Skypeminuten pro Monat (in das deutsche Mobilfunknetz kann man damit aber nicht telefonieren -.-).
    Als Student habe ich das mal als „Office 365 University“ gekauft für ich glaube 80 € für 4 Jahre
    => billiger geht es nicht.
    Wenn einem nur die Core Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint und One Note) interessieren, die Clouddinge gar nicht und man nur einen Computer hat, dann kommt man mit einer normalen Home & Student Version für ~100 € vermutlich günstiger weg. Die gesamte Office Suite kostet ohne Abo ~400 €! Und das ist ohne zusätzliche Coulddienste/Minuten.
    Der Vorteil beim Abo ist auch, dass man sich keine Gedanken machen muss, dass der Nachfolger Office 2015 vor der Tür steht, denn beim Abo sind natürlich immer Upgrades der neuesten Version inklusive. (Ich weiß gerade gar nicht, ob man die Wahl hat, auch ältere Versionen zu nutzen.)

    @Peter Sidler Wenn man die Webversion von Office benutzt kann man Dokumente aus dem OneDrive genau so schnell öffnen, wie Dokumente aus dem GoogleDrive mit den Google Docs.
    Die Office App für mein Android Smartphone ist zugegebenermaßen ziemlich schwach, was die Formatierungsoptionen angeht, aber nicht schlimmer als Google Docs for Android. Auf die Tablet Version von Office muss man ja noch warten.

  9. Peter Sidler says:

    @cubei: Dass die Webversion von Office Dokumente so schnell öffnet wie Google ist bestimmt nicht der Fall. Ich empfehle Dir, dies mal genau zu testen. Das ist ein meilenweiter Unterschied. Lächerlich, was Microsoft da bietet… Und die Webversion kann gar nichts, nochmals lächerlich. Google ist viel weiter als Microsoft.

  10. @Peter Siedler
    Ich habe mir eben eine Sample docx Datei gesucht. 14 Seiten mit Bildern, Tabellen und so was. In GoogleDrive und OneDrive geschoben und wenn ich darauf drücke, wird es praktisch sofort angezeigt. Wenn ich bearbeiten drücke bzw. öffnen mit Google Docs, dauert es bei Google etwa 8 Sekunden und bei Microsoft etwa 3 Sekunden! Im Google Drive erscheint jetzt die Datei nochmal (scheinbar konvertiert) und diese öffnet praktisch sofort. Allerdings ruckelt es noch und die Seiten werden ist nach einander geladen. Nach etwa 4 Sekunden ist der Ladevorgang dann komplett fertig, bei Microsoft ist es nach den 3 Sekunden komplett da. Bei Google hat das Dokument allerdings 30 Seiten, weil die Tabelle nicht ordentlich angezeigt wird und die Formatierung komplett zerstört.
    Dann habe ich mir noch eine ODT Datei gesucht (46 oder 47 Seiten je nach Programm). Office Online bekommt das Inhaltsverzeichnis nicht so schön hin, aber bei den Zeiten ändert sich nichts. In Google Docs sieht das Inhaltsverzeichnis besser aber auch nicht gut aus(Vielleicht liegt es auch an der Datei), wieder erst ~7 Sekunden und beim Öffnen der neuen (konvertierten) Datei sieht man das Interface sofort mit einer langsam aufbauenden ersten Seite und die restlichen kommen langsam der dazu.
    Welchen meilenweiten Unterschied meintest du jetzt?
    Das Interface von Office Online sieht genau so aus, wie beim installierten Word. Google Docs ist eher spartanisch. Ich würde eher sagen, dass keine Kritik lächerlich ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du Office Online noch nie gesehen hast.

  11. Peter Sidler says:

    @Cubei: Du musst natürlich ein Google Dokument öffnen mit Google und nicht ein Word Dokument beim Vergleichen der Ladezeiten…

  12. @Peter Sidler (sry habe deinen Namen letztes Mal falsch geschrieben)
    Jetzt musst du mir nur noch erklären, was ein Google Dokument sein soll.
    Wie gesagt, nach dem ersten Öffnen wird eine Kopie des Dokuments erstellt, welche dann vermutlich in das passende Format konvertiert wurde und das öffnet praktisch sofort, nur dass ich am Scrollbalken sehe, dass es anfangs nur eine Seite ist und die restlichen Seiten langsam dazu kommen, es also im Hintergrund läd (länger als Office Online im Vordergrund) und bis das nicht fertig ist kann man nicht ordentlich durch die Seiten scrollen, weil es einfach nur am Stocken ist.

    Ich habe noch keines von beiden richtig benutzt, deswegen kann ich auch kein wirkliches Urteil darüber fällen was besser ist. Aber das das was Microsoft da liefert lächerlich ist, wie du es sagtest, ist sicherlich quatsch und die angeblich meilenweit entfernten Ladezeiten zeigen auch, dass du Office Online einfach noch nie benutzt hast.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.