Neue Features für Windows 8

Im offiziellen Windows-Blog wurden gestern Abend noch einige Änderungen veröffentlicht, die die Oberfläche von Windows 8 betreffen. Klar, offensichtlich hat man die Metro UI und die dementsprechenden Apps eingeführt, aber man hat bekanntlich auch am Windows Explorer herum geschraubt. Letztes Jahr schrieb ich schon, dass der Explorer in Windows 8 mit einer Ribbon-Leiste daher kommt, die ich zum damaligen Zeitpunkt einfach furchtbar fand.

Durch einen Eintrag in der Registry konnte man den Windows 8 Explorer in der Developer Preview auch mit minimierter Ribbon-Leiste starten, in der finalen Version von Windows 8 wird dies nicht mehr nötig sein. Der Explorer kommt standardmäßig mit minimierter Ribbon-Leiste. Auch wird der Explorer Rotation-Informationen aus den EXIF-Daten eines Bildes auslesen können, welches im Explorer dafür sorgt, dass Bilder gleich richtig angezeigt werden und nicht mehr von Hand gedreht werden müssen. Lossless Rotation übrigens.

Auch beim Kopierprozess wird es flotter gehen, gerade bei Konflikten mit bestehenden Dateien. Der Explorer wird anbieten, nicht nur gleichnamige Dateien umzubenennen, sondern gibt auch die Möglichkeit, Dateien beim kopieren zu überspringen, die identisch in Größe, Erstellungsdatum und Name sind.

Das wirklich interessante Feature wird das Sync-Feature von Windows 8 sein. Benutzer mehrerer Rechner können ihre individuellen Explorer-Einstellungen direkt synchronisieren. Einmal einstellen und Ruhe ist. Sehr cool. Denn beim Anpassen von mehreren Rechnern geht bekanntlich immer viel Zeit drauf.

Alles in allem sinnvolle Änderungen wie ich finde, doch bleibt abzuwarten, wie Windows 8 von der breiten Masse angenommen wird. Klar, es wird wenig helfen, wenn viele Menschen sagen, wie gut die Developer Version läuft – der normale Anwender muss erst einmal den Vorteil von Windows 8 gegenüber seinem Windows 7 erkennen – und das wird vielleicht schwer. Die meisten normalen Anwender werden sicherlich Windows 8 erst zu Gesicht bekommen, wenn sie sich einen neuen Computer mit vorinstalliertem Windows 8 kaufen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

30 Kommentare

  1. Weiß man wann es erscheinen soll?

  2. Was mir aufstoßen wird ist die Tatsache, dass man um die Metro Oberfläche anscheint nicht drum rumm kommt. Das OS wirkt auf den Bildern wie ein siamesischer Zwilling.

    Das Sync Feature würde ich sehr gerne auch über normale Fenster einstellen können.
    Ich glaube eine striktere Trennung würde Sinn machen. Eine Daseinsberechtigung hat eine Metro Oberfläche in Zeiten von „Bring your own Device“ alle Male. Auch im Privaten gewinnen Tablets immer mehr an Bedeutung.

    Die Zeit wirds zeigen…. vielleicht kommt Apple ja mit etwas besserem um die Ecke, ein Ipad mit Dock und Lion Support 😀

  3. Das was Lion vorgeworfen wurde – das überflüssige Launchpad im iOS-Stil, wo alle Anwendungs-Icons sich dickfällig des Bildschirms bemächtigen (muss man ja nicht ansteuern, man kann den gewohnten Desktop weiterbenutzen) – führt nun Windows8 mit seinen Kacheln ein. Falls die – wie Lessi meint – nicht abschaltbar sind, werde ich MS auf keinen Fall die zweijährige Finanzspritze zukommen lassen.
    Die Kachelbedienung verstellt für mich den Blick aufs Wesentliche – es macht für mich keinen Sinn, Smartphone-Bedienelemente auf den Desktop zu übertragen.
    Ich habe bis jetzt jedes Windows-Update quasi in Echtzeit mitgemacht, aber diesmal werde ich wohl passen.

  4. CaptainCannabis says:

    Metro UI lässt sich doch abschalten?!

  5. @Bastian: Vermutet wird der Oktober 2012 für Endkunden und evtl. schon Juli / August für MSDN-Abonenten.

    Bin auf die Beta gespannt. Die meisten anderen Neuerungen sind irgendwie schon toll. Aber wenn ich dafür eine verkorkste Implementierung dieser Metro UI Startmenü Ersatzgeschichte hinnehmen muss, werde ich wohl darauf verzichten müssen.

