Netflix wird in Deutschland teurer, das sind die neuen Preise

Nach der Preiserhöhung in den Großbritannien und Österreich wird auch in Deutschland das Schauen von Netflix teurer. Der Basis-Preis bleibt bei 7,99 Euro im Monat, das Standard-Paket liegt zukünftig bei 12,99 Euro und das Premium-Angebot schlägt nun mit 17,99 Euro zu Buche.

Nicht nur Neukunden trifft die Preiserhöhung, auch Bestandskunden werden in der nächsten Zeit informiert. Die letzte Erhöhung gab es im April 2019, da gab es Paketpreise von 7,99 Euro, 11,99 Euro und 15,99 Euro. Netflix argumentiert den Preisanstieg auch mit den gestiegenen Kosten für Eigenproduktionen.

Standardtarif inklusive HD-Qualität und Empfang auf zwei Geräten gleichzeitig: 12,99 Euro

Premiumtarif inkl. Ultra HD, HDR sowie Dolby-Atmos-Qualität und Empfang auf vier Geräten: 17,99 Euro

Der Basistarif bietet SD und Streaming auf ein Gerät: 7,99 Euro

Bleibt ihr Netflix trotz der höheren Preise treu oder war das irgendwie für euch der letzte Tropfen auf den heißen Stein, um das Abonnement zu hinterfragen bzw. über Bord zu werfen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

191 Kommentare

  1. chris1977ce says:

    Bin gespannt auf „Star“ bei Disney+ demnächst, ob das wirklich mehrwert bringt und so das Abo weiter rechtfertigen kann.
    Auf Netflix könnte ich inzwischen auch verzichten – Masse statt Klasse is nicht meines.
    Amazon PrimeVideo ist ja in Prime automatisch dabei.
    Wir schauen inzwischen auch schon wieder in den Mediatheken (Charite, Hubert und Staller etc.) sowie LiveTV von den digitalen öffentlich Rechtlichen (ZDFinfo, Arte, 3sat etc.).

  2. Das Preis-/Leistungsverhältnis bei Amazon Prime ist deutlich besser. Da ich nichtmal schaffe das durchzugucken, bleibe ich dabei. Zusätzlich das demnächst um Star erweiterte Disney+.

  3. Irgendwann sind wir wieder bei den gleichen Problemen wie beim linearen Fernsehen, nur ohne das linear.

  4. Wenn es jetzt doch nur ein Land an der Grenze zwischen Europa und Asien gäbe, in dem es das Netflix-Abo für knapp 5€ im Monat gibt, man exakt die gleichen Leistungen bekommt und das Abo ebenso mit 3 Freunden teilen kann. Dann noch 10% Cashback über die Vivid-Karte. Ach wie schön ist ̶p̶̶a̶̶n̶̶a̶̶m̶̶a̶ die Türkei. 😉

  5. Mal eine Frage an die türkischen Benutzer.
    Ist der Katalog der gleiche wie in Deutschland?

  6. Frechheit, dann braucht man sich nicht Wundern, das immer mehr Leute sich von Kappi die Woppegong APK auf die Box schmeissen. Da zu noch eine Darkside Line und Netflix kann sich die Preiserhöhung sonst wo hin stecken

    Da wird man ja fast zu gezwungen, wo soll man das Geld hernehmen, wird ja alles teurer wegen dem Corona Mist!

    • Okay, aus einer Preiserhöhung einen Zwang herzuleiten, sich die Sachen anderswo zu beschaffen, finde ich tatsächlich ziemlich absurd. Ich sehe jeden Tag tausend Dinge, die ich mir nicht leisten kann, aber trotzdem haben möchte, komme trotzdem aber nicht auf die Idee, sie mir „irgendwie“ zu beschaffen.

  7. Die können sich ihren beschissenen Basistarif doch mal sonstwohin stecken. Wer schaut heutzutage noch SD? Die sollen ein HD Angebot für 1 Benutzer zu dem Preis anbieten.

  8. Riverdale jetzt noch mitnehmen, dann erstmal ein halbes Jahr Pause. Prime reicht da für mich.

  9. Also ich wechsel jetzt runter auf das HD Abo. Ich finde es echt frech, was Netflix für HDR, 4k und Dolby Atmos verlangt, aber wenn das so weiter geht kann ich mir Netflix bald wohl nur noch in 360p leisten. Finde ich total affig, mit den verschiedenen Qualitätspaketen des Contents.

  10. für den Schrott an Content schon eine frechheit , eigen Produktion Film serien sind einfach nur Müll.

