Netflix: Profilbildabgleich mit Facebook wird gekappt

Ich sehe schon die Meldungen der üblichen Schrott-Medien vor mir: „Diese beliebte Funktion schmeißt Netflix jetzt raus!“ oder auch: „Das ist bei Netflix nicht mehr möglich!“.

Es ist aber recht einfach. Ab dem 2. Mai 2022 ist es nicht mehr möglich, Facebook-Profilbilder als Netflix-Profilsymbol zu verwenden. Netflix unterstützt keine Verbindungen zu Facebook-Profilen mehr.

Wenn Nutzer ihr Profilsymbol aktualisieren möchten, ist dies auf der Seite „Profile verwalten“ in eurem Konto möglich. Nutzer müssen zu diesem Zeitpunkt keine Maßnahmen ergreifen. Wenn sie ihr Profilsymbol nicht ändern, wird ihr Profil auf ein Standardsymbol zurückgesetzt. Ansonsten ändert sich nichts in Bezug auf das Konto. Also, nicht wundern am 2. Mai, sofern ihr euer Facebook-Profilbild nicht mehr seht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Wusste gar nicht, dass das geht und selbst wenn ich es gewusst hätte, hätte ich es nicht genutzt. Wozu sollte man irgendetwas zwischen Netflix und Facebook verlinken?

    • Das wusste ich auch nicht, allerdings würde ich eventuell ein eigenes Foto beim Netflix-Profil wünschen, wenn es irgendwie ohne Facebook ginge.

  2. Danke für die Warnung bzgl. der Schrottmedien.
    Aber was ist eigentlich dieses Facebook?

  3. „Diese beliebte Funktion schmeißt Netflix jetzt raus!“ oder auch: „Das ist bei Netflix nicht mehr möglich!“.

    Haha wie wahr!
    Oder jedesmal wenn es etwas kälter wird: „Kommt jetzt der Superwinter?“

    • „Unglaublich, du glaubst nicht was Netflix getan hat!“ 😀

    • Käpt'n Nuss says:

      Nee, das würde ja den Inhalt schon vorwegnehmen. Eher so etwas wie:

      „Diese Wettervorhersage wird Sie schockieren!“, „Wetterdienst warnt vor Extremereignis“, „Wetterschock! So trifft Sie der Klimawandel!“

      Gruselig, aber genau so funktioniert Clickbaiting…

  4. Da sprichst du den meisten aus der Seele, Caschy. 😀

  5. Oh, ja … wer hat die beste Clickbait-Schlagzeile. z.B. „Große Änderung bei Netflix: Auf dieses Angebot müssen Kunden bald verzichten“, „Netflix entwickelt sich zum Ladenhüter: Jetzt greift Facebook durch“ – LOL

  6. Ich habe die Meldung erst heute gelesen und erst gar nicht gesehen, dass der Artikel schon gestern veröffentlicht wurde. Wäre aber eigentlich auch fast schon zu offensichtlich gewesen für einen Aprilscherz.

  7. Haha der erste Absatz ist so wahr

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.