Neue Firmware für die PS4 und PS5: Sony bestätigt endlich ein VRR-Update

Sony hat bestätigt, dass ab sofort eine neue Systemsoftware für sowohl die PlayStation 4 als auch die PlayStation 5 verteilt wird. Während jene mal wieder primär allerlei Social-Brimborium überholt, liest sich eine ganz andere Ankündigung deutlich spannender. So bestätigt der Hersteller endlich die längst überfällig VRR-Funktion für ein kommendes Update.

Wann VRR (Variable Refresh Rate) die PlayStation 5 erreichen wird, hält Sony sich aber noch offen. Man spricht lediglich vage von „den kommenden Monaten“. Hier haben die Japaner sich keineswegs mit Ruhm bekleckert, denn die Xbox Series X|S unterstützen VRR seit dem Launch im November 2020. VRR sorgt in Kombination mit kompatiblen TVs mit HDMI 2.1 dafür, dass ihr auch bei unkonstanten Bildraten eine flüssige Spielerfahrung genießen könnt.

Die heute eingeführten Funktionen dürften hingegen nur wenige User hinter dem Ofen hervorlocken. Etwa gibt es jetzt die Möglichkeit, offene und geschlossene Partys auf PS5- und PS4-Konsolen zu erstellen oder daran teilzunehmen. Auf der PS5 gibt es außerdem Verbesserungen der Benutzeroberfläche für die Game Base und Trophäenkarten sowie barrierefreie Funktionen wie Mono-Audio für Kopfhörer. Im Control Center auf den neuen „Profitipps“-Karten findet ihr Auffrischungen zu den PS5-Funktionen, wie das Anwenden von Spielvoreinstellungen, das Anheften von Videos und Apps während des Spielens oder das Teilen des Bildschirms mit Freunden.

Ab morgen soll die PS-App die Möglichkeit erhalten, direkt offene und geschlossene Partys zu erstellen oder daran teilzunehmen. Auch hier wurde die Benutzeroberfläche der Game Base aktualisiert, um den Zugriff auf die Funktionen „Freunde“, „Partys“ und „Messaging“ zu erleichtern. Einen neuen dunklen Modus gibt es ebenfalls. Dazu sind neue Screenreader-Sprachen für iOS und Android auswählbar, darunter Portugiesisch (Brasilien und Portugal), Finnisch, Schwedisch, Türkisch, Griechisch, Thailändisch und Chinesisch (traditionell und vereinfacht).

Spannend: Obwohl VRR eigentlich keine spezielle Implementierung in Games benötigen sollte, erklärt Sony, dass zuvor veröffentlichte PS5-Spiele durch einen Patch für VRR optimiert werden könnten. Zudem könnten zukünftige Spiele bei ihrer Einführung VRR-Unterstützung enthalten. Eigentlich ist VRR eine systemweite Option, die primär darauf angewiesen ist, dass Konsole und TV / Monitor die Funktion ermöglichen. Sony meint hier aber, dass VRR zwar grundsätzlich mit allen Games laufen wird, die Entwickler aber noch zusätzlich optimieren könnten.

Oben seht ihr dann schon, wie die VRR-Option in den Systemeinstellungen der PS5 aussehen wird. Wenn die Veröffentlichung der Funktion näher rücke, wolle Sony noch weitere Details bekannt geben, darunter einige der Spiele, die VRR-Unterstützung durch einen Spiel-Patch ermöglichen werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. VRR ist wirklich eine feine Sache, die ich an meiner Xbox sehr zu schätzen gelernt habe. Es wird Zeit, dass Sony endlich nachzieht.

    • VRR ist wirklich nett. Haben sie unter Linux zu zuerst für Display Port umgesetzt.
      HDMI ist ein merkwürdiger Standard aus der Unterhaltungsindustrie, hoffentlich macht USB-C irgendwann dass das verschwindet und überall DisplayPort genutzt wird.

      Was das ein Krampf mit HDMI und HiDPI ist.
      DP? Anschließen. Läuft.

  2. Die Frage ist, wie viel Prozent der ps5 Nutzer überhaupt einen passenden TV (und evtl. AVR) dafür haben…

    • Ja werden nicht so viele sein – ist aber sicher unter XBOX Usern auch nicht mehr. Deshalb ist das Feature wohl auch nicht so wichtig für Sony. Gleiches gilt wohl für die 1440p Unterstützung. Wie viele User nutzten eine PS5 nicht an einem TV ?

      • Alle die ihre Konsole nicht im Wohnzimmer haben wollen können. Familie, arbeitende . Monitor am Gaming pc perfekt wofür einen Fernseher opfern

    • Ich habe einen passenden Fernseher. Ein LG LCD TV mit IPS Panel aus der modellreihe 2020. Hat 2 mal hdmi 2.1 und kann vrr, allm und freesynch. Kostete mich 599€. Nicht kein Geld, aber angemessen für einen guten TV.
      Vrr schätze ich an der Xbox series x sehr.

  3. Ja klingt irgendwie komisch, dass die Entwickler noch zusätzlich optimieren könnten für VRR. Eigentlich ist es doch eher andersherum. Gerade schlecht optimierte Spiele (z.Bsp. Elden Ring) die ihre 60 fps nicht halten können, profitieren von VRR. Wenn alle Spiele immer konstant in 60 oder gar 120 fps laufen würden, könnte sich Sony das VRR Update ja auch sparen.

  4. Dann hoffen wir das sich die „paar Monate“ nicht wieder ewig hinziehen und die die 2 Jahre nach Konsolen Release nicht voll bekommen.

  5. PS5 Update installiert und schon kann ich keine Spiele mehr online spielen, die ein aktives PS+ Abo benötigen (aktuell bei Destiny 2 und Elden Ring getestet). Ich hoffe, dass Sony das schnellstmöglich beheben kann.

  6. Klasse Update /ironie.

    Erst funktioniert danach das Savegame upload nicht mehr im Rahmen von PS Plus. Ich müsse angeblich nen PS Plus abo abschließen (das aktuelle läuft noch eineinhalb Jahre).

    Dann will man die PS5 rebooten… und sie startet dann aber nicht mehr

    • Scheint nicht am Update zu liegen (sagt Reddit), da auch ungepatchte PS5 mit dem Problem zu kämpfen haben. Nur mal so als Info…

  7. alle spiele die aktives ps+ abo benötigen sind nicht mehr spielbar. klasse update, nichts bekommen die von sony mehr auf die reihe.

  8. Optimierung bedeutet das die Spiele kein Hardclap bei einer bestimmten fps haben bspw 30fps sondern jetzt frei drehen können. Mit vrr ist konstante 60 fps keine Notwendigkeit mehr. Auch schwankende 45 sehen gut aus

    • Das kann gut sein oder auch nicht … wenn die Power für 60 fps mit RT nicht reicht sind 40-45 fps sicher besser als nur 30 fps. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es auch dazu verleitet weniger zu optimieren. Aktuell gibt es ja so einige 3rd-Party Games die auf der PS5 etwas besser laufen als auf der stärkeren Series X. Wenn Entwickler aber VRR beim Ausgabegerät des Kunden voraussetzen, na dann gute Nacht.
      Ich persönlich halte eine Reduzierung der Renderauflösung immer für den besseren Kompromiss. Wenn es dann nur 1800p oder 1620p mit 60 fps sind, ist mir das lieber als wenn ich 4k mit 40-50 Frames erhalte.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.