Anzeige

Netflix testet angeblich Spatial Audio für Apple AirPods Pro und Max

Apple hat mit iOS 14 das Spatial-Audio-Feature für die Apple AirPods Pro und AirPods Max gebracht und sorgt somit dafür, dass der Anwender noch besseren, dreidimensionalen Sound zu hören bekommt, wenn man unterstützte Inhalte konsumiert.

Wie die französische Seite iPhoneSoft nun mitteilt, habe man Kontakt zu einem nicht namentlich genannten Netflix-Mitarbeiter, der bestätigte, dass Netflix gerade dabei ist, eben jenes Feature zu unterstützen. Angeblich soll wohl bereits in diesem Frühjahr ein kleiner Katalog an Inhalten zur Verfügung stehen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ich rate mal, es würde vorerst nur in den USA erscheinen.

    Das Feature wäre nett, aber nicht wichtig. Dafür schaue ich zu selten Netflix über das iPhone.

  2. Wäre cool….

  3. Ich bin ziemlich enttäuscht von dem Feature. Der Ton kommt halt von „vorne“ wenn man den Kopf dreht, aber 3D Audio ist für mich dann doch etwas anderes. Ton „von hinten“ kriegt es nämlich nicht hin.

    • Ich muss sagen, dass ich dieses Feature ziemlich faszinierend finde. Es hört sich richtig geil an. Und auch jeder, der es mal ausprobiert, ist überrascht.
      Aber, wie du schon sagst, der Ton hört sich halt so an, als ob er vorne aus dem Device kommt, trotz dass ich meinen Kopf zur Seite drehe. Aber ich gucke ja eh auf den Bildschirm, wenn ich einen Film gucke und schaue ja nicht die ganze Zelt zur Seite. Also für den eigentlichen Filmgenuss hat dieses Feature mMn absolut keinen Mehrwert.

  4. Gibt es irgendwo Sounds / Videos wo man das mal testen kann

  5. Ich hoffe das ist nicht die Rechtfertigung für die preisanpassung nach oben in den Verträgen ab sofort.

  6. NanoPolymer says:

    Na hoffentlich funktioniert das sauber. Nicht das man frontal drauf guckt und dann trotzdem eine Verschiebung hat. Aber gut kann man am Ende ja optional zuschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.