Netflix: Neue Inhalte für September bis Dezember 2021 angekündigt

Netflix hat eine neue Liste von Inhalten verteilt, die ab September bis einschließlich Ende dieses Jahres auf der Streamingplattform landen werden. Darunter befinden sich dann natürlich auch diverse Weihnachtsfilme, aber beispielsweise auch „Schumacher„, das Porträt der deutschen Motorsportlegende oder „Army of Thieves„, dem Prequel zu „Army of the Dead“.

Hier die Liste:

Ab September bei Netflix:

  • Afterlife of the Party: 2. September
  • Worth: 3. September
  • Blood Brothers: Malcom X & Muhammad Ali: 9. September
  • Kate: Netflix 10. September (auch im Kino)
  • Nightbooks: 15. September
  • Schumacher: 15. September
  • Intrusion: 22. September
  • The Starling: 24. September (im Kino ab 17. September 2021)
  • My Little Pony: A New Generation: 24. September
  • Sounds Like Love: 29. September
  • No One Gets Out Alive: 29. September

Ab Oktober bei Netflix:

  • The Guilty: 1. Oktober (in Kino ab 24. September)
  • Diana: The Musical: 1. Oktober
  • There’s Someone Inside Your House: 6. Oktober
  • Found: 20. Oktober
  • Night Teeth: 20. Oktober
  • Stuck Together: 20. Oktober
  • Army of Thieves: 29. Oktober
  • Hypnotic: Oktober
  • Fever Dream: Kino und Netflix ab Oktober

Ab November bei Netflix:

  • The Harder They Fall: 3. November (im Kino ab 22. Oktober)
  • Love Hard: 5. November
  • Passing: 10. November (im Kino ab 27. Oktober)
  • Red Notice: 12. November
  • tick, tick…BOOM!: 19. November (im Kino ab 12. November)
  • Bruised: 24. November (im Kino ab 17. November)
  • Robin Robin: 24. November
  • 14 Peaks: Nothing is Impossible: 29. November
  • 7 Prisoners: Kino und Netflix ab November
  • A Boy Called Christmas: November
  • A Castle for Christmas: November
  • Prinzessinentausch 3: November

Ab Dezember bei Netflix:

  • The Power of the Dog: 1. Dezember (im Kino ab 17. November)
  • Shaun the Sheep: The Flight Before Christmas: 3. Dezember
  • The Unforgivable: 10. Dezember (im Kino ab 24. November)
  • The Hand of God: 15. Dezember (im Kino ab 3. Dezember)
  • Don’t Look Up: 24. Dezember (im Kino ab 10. Dezember)
  • The Lost Daughter: 31. Dezember (im Kino ab 17. Dezember)
  • Back to the Outback: Dezember
  • Mixtape: Dezember
  • Single All the Way: Dezember

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Laut Trailer soll am 3. September auch Haus des Geldes weiter gehen. also zumindest Part 1 der 5. Staffel.

  2. Danke für gar nix wenn es dieses Jahr wieder nichts wird mit Stranger Things sowie Haus des Geldes 🙁

    • Herr Hauser says:

      Die 4. Staffel von „Stranger Things“ kommt erst 2022. Hat Netflix schon vor einer Weile so angekündigt.

  3. Ich dachte Sex Education Staffel 3 beginnt im September?

  4. Finde es von Netflix witzig, Dinge anzukündigen mit Titel und keiner weiß was sich dahinter verbirgt.
    Diese PM klingt eher nach Quantität als Qualität. Hauptsache viel.

    • „Früher“ (bis Anfang/Mitte 2020) hat Netflix sich noch die Mühe gemacht und zu jedem Original kurz ein oder zwei Sätze geschrieben. Spart man sich inzwischen leider ebenso weg wie die Liste mit den kommenden Lizenztiteln.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.