Netflix: „Vikings: Valhalla“ – Ein erster Trailer ist da

Am 25. Februar ist es so weit und „Vikings: Valhalla“ startet exklusiv auf Netflix. Vorab möchte man euch da auf die Invasion der Wikinger etwas heiß machen und hat daher kurz vor dem Start nun einen Trailer veröffentlicht.

Das Sequel erzählt die Geschichte von Leif Eriksson (Sam Corlett) im 11. Jahrhundert, dem ersten Europäer, der das amerikanische Festland betrat. Der berühmte Wikinger sowie seine Schwester Freydís Eiríksdóttir (Frida Gustavsson). Mit von der Partie der nordische Prinz Harald Sigurdsson (Leo Suter). Zwischen Wikingern und englischem Königshaus kommt es zu blutigen Auseinandersetzungen. Vikings: Valhalla knüpft etwa hundert Jahre nach dem Ende der Originalserie Vikings an.

Der Cast setzt sich aus Sam Corlett, Frida Gustavsson, Leo Suter, Bradley Freegard, Laura Berlin, David Oakes, Jóhannes Haukur Jóhannesson und Caroline Henderson zusammen. Die Executive Producers stellten Morgan O’Sullivan, Michael Hirst, Sheila Hockin, Steve Stark, James Flynn, John Weber, Sherry Marsh, Alan Gasmer, Paul Buccieri sowie Jeb Stuart in der Doppelrolle als Showrunner und ausführender Produzent.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Es schaut nett aus. Aber ich für meinen Teil warte da eher auf The Northmen.
    Ich hatte den „Fehler“ gemacht da die Folge Historiker kommentiert über den Trailer zu schauen.
    Man könnte es so ausdrücken das Northmen die mythische Edda realistischer darstellt als Valhalla das mehr eine historisch angehauchte Fantasy Serie ist.
    Man schaut einfach permanent auf die Klischees.

  2. der Michael says:

    Ich fand die ursprüngliche Vikings Serie sehr unterhaltsam.

    Insbesondere Travis Fimmel (Ragnar) und Gustaf Skarsgård (Floki) haben m.M.n. eine beachtenswerte schauspielerische Leistung abgeliefert. Und auch Katheryn Winnick (Lagertha) konnte sehr überzeugen.

    Sehenswert auch John Kavanagh als „Der Seher“ …. der genau immer dann, wenn es interessant wurde, auf einmal von sich gab „ich bin müde, die Sitzung ist zu Ende…“ …. 😉

    Die neue Serie werde ich mangels Netflix wohl nicht sehen können – die alte lief ja auf prime video …. bin mal gespannt, ob Amazon hier wieder ausstrahlen darf – vielleicht mit einem halben oder ganzen Jahr Versatz….

    • > bin mal gespannt, ob Amazon hier wieder ausstrahlen darf – vielleicht mit einem halben oder ganzen Jahr Versatz….

      Hat Amazon denn je irgendeine Netflix-Serie ausgestrahlt?

      • der Michael says:

        Keine Ahnung, ich habe kein Netflix – und deshalb wenig Kenntnis, was „Netflix Originals“ sind (also auf welche der Serien das zutrifft) und damit ob die sonstwo auch laufen….

        Aber ich vermute, daß Amazon die Serie NICHT ausstrahlen darf (oder höchstens in einer späteren Zweit/Drittverwertung), weil sie ja dieses mal von Netflix produziert wurde… und Netflix ja gerne exklusiven Content möchte, um die Kunden zu befriedigen & binden ….

  3. Puh, sehr laut und sehr dunkel. Wie The Vikings, nachdem ich es es nicht mehr gut fand. Als selbst die Männer plötzlich Wimpertusche trugen und die Kleidung aussah, als hätte Dolce & Gabbana eine Vikings Edition.
    Aber so schlecht wie Netflix „Barbaren“ kann es nicht sein. Hoffe ich doch.

    • Die Barbaren war vom Kostümdesign und der Darstellung bisher weitaus authentischer als die „Wikinger“ in der neuen Serie, den tatsächlichen historischen Ablauf mal ausgeklammert. Als Fantasy Serie kann das durchgehen. Aber mehr auch nicht.
      Für mich liegt die Serie Barbaren noch vor Vikings und Stand Heute noch weit vor Valhalla. Von The Northmen erwarte ich mir da mehr als von Vikings. Ersteres ist aber auch keine Serie.

  4. Martin Vader says:

    Sieht leider aus wie alles was nach Staffel 2 kam. Laute, wirre und klischeeüberfrachtete „echte Männer“ Fantasien mit einer Prise GZSZ-Schmonzette. Auf The Northman freu ich mich wie Bolle.
    Robert Eggers hat mit The Witch und vor allem Der Leuchtturm die Messlatte, aber auch sehr hoch angelegt 🙂

  5. Achja, die Serie in der der norwegische Vizekönig von einer schwarzen Frau gespielt wird…. Danke, aber dieser Wokeshit kann mir gestohlen bleiben.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.