Caschys Blog

Netflix und das Account-Sharing: Man betrachtet die Situation

Kommen schwerere Zeiten auf Kunden von Netflix zu? Vielleicht! Denn schenkt man den Worten von Greg Peters, Chief Product Officer bei Netflix, Glauben, dann könnte sich irgendetwas ändern. Denn offenbar schaut man sich derzeit genau an, was bei Netflix in Sachen Account- und Passwort-Sharing geschieht:

„We continue to monitor it so we’re looking at the situation. We’ll see those consumer-friendly ways to push on the edges of that.“

Derzeit können mehrere Benutzer ein Konto gemeinsam nutzen, indem sie mit einem Login verschiedene Anzeigeprofile einrichten. Benutzer müssen Premium-Pläne nutzen, um Netflix auf mehr als einem Bildschirm zu sehen. Diese Pläne sind jedoch für Benutzer im gleichen Haushalt bestimmt – und Netflix verlangt, dass jeder Haushalt ein eigenes Konto einrichtet.

Einige (einige?) Benutzer vermeiden dies, indem sie Passwörter mit Familie und Freunden außerhalb ihres Haushalts teilen. Laut einer Umfrage von Magid für CNBC zahlen knapp 10 Prozent der Netflix-Nutzer nicht für ihre Konten – was einem potenziellen Umsatzausfall von 135 Millionen Dollar für Netflix pro Monat entspricht.

Aktuelle Beiträge