Neue Facebook-Version verringert den Akku-Durst

Gemeinsam mit den Nutzern die Android-Version von Facebook zu verbessern, das war das erklärte Ziel der Initiatoren der Facebook Beta-Aktion, die seit Juni läuft. Die Teilnahme ist einfach und die Betas kommen dann automatisch auf euer Smartphone, wie gewohnt über den Google Play Store. Die aktuelle Betaversion von Facebook für Android dürfte für alle interessant sein, die vielleicht der Meinung sind, dass Facebook als App zuviel auf den Akku drückt. Ein erwähnter Punkt im Changelog der App ist die verbesserte Nutzung des Akkus und die bessere Effizienz der App.

Facebook

Zu den weiteren Neuerungen gehört, dass die App auch im Landscape-Modus geöffnet werden kann. Sollten sich unter den Beta-Anwendern welche befunden haben, die Abstürze beim Multi-Upload von Fotos feststellten, dann sollte auch dieser Fehler behoben sein. Was allerdings noch immer nicht behoben und ein bekanntes Problem ist, welches viele Anwender stört: stellt man im Newsfeed ein, dass man die aktuellsten Nachrichten sehen kann, dann kann es passieren, dass diese Einstellung nicht gespeichert wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Ich muss leider noch immer bei jedem Start „Neueste Meldungen“ für den Newsfeed auswählen, dass nervt wirklich.

  2. Hy Caschy,

    wo kann man denn den Desktop-Hintergrund finden?

    Grüße,
    Flo

  3. Zu dem Thema Umstellung von „Top Stories“ auf „Most Recent“ (Mein Telefon spricht irgendwie nur Englisch): Ich hatte das immer so aufgefasst, dass die „Top Stories“ es Facebook leichter machen, Sponsored Posts in den Feed reinzudrücken. Nur eine Vermutung, habe dafür keine Belege.

  4. Naja, das Newsfeedproblem hat man ja selbst auf dem Desktop im Browser.
    Momentan muss ich jeden zweiten/dritten Tag die Sortierung der Anzeige wieder korrigieren.

    Aber die anderen Neuerungen sind top.
    Vor allem wenn der „Stromverbrauch“ wirklich niedriger ist.

  5. bzgl. des Hintergrundbildes würde es mich auch interessieren, bzw auch, wie die Technik heißt, weil Google mich leider nicht weiter bringt.

    Ich hab zwar ähnliche Bilder finden können, aber leider immer noch keine Ahnung wie die Technik heißt =) -> http://tinyurl.com/kr5t48b

  6. Probiert es einfach mal bei der beliebten Suchmaschine mit ‚the world in words‘ 😉

  7. wegen dem Wallpaper 🙂 bei Google Bildersuche eingeben „typography map“

  8. Wegen DES….

  9. Das Newsfeedproblem hab ich bisher überall, Android, Desktop oder iPhone. Auf dem iPad scheint das aber irgendwie zu funktionieren …

  10. Wer noch mehr Akku sparen möchte, sollte gänzlich auf die Webversion umsteigen. Finde ich sowie besser da somit eine Schnüffel-App weniger auf dem Smartphone liegt.

  11. Ich sehe noch immer keinen Vorteil gegenüber der Webseite.
    Ich will keine Benachrichtigungen von Facebook und wenn ich über Facebook chatten wollte hätte ich ja sowieso den Messenger. Sehe wirklich keinen Grund wieso ich das runterladen sollte und ständig positionsdaten usw senden soll.

  12. Jedes Mal die gleichen Fragen nach dem Hintergrundbild.. 😀

  13. Hmm.. die App geht in die richtige Richtung !
    Finde das beta Programm von Facebook allg. sehr angenehm und auch interessant – ein offener Entwicklungsprozess ist immer besser als ein geschlossener ..

    Da können sich andere Firmen gerne mal eine scheibe von abschneiden, wenn man nicht nur 1x im Monat sondern X mal mitbekommt wie schlecht eine „neue“ Version getestet wird – da sind public beta Programme 100x effizienter !

  14. Das FB-App ist runter vom Handy – und der Akku hält plötzlich 6-8 Stunden länger…
    Keine weiteren Fragen euer Ehren….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.