Neue Google+-App: viel neu, Widget weg

Tja, neues von Google+, beziehungsweise der dazugehörigen App für euren Androiden. Optisch erinnert die neue Version an Ice Cream Sandwich – und dies ist auch absichtlich so, denn Android 4.0 kommt bekanntlich in schnellen Stiefeln zu uns.

Neben den optischen Änderungen, die euch nicht entgehen dürften, wurde vor allem daran gefeilt, dass die App nicht mehr so sehr am Akku zerrt. Wunderbar. Akkulaufzeit hat man eh nicht genug. Des Weiteren wurden sowohl Navigation als auch Notification gehörig aufgebohrt.

Auch dürfen die Google Apps-Benutzer nun zur Google+-App greifen – funktioniert jetzt endlich.  Wie erwähnt – Optik ist Geschmackssache, trotz alledem solltet ihr momentan mit dem Update warten, sofern ihr Google+ auf eurem Androiden so nutzt wie ich: via Widget. Denn nach dem Update ist das Widget weg – und dabei handelt es sich hoffentlich nur um einen temporären Umstand.

Jau, soweit die Screenshots, die euch ein Bild geben sollten. Und ihr so? Immer noch bei Google+ aktiv oder eher wieder zurück ins Zuckerberg’sche Facebook? Würde mich mal interessieren 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. ich gestehe..
    ich bin nach wie vor ein Parallel-User.
    Doch das hat auch seine Vorteile.
    Quatsch und Blödsinn gehören bei mir in FB

    G-Plus nutze ich für die Interessanten Infos

  2. Nur G+, wirkt aufgeräumter finde ich.

  3. Entweder Widget, oder App2SD.
    Und App2SD wurde in den Kommentaren herbei geschrien.

  4. Auch Parallel-User, weil alle Freunde so an Facebook hängen und sich nicht so richtig von Google+ überzeugen lassen. Aber das wird sich ja vielleicht noch mit der Zeit ändern. Ich lasse jedenfalls nichts unversucht, die positiven Dinge von Google+ hervorzuheben.

  5. Widget soll wieder kommen (Aussage eines Google Mitarbeiters).

  6. Mir persönlich war das Widget bisher nicht so wichtig, aber das hängt wohl auch mit meiner vorherigen Aussage zusammen, dass die meisten Bekannten noch bei Facebook ihr Unwesen treiben und ich deshalb nur sporadisch Google+ auf meinem Androiden nutze. Wie gesagt, kann sich ja in Zukunft auch noch ändern.

  7. Benutze seid kurzem Google+ mit APPS Adresse. Finde G+ sympathisch und aufgeräumt. Aber noch hängen viele Bekannte auf fb rum. Muss wohl noch Überzeugungsarbeit leisten. :-)) Möchte auf Dauer nur einen Dienst nutzen und hoffe, dass dies G+ ist

  8. Ich nutze FB mehr als RSS Feed Ersatz (klingt komisch ist aber so).
    G+ nutze ich auch nicht mehr oder weniger als FB wobei bei G+ noch weniger los ist. Aufgrund der Features in G+ ist selbiges aber mein persönlicher Favorit.

  9. Auf Honeycomb gibts sogar zwei widgets… die sind nicht weg

  10. Google+ hat zumindest die Chance auf einen guten 2. Platz hinter Facebook. Ich bin auf beiden Plattformen vertreten, an Inhalten läuft bei mir bei FB schon fast zuviel, bei G+ irgendwie zuwenig. Schaun wir mal.

  11. Ausschließlich G+. Facebook konnte mich noch nie überzeugen und ins früher täglich genutzte Twitter schau ich nun auch maximal wöchentlich hinein.

  12. Würde vermutlich G+ öfter nutzen, wenn die Nutzung seitens Google besser gewährleistet wäre. Hab mich grade in meinem Blog drüber ausgekotzt. Die größe der Android-App ist eine Frechheit wenn man noch ein „altes“ Desire nutzt. Und im Gegensatz zu Facebook benötigt Goggle+ eine ziemlich aktuelle Browserversion. Tja, nicht in jedem Büro steht der zur Verfügung.
    Deshalb warte ich jetzt mal ab, wie sich Google+ weiter entwickelt und nutze primär Facebook.

  13. Das das Widget fehlt ist wirklich schade aber ansonsten ein gelungenes Update

  14. Wenn meine wichtigen Freunde alle G+ nutzen würden, wäre ich weg von FB

  15. Ich bin bei G+, weil ich bei FB war. Klingt komisch, ist aber so. Nach acht Monaten FB hatte ich festgestellt, dass ich massig viel Zeit für Sinnloses vergeudet hatte und das Ganze irgendwann für mich zu einem Zwang geworden ist, nachzulesen welche Banalitäten meine „Freunde“ gepostet haben, oder ob sich jemand zu meinen geposteten Banalitäten ausgelassen hat. In G+ tummeln sich viel weniger herum und ich besuche das Netzwerk daher eher sporadisch. Daher habe ich mehr Zeit für ein Bier mit meinen echten Freunden. 😉
    Dennoch: Ich bin nicht gegen soziale Netzwerke. Ich muss nur aufpassen, dass das nicht zur Sucht wird.

  16. Ich in hauptsächlich in G+ unterwegs. Ab und an auch noch in FB, da ein großer Teil meiner Bekannten nur dort vertreten sind. Ich spiele allerdings mit dem Gedanken mich in FB komplett abzumelden, da mir die Dinge mit dem Datenschutz gehörig gegen den Strich gehen. Mal abwarten was die Daten CD sagt 😉

  17. Ich habe den Sinn von G+, FB usw. immer noch nicht verstanden. Nach einem kurzen Test von G+ habe ich beschlossen weiterhin asozial zu bleiben.

  18. Ich: Nach wie vor kein Facebook, Google+ nur passiv, Diaspora aktiv.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.