    • In 2020 hat Netflix 21 Emmys gewonnen (das ist mehr als der Rest der Streamingkonkurrenz zusammen).
      Dazu noch 24 Oscar-Nominierungen und 2 gewonnen Oscars. Müll ist was Anderes

      • Der Emmy ist nix anderes als der deutsche Fernsehpreis, und Oscar gibts ja neuerdings nur noch für politisch korrektes (mal durch die News blättern, wurde vor einiger Zeit geändert).

        Genau genommen bestätigst du ihn mit deiner Aussage.

      • Naja, unter „Müll“ versteht sicherlich jeder etwas anderes, wobei ich diesen Begriff dafür tatsächlich auch nicht verwenden würde. Aber ich habe in all den Jahren gelernt, Filmen und Serien, die derartige Preise bekommen haben, grundsätzlich erstmal skeptisch gegenüber zu stehen – und meist zurecht.

      • Du glaubst bestimmt auch das die Jury aus unabhängigen Aliens besteht. richtig? Gut, dann leb mal weiter in dem Glauben, solange es dir dabei hilft, den Schrott als hochwertigen Content wahrzunehmen. Unwissenheit ist ein Segen, so heißt es doch oder?

  11. Ich bin dann mal weg ..

  12. Thomas Reißner says:

    Ich werde nur noch Disney+ haben. Ist günstiger und gefällt mir besser. Illegales Account-Sharing mache ich nicht. Mein Musik-Abo werde ich auch noch kündigen, denn es ist teurer als Disney+. Wenn ich schlechte Laune haben will, kann ich mir auch Nachrichten anschauen.

  13. Hab schon vor ca 7-8 Monaten mein Abo gekündigt. Gibt sowieso nix Interessantes auf Netflix. Die meisten Filme/ Serien sind schon recht alt und der neue Content fällt zu 90% unter Trash oder bestenfalls B Movie/ Serien. Also zumindest für mich ist das gebotene niemals 11,99€/Monat und schon gar nicht 12,99€-17,99€/Monat wert.

  14. Ja ja, jetzt sind die illegalen Account Sharer schuld… Ich sag euch wer schuld ist: „Ich zahle gerneee nen eurooo mehr“…. Guckt euch doch nur die Sozial Media Post bezüglich Preiserhöhung der letzten Jahre an… Auf Facebook, Insta, usw… „Ich zaaahl gerneee nen Euroooo mehrrr mähhh, dafür bekomme ich auch was dafür“… mähhh bla bla. Ich habe damals schon Kritik an diesen Leute ausgeübt weil wir dann Sky Preise bekommen werden…Glaubt mir, Netflix & Co hat Sozial Media im Auge, bestimmt sogar ein Team das die Resonanz einer Preiserhöhung aufnimmt, Sozial Media Team: „Chef, die Leute schreiben alle das die gerne nen Euro mehr zahlen“ Chef: „Sehr gut, nächstes Jahr erhöhen wir wieder um nen Euro“

  15. Wolfgang D. says:

    Wow, was ein Zwergenaufstand für das Erwartete.

  16. Manchmal kommen auch nur Verträge zustande, weil Sharen möglich ist und daher die Kosten/Nutzen Rechnung akzeptabel ist. Es gibt ja noch mehr im Leben als Filme schauen.
    Zudem verändert sich der Inhalt, Filmgesellschaften springen ab und es gibt zunehmend Eigenproduktionen, wovon einige wirklich gut sein mögen.
    SD sei mal außen vor und der vorhandene günstigere Preis keine Alternative.

  17. Also mir persönlich geht das auch zu weit und ich habe das Abo gekündigt. Falls ich wieder Netflix schauen will, werde ich dies über VPN tun so wie viele andere auch.

  18. Klar, 48 TL und dann noch durch 3 geteilt ist doch fair 😉

  19. Wer schon nach dem Preis fragt hat sowieso kein Geld.

  20. Clemens Ratte-Polle says:

    ja, wo bleiben denn die GEZ-Rundfunkbeitrag-Hassenden?!?!
    OK, sind wahrscheinlich alle Netflix-UserInnen?^^
    Protestieren die hier denn nicht – wie überall – gegen Preiserhöhungen??
    10% sollten sich die Öffentlich-Rechtlichen mal erlauben… Zeter und Mordio! 🙂
    Jedenfalls fällt das Preis-Gegenargument ja schon lange flach und flacher.
    Und bald wird es noch teurer: alle Streaming-Anbietenden ziehen nach.
    Soviel kann man dann garnicht Bingewatchen wie man zahlt…

    Und was – glaubt ihr – zögen die Preise erstmal an, wenn das ÖffRechtTV „privatisiert“ würde, also zum echten Bezahlsender würde?
    Amazon, Goggle, Apple, Netflix, Magenta usw. würden ihre PReise verdoppeln.
    Also noch mal Glück gehabt, dass es das ÖR-Fernsehen gibt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.