Neu bei Telekom StreamOn im November: Amazon Channels, Eurosport Player und mehr

Der November hat gerade begonnen, da gibt es auch schon wieder neue Streaming-Partner bei der Telekom, die über StreamOn ohne Anrechnung des in einem Betrag enthaltenen Inklusivvolumens genutzt werden können. Mitmachen kann da jeder, es müssen nur die technischen Voraussetzungen erfüllt sein. Mit der aktuellen Erweiterung der Partner kann die Telekom nun 67 Partner im Bereich Audio- und Videostreaming für StreamOn vorweisen, wenngleich nicht ohne Kritik.

Neu sind in diesem Monat die Audio-Partner: 106.4 Top FM, AlternativeFM, Bremen Eins, ByteFM, Die neue Welle, Die neue 107.7, egoFM, Radio Citybeat, Radio Ton, Rockland.fm, Stingray Music

Im Bereich Video gibt es ebenfalls Neuzugänge, die für den ein oder anderen durchaus interessant sein dürften: Amazon Video – Amazon Channels, Eurosport Player, France24, GigaTV-App, Kividoo, PGA Tour, Toggo, watchbox, YouTV

Alle Partner von StreamOn findet Ihr auf dieser Seite (Neuzugänge noch nicht gelistet), als Nutzer kann sich das durchaus lohnen, wenn man diese Dienste eben häufig unterwegs über eine mobile Datenverbindung nutzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Wie wär’s so langsam Mal mit Google music

  2. Prime Video (Amazon) ist schon in der Liste, was sind also die Unterschiede zu Amazon Video – Amazon Channels???

  3. @Marius
    Das sollte doch in Googles Interesse sein!
    und in bei T-Mobil US ist der dienst bei Binge On verfügbar!
    Dort werden die Anforderungen sicherlich die gleichen sein.

    https://www.t-mobile.com/offer/binge-on-streaming-video.html

  4. Immer noch nicht die Facebook-Familie dabei….. Facebook, Instagram, WhatsApp.
    Ich hab letzte Woche für Instagram in 2-3 Tagen 1GB Daten verbraten.

  5. @HO Dann müsste es einen StreamOn Social Pass geben oder so, denn in die jetzigen (Video und Music) passen die sozialen Netzwerke nicht wirklich rein.

  6. @Max
    Ich kann mir nicht vorstellen dass es an der Einordnung der Dienste scheitert. Dann sollen die einfach die drei Dienste zu den Video Diensten zählen und gut.

  7. Und das mit den Radiosendern wird immer lächerlicher. Es muss doch möglich sein, dass ein Radiostream-Dienstleister wie TuneIn alle Sender anbietet. Stattdessen kommt jetzt „Bremen eins“, also sogar nicht einmal alle Radio Bremen Sender zusammen. Was für ein Aufwand.

  8. Am besten wären Tarife wie in vielen EU Ländern mit 15 GB, 25 GB, 50 GB oder unlimited! Zu Preisen die sogar noch teilweise günstiger sind!

    Aber in Deutschland lässt sich im Mobil Bereich halt richtig viel Geld machen!

  9. langsam wär ich echt bereit, den aufpreis für t-mobile zu zahlen xD

  10. Günxmürfel says:

    @HO: Radioplayer.de ist vertreten. Einfach über die App Radio hören und gut ist.

  11. Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten, wie es mit StreamOn im Tarif L weitergeht? Die Telekom hatte ja zuletzt einen Aufschub bekommen, um dazu Stellung zu beziehen. Hoffe, die stellen das nun nicht ganz ein oder drosseln auch Audio. 🙁

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.