  6. „Das wirklich interessante Feature wird das Sync-Feature von Windows 8 sein. Benutzer mehrerer Rechner können ihre individuellen Explorer-Einstellungen direkt synchronisieren.“

    Na, ich bin mal gespannt, wie das klappt, wenn man ein wenig von der Win-Norm abweicht…

    Nun ja, ich bleibe eh in Übung – 3. Neuinstall seit Anfang/Jahr. Das 3. Win sieht aber noch nicht nach Hugo aus.

    Und es will mir (noch) nicht gelingen, den Treiber fürs Apple-Keyboard in dem neuen Win zu installieren, damit man mit „fn + backspace“ del simulieren kann – das geht nämlich, ich weiß es.

    Muß mal nachschauen, wie ich das gemacht hatte.

  7. Da bleibe ich doch lieber bei meinem guten alten Ubuntu ;-P

  8. JürgenHugo sein schwuler Hamster Carsten says:

    Wer etwas auf sich hält, nimmt doch sowieso schon einen alternativen FileManager (XYplorer, SpeedCommander, Dopus, etc.), bei XY bekommt man in Aktionen eine lebenslange Lizenz zum Preis einer besseren Mahlzeit.
    Ich hab den Explorer schon seit 6 Jahren nicht mehr geöffnet, das Teil war (wie der Dateimanger auf allen OS) schon immer minderwertig.

  9. Ich glaube auch dass es schwer wird Otto Normal User Win8 zu verkaufen, so groß sind die Neuerungen nun nicht. Was die Syncronisation angeht, geht mir das nicht weit genug, da könnte man noch mehr machen.

    Momentan aber ist es eh noch müsig darüber zu schreiben, bin mir fast sicher das da nochwas kommt.

    Metro Ui und Ribbon kann ich nicht leiden auf dem normalen PC. Die Displays gehen die Breite die Ribbonleiste aber in die Höhe.

  10. „Auch wird der Explorer Rotation-Informationen aus den EXIF-Daten eines Bildes auslesen können, welches im Explorer dafür sorgt, dass Bilder gleich richtig angezeigt werden und nicht mehr von Hand gedreht werden müssen.“

    – Nein.
    – Doch.
    – Nein.
    – Doch.
    – Wow.

    ROLF

  11. @Dominic:

    Es ging hier nicht darum, zu erfahren, was die anderen User für Betriebssysteme nutzen, sondern um Neuerungen in Windows 8. Aber schön, dass wir jetzt alle wissen, das du Ubuntu nutzt . Wenn in der aktuellen Version – also mit Unity – dann bist Du sowieso eher zu bedauern… 😉 Nichts für ungut.

    Liebe Grüße
    mkrueger

  12. @JürgenHugo sein schwuler Hamster Carsten sagt:

    Ich habe ÜBERhaupt nix gegen schwule Hamster – friedvolle und ruhige Tiere! Leiiider habe ich keinen… :mrgreen:

    Du kannst aber gerne auf meinen Blog kommen und mir weiteres aus Brehms Tierwelt näherbringen – ich bin wißbegierig!

  13. Das schlimmste an Windows 8 ist doch aber, dass Microsoft nun endlich sein geliebtes Kind TCPA/Palladium/TCG einführt. Die haben 10 Jahre im Hintergrund daran gearbeitet weil es damals keiner wollte bzw. es nicht durchzusetzen war. Damit werden unsere PCs sozusagen zu XBoxen. Die Hardware gehört einem aber man darf selbst nicht darüber bestimmen. Dazu passt ja dann Secureboot, die Absicherung für den so wichtigen Appstore usw.

    Und dieses neue Metro UI ist meiner Meinung nach eine Katastrophe. Die XBox hat es ja schon über geholfen bekommen und ist jetzt mit klassischen Eingabemethoden (nicht Kinect) viel schlechter bedienbar.

    Naja alles Ansichts- und Geschmackssache. Wird ja genug Leute geben den das gefällt. Ich für meinen Teil werde einen großen Bogen um Windows 8 machen.

  14. Die Bezeichnung „Consumer Preview“ deutet ja darauf hin, dass Metro nicht für die professionellen Anwender gedacht ist. Die werden weiterhin mit einem Windows 7 (-ähnlichen) UI arbeiten können. Es wäre ja auch ein Witz, ein OS, dessen Schwerpunkt auf full screen apps liegt, „Windows“ zu nennen.

  15. Bin gespannt, da Win8 ja auch unter der Haube neues bringen wird. Wenn ich günstig an eine Upgrade-Lizenz für mein Win7 Professional komme, werde ich wohl zuschlagen.

