Neue Funktionen bei Google Mail

Ihr seid knüppelharte Google Mail-Benutzer, die bereits jedes Labs-Feature ausprobiert haben? Dann dürft ihr diesen Beitrag überlesen, denn Google hat drei Labs-Features zum Standard-Repertoire hinzugefügt. Welche das sind, möchte ich kurz anreissen. In den allgemeinen Einstellungen findet ihr jetzt die Sterne zum Markieren von E-Mails. Hier könnt ihr frei wählen, welche ihr nutzt. Diese lassen sich bei einer Mail per Klick auf den blassen Stern einfach durchschalten.

Der nächste Standard betrifft untergeordnete Label. Ihr erstellt zum Beispiel das Label Bizznizz und als Unterlabel noch Ein- und Ausgaben. Lässt sich über das Kontextmenü des Labels einstellen.

Des Weiteren können Benutzer eines Mail-Programms, die per IMAP zugreifen, nun noch genauer einstellen, was so passieren soll, nachdem bestimmte Aktionen vollzogen wurden.

Leider hat es Google immer noch nicht geschafft (oder will es nicht schaffen) E-Mails ohne Label anzeigen zu können. Schade eigentlich. (via Googlemail Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Suchen für Nachrichten nach Label*
    *Es gibt keinen Suchoperator für Nachrichten ohne Label.

    sagt die gmail hilfe dazu ^^

  2. Also nö. Geht definitiv nicht.

  3. Hey Caschy oder ihr anderen. Ich hab mal ne Frage zu GMail. Habe dank Caschy zu Googlemail gewechselt (wäre sowieso durch Androidphone nötig gewesen). Jetzt hab ich das Problem das meine Mailaddy nicht wirklich sagen wir „Geschäftstauglich“ ist. Also vom Name her. Ich benötige quasi eine 2te Addresse die besser klingt aber trotzdem in meinen G-Mail Account geht. Lässt sich dies mit Googlemail realisieren oder muss ich eine Addy bei einem anderen Anbieter erstellen mit permanenter Weiterleitung (so habe ich es momentan). Ich hätte halt lieber alles in meinem einem Googleaccount.

    Grüße Kevin

  4. Eigene Domain mit Google Apps. Wie das geht? Gibts hier im Blog 😉

  5. Uhi klingt tiefgreifend. Mein Problem ist ich wills nicht zu kompliziert. Ich hab nicht mal Ahnung wie oder was ein FTP ist. Dann sagst du mir eigene Domain. Das klingt nach Website irgendwie.. Falls ich mich irre bitte korrigiere mich und ich werde mich belesen.

  6. @Kevin
    keine Ahnung ob du das meinst, aber du kannst dir bspw. bei web.de eine E-Mail-Adresse erstellen und diese dann per POP3 über Googlemail abrufen. Praktischerweise kannst du diesen Mails automatisch ein Label zuweisen und auswählen, dass du beim Antworten über diese Adresse antwortest.

    Geh mal in deine E-Mail-Einstellungen, dann „Konten und Import“ und dann auf den Button „POP3-E-Mail-Konto“ hinzufügen. Da läuft dann alles Schritt für Schritt ab.

  7. @Thomas

    nee genau so hab ich es quasi grade. Ich möchte in meinem jetzigen Googlemail Account quasi eine 2. Adresse. Also nicht xyz@googlemail.com sondern für förmlichere sachen auswählbar zyx@googlemail.com Aber in einem Account! Keine 2 Accounts

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.