Network Utility Pro gibt es für iOS gerade kostenlos

Netzwerkinformationen – wer sie benötigt, ist sicher froh, wenn er einen einfachen Zugang zu ihnen bekommt. Network Utility Pro ist so ein Tool, das einfachen Zugang zu diversen Daten gibt – und das gibt es aktuell kostenlos. Ob man Informationen zum eigenen Netzwerk oder auch zu Domains haben möchte, alles ist über die App schnell erreichbar. Aber nicht nur das, sämtliche Informationen lassen sich auch einfach kopieren, indem man sie antippt.

Eine Domain pingen, den WhoIs-Server abfragen, Informationen via NSLookup erhalten, auch das kann die App liefern. Interessant für Nutzer, die Ihre Datenmengen überwachen: Man kann verschiedene Pläne einpflegen, um etwaiges Inklusivvolumen im Auge zu behalten. Hier stehen verschiedene Zeiträume zur Verfügung.

Solltet Ihr solche Informationen benötigen, sei Euch die App ans Herz gelegt, sie funktioniert super flott und ist sehr übersichtlich. Voraussichtlich ist das Angebot nur noch heute gültig, sorry, falls Ihr zu spät lest. Allerdings reißt der Normalpreis von 1,09 Euro auch kein allzu großes Loch in das Portemonnaie.

Network Utility Pro
Network Utility Pro
Entwickler: Fausto Ristagno
Preis: 1,99 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. frage mich immer, ob man bei bei solchen Netzwerk-Tools wie diesem oder Fing nicht mit den eigenen Daten bezahlt… was im Kontext von Informationen zum eigenen LAN/WLAN nicht so lustig wäre, vielleicht vor Nutzung doch mal einen Blick in das ‚Privacy Statement‘ werfen… Sascha?

  2. @HAL9000
    Also die Entwickler-Webseite hat schon mal kein Privacy Statement. Die hat nicht mal ein Impressum. Die App hab ich mir dann gar nicht mehr angesehen.
    Ich würde da tendenziell eher die Finger von lassen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.