Netflix testet Instagram-ähnlichen Feed für Videos und Bilder von Serien und Filmen

Wie man bei Variety berichtet, testet Netflix wieder einmal anhand einer kleinen Gruppe von Nutzern ein neues Designfeature, bei dem euch zu den vom Dienst unterstützten Filmen, Serien und Shows nicht nur Bildergalerien zum Durchscrollen angeboten werden (wie Variety mitteilt handelt es sich hierbei alles um Bilder, die sonst nirgends in der Ansicht der entsprechenden Inhalte zu finden sind), sondern auch kurze stummgeschaltete Videos.

Das Ganze erinnert ziemlich frappierend an die Ansicht aus dem Feed von Instagram, was wohl so auch gewollt sein dürfte. Immerhin hat der Social-Media-Dienst eine Menge Fans. Außerdem passt das Design hiervon ganz wunderbar zu den bereits seit einer Weile verfügbaren Previews (anderswo bekannt als Stories), mit denen diverse Inhalte von Netflix beworben werden:

Wie bereits erwähnt, wird der neue Feed bisher lediglich bei einer Handvoll  Nutzer getestet, es dürfte also ziemlich unwahrscheinlich sein, dass ihr schon darauf zugreifen könnt. Wenn doch, dann versorgt uns gern mit weiteren Infos, ob das Ganze was taugt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Pixel_Kev says:

    Ich habe diese Netflix Stories schon ein paar Wochen. Dachte es hätten alle dieses Update. 😀
    Ich nutze es kaum. Einmal genutzt als ich es gesehen habe, danach nie wieder. Wenn ihr dazu weitere Informationen oder Screenshots oder was auch immer benötigt, schreibt mich ruhig an.

  2. Solange es stumm ist und man das Loslaufen der Videos abschalten kann, wäre mir das recht.
    Aber die aktuelle Übersicht ist das Grauen. Keine Chance, sich informieren durch die Übersicht zu wühlen, ständig selbststartende Videos, die anderes abdunkeln und keine Chance, das in den Griff zu bekommen.
    Hallo Netflix, denkt ihr auch manchmal an die Kunden, die eurer Angebot lieben und nutzen wollen?

  3. Dann darf ich mich wohl besonders glücklich schätzen. Ist technisch gut umgesetzt, man wischt sich durch die Vorschläge oder wählt den nächsten oder übernächsten Beitrag per touch aus (sieht also max. 3 Titel in der oberen Leiste. Bei Serien gibts nen kurzen Teaser zur aktuellen Staffel (z.b. HoC) und nicht zur ersten Folge der der ersten Staffel.
    Man kann vorwärts und rückwärts wischen, den Titel zu den Favoriten hinzufügen, direkt abspielen oder zur Übersicht des Titels springen.
    Da ich meine nächste Serie/ den nächsten Film aber eh nicht durch Previews auswähle ist es relativ uninteressant für mich, fühlt sich aber besser an als die automatische Vorschau die manchmal startet.

Schreibe einen Kommentar zu Pixel_Kev Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.