  16. Ich weiß nicht, weshalb ich von Win7 wechseln sollte. Wenn man bedenkt, wie lange es gedauert hat, um von XP zum nächsten vernünftigen Win-OS zu kommen, dann sind noch ein paar Jahre übrig. 😉
    Im Ernst: Es gibt keinen wirklichen Bedarf an einer neuen Windowsversion.

  17. @Michael: Der ‚Mainstream Support‘ für Windows 7 Home Premium läuft, Stand heute, am 13.01.2015 ab (http://goo.gl/C9HqV).
    XP ist / war da eine große Ausnahme. Vista HP übrigens 10.04.2012!
    – Also irgendwann ‚muss‘ man leider auf eine neuere Version.

  18. @San: das „beknackte“ ist ja, das 7 Pro länger Support hat, Ultimate aber nicht – da muß man sich doch an den Kopf fassen… :mrgreen:

  19. @JürgenHugo: tjo, wie Microsoft das begründet würde mich auch mal interessieren!

  20. Da ich Windows 8 über MSDNAA bekomme werde ich meine Windows Installation aktualisieren, zum glück kann man den Metro kram ja abschalten ich finde den noch schlimmer als Unity unter Ubuntu aber da nutze ich ja auch Gnome 3 🙂
    Würde ich Windows 8 nicht per MSDNAA bekommen würde ich wohl bis zum Kauf eines neuen Laptops warten da in den nächsten 1-2 Jahren sowies mal ein Ultrabook her sollte.

  21. @San:

    Naja, so eine Art „offizielle Ausrede“ gibts schon: Ultimate wird zu den Home Versionen gerechnet, Pro (und wohl auch Enterprise) nicht.

    WArum, DAS sagen sie natürlich nicht… – meine Idee, wie die das sehen: „Wer Ultimate kauft, der kauft sich auch sofort das neue Ultimate der nächsten Version“ – aber das ist sachlich natürlich nicht nachvollziehbar.

  22. @JürgenHugo: Ich könnte mir vorstellen, daß sie damit einige (auch zukünftige) Käufer der Ultimate Versionen verprellen. Bei Vista damals war es mit zusätzlichen Funktionen (die dann nicht kamen, oder nur irgendwelcher Pipifax) und nun das. Nicht wirklich schön!

  23. @San: einen haben sie schon „verprellt“ – auf den ThinkPad ist 7 Pro drauf und WENN ich mir Win 8 kaufe: Systembuilder, Pro, Punkt.

    Auch die 25/30,- die das bei z.B. Amazon weniger kostet, gebe ich nicht mehr unnütz aus. Kann man sich was anderes für kaufen, USB-Stick z.B. 😛 oder kleinen Kaffee, großen Kognak – so in der Art.

  24. Grad gestern endlich die DevPre getestet. Das KachelDingen hat sicher auf Tablets einen Mehrwert, aber solange es fast nur ein Startmenü mit (langweiligen) Riesenkacheln ist, bringt das kaum was.

    Aber der neue Explorer hat was. Die Ribbons sind leider nicht (wie bei Office 2007 und 2010) mit Farbthemes versehen. Dieses Babyblau mag ich überhaupt nicht. Und die eckigen Fenster und dass man das Glas nicht mehr ganz so dunkel machen kann… Aber das ist ja nur Kleinkram.

    Großes ist für der Nutzen durch die Ribbons. Endlich den WE nutzen wie unter XP (wo man sich die Buttonsleite selbst zusammenstellen kann). Ich hänge oft vor dem Rechner „wie ein Schluck Wasser in der Kurve“ und komme grad noch an die Maus.

    Der neue WE macht das einhändige Bedienen echt einfacher,)

    Wenn es den auch für Win7 gäbe, bräuchte ich kein Update…

    PS: Ja, ich weiß, dass es BetterExplorer & STDU-Explorer gibt. Der erste sieht ja auch fast exakt wie Win8 aus. Aber ist halt nicht so „nativ“ und eben nichtmal lokalisiert.

  25. @JürgenHugo: Prost 😉
    kann ich gut nachvollziehen!

  26. OT: da ja zur Zeit die Temperaturen in den Keller rauschen hier die Telefonnummer der Berliner Kältehilfe bzw. des Kältebusses:
    0178 – 523 58 38

    Bitte verwenden und weitergeben. Danke!

