Netflix nennt Starttermine seiner neuen Originals

Netflix Artikel LogoNetflix hat die Starttermine seiner kommenden Originals preisgegeben. Zusätzlich gibt der Streaming-Anbieter auch bereits einen Ausblick auf kommende Neuheiten für das Jahr 2017. Am 2. September geht es nun erstmal mit „Chef’s Table France“ los. Das dürfte für diejenigen unter euch etwas sein, die statt der Maus gerne einmal den Schneebesen schwingen. Denn im Rahmen der Reihe stellt man zahlreiche Starköche aus Frankreich genauer vor und gewährt Einblicke in ihre Arbeitsweisen. Am 22. September folgt mit „Easy“ eine Anthologie-Serie, in der unter anderem auch Orlando Bloom und Malin Akerman mitwirken.

Weiter geht es dann am 7. Oktober mit „The Ranch – Part 2“, während am 21. Oktober die Science-Fiction-Serie „Black Mirror“ um die Gunst der Zuschauer buhlt.  Falls ihr oder vielleicht eure bessere Hälfte damals Fans der „Gilmore Girls“ gewesen seid, solltet ihr euch den 25. November vormerken. Netflix hat vier neue Episoden mit jeweils 90 Minuten Spielzeit produziert, welche jeweils die einzelnen Jahreszeiten abdecken.

Hier ist noch einmal mit den Startterminen die komplette Liste der kommenden Netflix Originals:

Chef’s Table: France (2. September)

Easy (22. September)

The Ranch – Part 2 (7. Oktober)

Black Mirror (21. Oktober)

Lovesick (17 November)

Beat Bugs – Staffel 2 (18. November)

Gilmore Girls: A Year in the Life (25. November)

Captive (9. Dezember)

One Day at a Time (6. Januar 2017)

chefs table france netflix Grattard

Ohne feste Termine hat Netflix zudem die beiden Kinderserien „Untitled Motown Project“ und „Llama Llama“ vorgestellt. Zudem steht nun der Cast der Jugendserie „Greenhouse Academy“ fest. Hier sind unter anderem Jessica Amlee, Cinthya Carmona, Nadine Ellis, Reina Hardesty, Dallas Hart, BJ Mitchell mit dabei. Mir sagen die Namen leider nichts, vielleicht sieht es jedoch bei euch anders aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

12 Kommentare

  1. DerTrollo says:

    Hmm so langsam sieht es (für mich) so aus als ob Amazon die besseren Serien einkauft.

  2. Und auf Facebook wurde the defenders mit einem Mini Teaser angekündigt 😉

  3. Was ist mit House of Cards?

  4. Ich wäre ja für ein gemeinsames Angebot der Streamingdienste. Einmal zahlen und alle nutzen. Darf dann auch bissl mehr kosten!

  5. Sprichst Du hier von den deutsch- oder englischsprachigen Versionen?

  6. Dem Aydaglun says:

    Immer noch kein Narcos? Oh nöö

  7. Wahrscheinlich sind das die Starttermine für Deutschland. Das Exklusivrechte für House of Cards hat sich Sky gesichert 😉

  8. Narcos soll auch am 2. September verfügbar sein. So steht es jedenfalls im Newsletter von Netflix und auch in der App

  9. sunworker says:

    @jabba
    Narcos im September hört sich geil an! Hoffe das stimmt. Und die neuen Folgen von Peaky Blinders?

  10. Black mirror läuft doch schon auf Netflix. Aber vielleicht kommt dann eine neue Staffel.
    Die Serie ist echt zu empfehlen.

  11. Für mich sind leider keine Must-Sees dabei 🙁

  12. Narcos ist eine feine Sache.