Netflix testet in Deutschland neue Preise

Aufpassen sollten Kunden, die Netflix abonnieren wollen. Der Streaming-Anbieter testet derzeit nämlich auch in Deutschland eine neue Preisstruktur. Testweise hatte man nach Medienberichten im Mai mal in Australien unterschiedliche Abo-Preise angezeigt, nun geht das Spiel offensichtlich auch in Deutschland los, wie unser Leser Chris mitteilte. Er schreibt wie folgt: „Habe ich es selber mal getestet. Auf meinem Huawei P9 mit Chrome wird 13,99 EUR angezeigt, auf dem Xperia Z3 meiner Frau der alte Preis von 11,99 EUR.“. Auch ich konnte das Ganze nachvollziehen.

Während mein Android-Smartphone (Huawei Mate 9) den Monatspreis von 11,99 Euro für das Premium-Abo mit UHD und Co anzeigte, wollte der Desktop-Browser Chrome 13,99 Euro für die gleiche Leistung. Safari hingegen verlangte „nur“ 11,99 Euro. Dies bezieht sich auf das „große“ Abo, aber wie meine Screenshots zeigen, gibt es auch beim Einstiegspreis Unterschiede. Safari wie folgt: 7,99 Euro, 9,99 Euro und 11,99 Euro. Chrome: 8,99 Euro, 11,99 Euro und 13,99 Euro.

In diesem Sinne: Augen auf beim Abo. Seit 2015 hat Netflix für das Basispaket 7,99 Euro verlangt, Standard kostet 9,99 Euro und die UHD-Version 11,99 Euro.

Update: Netflix bestätigt Test mit unterschiedlichen Preisen – und beendet diesen

Update: Auch in Österreich:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/DerGreg0r/status/881575237908914176

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. VengeanceDE says:

    Mich wundert ein bisschen, dass es bei Safari günstiger ist. Normalerweise gelten doch Apple Nutzer als die Kaufkräftigsten?

  2. Aktuell nichts neues. Es wird lediglich mit den Preisen experimentiert. Am Ende zahlt man nicht die wirklichen/neuen Preise, siehe (+ Pressemitteilung): https://gedankenausbruch.com/news-allgemein/netflix-auch-in-deutschland-wird-mit-den-preisen-experimentiert/

  3. @VengeanceDE: Das hat mit d/einem Browser nichts zu tun. Hier spielt lediglich nur Mr. Random eine Rolle.

  4. @caschy: P.S.: Hatte ich dir übrigens schon am 15. Juni 2017 um 16:32 Uhr via Threema zugespielt, aber die Nachricht ist bis dato immer noch angekommen: https://i.imgur.com/hdFS41R.png

  5. @raphael also ich kann keine Unterschiede mit ein und dem selben browser feststellen, nur zwischen den browsern. Mit chrome bekomme ich konstand die günstigere Variante angezeigt. Selbst wenn ich Cookies lösche und den Incognito Mode nutze

  6. Das hat doch nichts mit dem Browser oder Gerät zu tun. Das ist ein simpler A/B Wechsel. Zufällig.

  7. @caschy: *[…] immer noch nicht angekommen, so war das gemeint.

    @Richard Rosner: Lösche mal deine Cookies (netflix.de) oder drücke sehr oft F5, dann wirst du das feststellen.

  8. Über Chrome Inkognitomodus habe ich die Kombination 7,99 / 9,99 / 13,99 gefunden. Die wollen sicherlich testen, ob so ein Preisgefüge bewirkt, dass z.B. die Leute eher bereit wären, das mittlere Abo zu wählen, weil es so günstiger wirkt. Klassisches Upselling.

  9. Reto Burri says:

    Auch in der Schweiz, wie üblich zahlen wir enorm viel mehr: 12.90 / 16.90 / 19.90 CHF (ca. 11,9 Euro, 15,1 Euro, 18,3 Euro)

  10. Volker F. says:

    Bei mir gibt es auch über den Chrome Inkognito-Modus die günstigeren Preise. Im „normalen“ Modus aber die teureren.

    Android 7.1.1, OnePlus 3T

  11. @Reto
    Dafür habt ihr auch ein erheblich höheres Lohnniveau :).

  12. Stefan H. says:

    Ich hab im Chrome auch die 7,99 Euro, 9,99 Euro und 11,99 Euro. (Montag 03.07.2017, 05:00 Uhr).

    PC und Handy zeigen identische Werte.

  13. Das Premium Abo für 11,99€ lohnt sich für mich überhaupt nicht. Dafür gibt es zu wenig UHD Inhalte die interessant sind. Mehr würde ich für Netflix auch nicht bezahlen. Da würde ich lieber wieder Maxdome abonnieren.

    Mir ist aufgefallen das bei dem Film Spectral der Hinweis kommt, dass dieser durch Produktplatzierungen unterstützt wird? Ist das ein Hinweis auf zukünftige Werbung? Keine Ahnung was die damit meinen, ich dachte erst dass jetzt Werbung kommt, gekommen ist keine. Sollte das kommen, Werbung in den Filmen, ist das Abo sofort gekündigt. So toll finde ich Netflix auch wieder nicht dass ich mir da auch noch Werbung geben würde.

  14. Produktplatzierung bedeutet, dass ein Herstellwr dafür bezahlt hat welche Zuckerbrause die Haptperson trinkt. Wird zB schon immer bei James Bond gemacht (Armbanduhr) oder wesentlich auffälliger mit Autos zB in den TV Serien Bones/Eureka wo die Figuren vollkommen Sinnlos beim Fahren auf einmal ins Schwärmen geraten (Booth dieses Auto hat zu viele Assistenzsysteme du würdest das nicht fahren können“ über ihren Kleinwagen, gesagt zu einem FBI Agenten der auch schon mal Hubschrauber fliegt…)

  15. @legomio
    Damit dürften Product Placements gemeint sein.

  16. Betrifft die, dann kommende Preisänderung auch Bestandskunden? Oder zielt das lediglich auf Neukunden ab?

  17. Reto Burgener says:

    @ elknipso: Das stimmt, aber findest du es nicht trotzdem frech, dass wir trotz 11% weniger MWST für das genau gleiche (und dabei entstehen nichtmal, wie bei Produkten, Lieferkosten, Lagerung, CH-Löhne etc), 30% mehr zahlen müssen?

  18. @legomio
    Da wird natürlich nicht der laufende Film von Werbung unterbrochen. Das würden die Kunden sicherlich nicht akzeptieren. Genauso wenig wie es hier im WordPress-Kommentarsystem zu Unt…

    *Bitte bleiben Sie dran, nur ein Spot:

    MAJESTIX, das unwahrscheinliche Haarspray, unwahrscheinlich … mit diesem neuen Haarspray, da liegt mir die Tolle glatt wie ’n Fisch nach hinten meine Damen und Herren. MAJESTIX!

    *und nun weiter im Programm

    …erbrechungen durch Werbung kommt. Niemals. ;D

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.