  27. Hmm, sieht eigentlich recht gut aus. Solange Metro abschaltbar ist freu ich mich eigentlich auf Windows 8. Vorallem auf die wieder eingeführte Hardwarebeschleunigung für Sound 🙂 Das ist zumindest für mich DER Grund mir Windows 8 zu holen.

    Cu Crono

  28. Seit Windows 3.1 habe ich vor dem Erscheinen einer neuen Version im Vorfeld groß gekräht, dass ich die nicht brauchen würde. Und dann war es doch so, das sie, kaum in den Läden erhältlich, auf auf dem Notebook installiert war. Daran hat sich bis zu Windows 7 nichts geändert. Nur Vista habe ich ausgelassen, da ich in dieser Zeit OS X genutzt habe.
    Und auch jetzt – realistisch betrachtet – bräuchte ich bei meinem Nutzungsverhalten Windows 8 nicht. Aber ich kenne mich! Auch diesmal werde ich zu den ersten Nutzern gehören, die Windows 8 installieren.
    Metro mag auf Touchscreen-Rechnern durchaus seine Berechtigung haben, für normale Desktop-PCs sowie Note-/Netbooks erachte ich sie für so ziemlich überflüssig. Da aber von beiden Kategorien weiterhin eine große Zahl verwendet wird, hoffe ich doch sehr, dass Metro UI abstellbar sein wird.
    Denn die anderen Neuerungen, die Win8 so mitbringen wird, vor allem auch unter der Haube, sind doch sehr interessant.
    Und dass jetzt die Möglichkeit der Löschung von Apps seitens Microsoft im Vorfeld Stoff für Diskussionen liefert, war klar. Wobei ich denke, nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Ich persönlich sehe das realtiv relaxt, und freue mich auf Win8.

  29. Ich hab nun erst Ende 2010 mein Notebook gekauft, mit vorinstalliertem Win 7 64 bit.

    Ich bin mit Win 7 total zufrieden, einen Eplorer mit Ribbons brauche ich nicht unbedingt, man hat sich schließlich die letzten (wieviel?) Jahre an einen Explorer ohne Ribbons gewöhnt und/oder benutzt einen alternativen Dateimanager.
    Ribbons hab ich in Nitro PDF – und da ist die Leiste minimiert und die wichtigsten Schaltflächen ganz oben unter der Fensterleiste. Ich kann mit Ribbons einfach nix anfangen.

    Und Kachel-Desktop???
    Ist für Touchscreens bestimmt klasse, aber für normalen PC bzw. Notebook mit Maus und Touchpad ist das doch ne Krankheit.
    Dann lieber mein violett-transparentes Win 7 – ohne Kachel- und Ribbon-Gedöns.

    Überhaupt sehe ich einfach nicht ein, mir schon wieder ein neues Betriebssystem zulegen zu müssen, ich mach bestimmt nix falsch, wenn ich die nächsten paar Jahre bei der 7 bleibe – solange wie der Lappi eben durchhält.
    Ich kapier ja schon bei Ubuntu nicht, warum da jedes halbe Jahr ne neue Version rauskommt (ja ich hatte mal Ubuntu, allerdings nicht lange).

  30. > „Der Explorer wird anbieten, nicht nur gleichnamige Dateien umzubenennen, sondern gibt auch die Möglichkeit, Dateien beim kopieren zu überspringen, die identisch in Größe, Erstellungsdatum und Name sind.“

    Wow, ein Feature, das z.B. ACDSee schon seit Version 2-irgendwas (ca. 1996) hatte – weshalb ich es damals als Universal-Filemanager im Gebrauch hatte -, kommt 2012 im Explorer an… Bin beeindruckt! Dass man inzwischen bei gleichnamigen Bilddateien im „Überschreiben?“-Dialog sogar Thumbnails zum schnellen Vergleich angezeigt bekommt, finde ich auch klasse. Damit steht der Explorer ACDSee anno 1996 in fast nichts mehr nach. 😉 Nur, dass letzteres mit einer normalen Symbolleiste auskam – und dafür nicht gefühlte zwei Drittel der Fensterfläche für eine aufdringliche Riesen-Klickibunti-Leiste brauchte.

    Im Ernst – gut finde ich, dass man bei Microsoft offensichtlich doch noch sein Herz für die grummelnde Mehrheit entdeckt hat und den Ribbon-Kram zurückgefahren hat. (Eine ganz normale, evtl. ausblendbare Symbolleiste wäre zwar die beste Lösung – aber immer noch besser gar keine als ein Riesen-Ribbon.) Vielleicht kommt man ja auch bei Office noch mal auf den Trichter. 😉